Jennifer Schubert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jennifer Schubert im Mai 2011

Jennifer Schubert (* 5. April 1973 in Essen) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) und war von 2009 bis 2014 Mitglied des Thüringer Landtags.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schubert studierte Biologie in Bayreuth, York und Jena. Nach dem Abschluss mit dem Diplom war sie unter anderem Praktikantin beim NABU und EU-Referentin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Schubert war von 2003 bis 2009 Landesgeschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen in Thüringen. Sie war zudem Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im Jenaer Stadtrat. Bei der Landtagswahl in Thüringen 2009 hatte sie Platz 5 der Landesliste ihrer Partei inne und zog in den Landtag ein. Schubert lebt mit ihrer Lebensgefährtin in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft und hat zwei Kinder.[1]

Zur Landtagswahl 2014 verzichtete sie auf eine erneute Kandidatur auf der Landesliste.[2] Sie trat lediglich als Direktkandidatin im Wahlkreis Greiz I an und erhielt dort 5,2 % der Stimmen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jennifer Schubert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landtag Thüringen:Jennifer Schubert
  2. Stefan Engelbrecht: Realos haben sich durchgesetzt, Ostthüringer Zeitung, 2. Dezember 2013.
  3. Landtagswahl 2014 in Thüringen – Wahlkreis 039 Greiz I beim Landeswahlleiter Thüringen.