Jesse G. James

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jesse G. James

Jesse Gregory James (* 19. April 1969 in Lynwood, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Unternehmer und Fernsehmoderator. Er war der Gründer und Inhaber von West Coast Choppers, einem ehemaligen Hersteller von Custombikes. Zugleich ist er der Moderator und Gastgeber von Motorcycle Mania, einer US-amerikanischen Sendung über Motorräder und von Monster Garage, die beide auf dem Sender Discovery Channel laufen.

Leben[Bearbeiten]

Sein Ur-Ur-Großvater war ein Cousin des bekannten Banditen Jesse James. James wuchs in Long Beach auf, ging auf die La Sierra High School, später auf das Riverside Community College und besuchte nach seinem Abschluss die University of California.

Am College spielte er erfolgreich Football, seine sportliche Laufbahn wurde jedoch durch eine Knieverletzung beendet. Er wurde Bodyguard und arbeitete für Bands wie Soundgarden, Danzig und Slayer, er tourte außerdem mit Madonna, Nirvana und Metallica.

Eine erneute Verletzung zwang ihn dazu, den Beruf als Bodyguard aufzugeben. Er entschied sich ins Customizing-Geschäft einzusteigen und lernte das Handwerk bei Boyd Coddington (American Hot Rod), einem Hot-Rod-Customizer. West Coast Choppers (WCC) wurde in den frühen 1990er gegründet, zunächst wurden hauptsächlich Textilien im Stile des Chopper-Lifestyles verkauft. James begann in der Garage seines Freundes, ohne Lohn und ohne Partner. Langsam baute er seine Werkstatt zu einer der bekanntesten Customizing-Unternehmen aus. West Coast Choppers baute Motorräder im Wert von 50.000 $ bis hin zu 150.000 $, für Kunden wie Shaquille O’Neal und Kid Rock. 2009 stellte man den Eigenvertrieb von WCC-Motorradzubehör ein, im Oktober 2010 schloss James die Werkstatt und den Laden in Long Beach.

James hat drei Kinder – eine Tochter, Chandler und einen Sohn, Jesse James Jr. gemeinsam mit seiner ersten Frau Karla. Außerdem hat er aus seiner zweiten Ehe mit Janine Lindemulder noch eine Tochter, Sunny. Am 16. Juli 2005 heiratete James die Schauspielerin Sandra Bullock. Er hatte sie bei einem Treffen zwischen James und ihrem acht Jahre alten Patensohn kennengelernt, das sie für ihn, der ein großer Fan von ihm ist, arrangierte.

Im Jahr darauf eröffnete James am 28. April 2006 in Long Beach das „Cisco Burger“ Restaurant. Das Restaurant ist im Stil der 1950er Jahre aufgebaut und wurde nach seinem Pitbull Terrier benannt.

Im Januar 2010 adoptierte das Paar ein weiteres Kind, Louis. Im März 2010 wurden außereheliche Affären von James bekannt, in deren Folge Sandra Bullock im April 2010 die Scheidung einreichte.[1] Im Juni 2010 wurde die Ehe offiziell geschieden.[2] Seit September 2010 war er mit der Tattookünstlerin Kat Von D liiert. Das Paar gab im Januar 2011 seine Verlobung bekannt, trennte sich aber Ende Juli 2011.[3]

James lebt in Austin (Texas) und ist dort Teilhaber des Austin Speed Shop.[4][5]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2000: MotorcycleMania 1
  • 2001: MotorcycleMania 2
  • 2002–2006: Monster Garage
  • 2004: MotorcycleMania 3
  • 2005: History of the Chopper / Choppers of ’69
  • 2009: Jesse James is a dead man
  • 2010: Jesse James - Adrenalin im Tank
  • 2013: Austin Speed Shop

Jesse James: Hot Rod Garage

Werke[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sandra Bullock reicht Scheidung ein. Spiegel online, 28. April 2010
  2. Sandra Bullock und untreuer Jesse James sind geschieden Agence France-Presse, 29. Juni 2010
  3. Liebes-Aus mit Tattoo-Braut Spiegel online, 26. Juli 2011
  4. Jesse Plans Move Close to Sandra tmz.com, 19. Juni 2010
  5. Inside Jesse James' New Life In Austin radaronline.com, 26. August 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jesse G. James – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien