Jegunovce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jegunovce
Јегуновце
Jegunoc
Wappen fehltHilfe zu Wappen
Jegunovce (Nordmazedonien)
(42° 4′ 24,53″ N, 21° 7′ 12,68″O)
Basisdaten
Region: Polog
Gemeinde: Jegunovce
Koordinaten: 42° 4′ N, 21° 7′ OKoordinaten: 42° 4′ 25″ N, 21° 7′ 13″ O
Einwohner: 846 (2002)

Jegunovce (mazedonisch Јегуновце, albanisch Jegunoc/-i) ist ein Ort in Nordmazedonien. Er ist Hauptsitz der gleichnamigen Gemeinde und befindet sich im Norden des Landes, in etwa zwischen der Hauptstadt Skopje und Tetovo. Der Vardar verläuft am nordöstlichen Rande der Ortschaft.

Gemäß zuletzt durchgeführter Volkszählung 2002 hat Jegunovce 846 Einwohner, mehrheitlich (804 oder 95 %) Slawische Mazedonier.[1]

Im Ort befindet sich das metallurgische Kombinat Jugohrom, das hier zu Zeiten des Sozialistischen Jugoslawiens errichtet wurde. Es stand zuletzt massiv in Kritik, da von der Ferrolegierungsanlage eine extreme Luftverschmutzung ausging, welche beispielsweise für Tetovo zu einer über 20-fach höheren Feinstaubbelastung als dem von der EU vorgegebenen Richtwert führte. Unter anderem durch Druck von Nichtregierungsorganisationen sowie Massenprotesten ist die Anlage 2016 geschlossen worden.[2]

Der lokale Fußballverein des Ortes ist der nach dem vorgenannten Unternehmen benannte FK Jugohrom.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ethnic composition of Macedonia 2002. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 24. Mai 2021.
  2. Philipp Wasserscheidt: Die Watchdog-Organisation Eco Guerilla. In: humboldt-balkan.cosmos.net. Humboldt-Universität zu Berlin, 31. Januar 2018, abgerufen am 24. Mai 2021.