Jelena die Glorreiche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jelena die Glorreiche (Jelena Slavna)

Jelena die Glorreiche (kroatisch Jelena Slavna, *?; † 8. Oktober 976) war eine kroatische Königin. Sie war die Gemahlin von Michael Krešimir II (Mihajlo Krešimir II.) und Mutter des Königs Stjepan Držislav. Nach dem Tode von Michael Krešimir II 969 kam sie anstelle ihres minderjährigen Sohnes Stjepan Drzislav an die Macht[1]

Der heutigen Kleinstadt Solin stiftete sie zwei Kirchen: Die Kirche der hl. Maria (Marija) und die Kirche des hl. Stephan; in letzterer lag sie mit ihrem Gatten begraben.

Es scheint, dass schon zu Zeiten des Thomas von Split (1200–1268) die Benediktiner ein Denkmal zu Ehren Jelenas pflegten. Frane Bulic fand 1898 die Reste ihres Epitaphs und rekonstruierte diesen. Dieses Epitaph ist in Kroatien ein wichtiges Kultur- und Literaturdenkmal. Es wurde zum ersten Mal der Titel „Rex“ in einem Stein eingemeißelt. Außerdem beinhaltet es Daten zur Herkunft zur regierenden Dynastie, eines der ältesten Dichtungen der kroatischen lateinischen Literatur. Es wird auch als eines Beweis der Entwicklung der Erinnerungskultur auf kroatischem Boden betrachtet. Die Annahme, dass Jelena aus der Patrizierfamilie der Madijevci aus Zadar stammt, findet in Quellen keine Erwähnung. 

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spring Media, Federica Grisogona 17, 23000 Zadar, Croatia, +385 23 335 811, www.springmedia.hr: Tourismusverband der Stadt Zadar - Zadar - Berühmte Persönlichkeiten - Königin Jelena Madius (Königin Jelena von Zadar). Abgerufen am 8. August 2017.