Javadi-Berge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Javadi-Berge
Ansicht der Javadi-Berge

Ansicht der Javadi-Berge

Lage Tamil Nadu
Teil der Ostghats
Javadi-Berge (Indien)
Javadi-Berge
Koordinaten 12° 35′ N, 78° 50′ OKoordinaten: 12° 35′ N, 78° 50′ O
p1
p3
p5

Die Javadi-Berge oder Jawadhu-Berge (Tamil: ஜவ்வாது மலை Javvātu malai, Englisch Javadi Hills) sind ein isolierter Ausläufer der Ostghats im Norden des indischen Bundesstaats Tamil Nadu. Während der britischen Kolonialzeit dienten sie in den Sommermonaten hochrangigen Beamten und Offizieren auch als Hill Station.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Javadi-Berge liegen im Norden Tamil Nadus im Gebiet der Distrikte Vellore und Tiruvannamalai Der Höhenzug ist etwa 80 km lang und maximal 32 km breit; er erreicht Höhen von etwas über 1000 m ü. d. M. Im Norden trennt das Tal des Palar-Flusses die Javadi-Berge von den übrigen Ausläufern der Ostghats. Westlich vorgelagert ist das kleinere Massiv der Yelagiri-Berge. Im Süden liegt zwischen den Javadi-Bergen und den Kalrayan-Bergen die Talebene des Ponnaiyar-Flusses.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Javadi-Berge werden überwiegend von Angehörigen des Adivasi-Stamms der Malayali („Berg-Leute“; nicht zu Verwechseln mit der Bezeichnung „Malayali“ für die Sprecher des Malayalam) besiedelt. Insgesamt ist die Besiedlung jedoch eher spärlich.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt keine kulturhistorisch bedeutsamen Tempel oder sonstige Bauwerke im Gebiet der Javadi-Hills. Von den in Trockenmauerwerkstechnik errichteten meist runden Steinhütten (kullar kogai) stehen allein etwa 150 auf dem Gipfel des Valiparai rock.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Imperial Gazetteer of India. Band 14: Jaisalmer to Karā. New edition Clarendon Press, Oxford 1908, S. 84–85, Stichwort: Javādi Hills.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Javadi Hills – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien