Jessy de Smet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jessy de Smet

Jessy de Smet (* 8. Juli 1976 in Zottegem) ist eine belgische Trance-Sängerin. Unter ihrem Künstlernamen Jessy arbeitete sie unter anderem mit „The Mackenzie“ zusammen, bevor sie ihre Solo-Karriere startete. Hierbei entstanden einige Hits in Belgien und Großbritannien.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihrer Zeit mit „The Mackenzie“ hatte sie in Belgien die Hits Innocence, All I Need und Alive. Ihr Album Angel gewann damals den „Belgian TMF Award“ für das beste Album.

2002 veröffentlichte sie ihre erste Solo-Single unter dem Titel Look @ Me Now. Kurz darauf, im Jahr 2003, veröffentlichte sie die französische Version dieses Lieds namens Regardez-Moi. Es folgten die Singles Head Over Heels, How Long, Silent Tears und Dancing In The Dark. Im Jahr 2004 kam in Belgien das u. a. von Regi Penxten produzierte Album Rain in den Handel. De Smet schrieb fast alle Stücke auf diesem Album selbst.

2005 veröffentlichte sie die Single My Star mit Verheyen & Vanvaeck.

Seit Sommer 2006 arbeitet sie mit Micky Modelle zusammen. 2006 veröffentlichten sie einen Remix von Dancing in the Dark. Das Stück wurde ein großer Erfolg in Großbritannien. 2007 veröffentlichten sie die Single Over You, ein Remix von I’ll Get Over You aus dem Album Rain. Im Sommer 2007 wurde ihre Cover-Version des Maria McKee-Hits Show Me Heaven ein kleiner Erfolg.

Ein Album mit Micky Modelle ist ebenso angekündigt wie ein weiteres Album für die belgischen Fans. Die nächste Single wurde ein Song namens Getting Out, ein Duett mit Linda Mertens von Milk Inc., die auch privat mit de Smet befreundet ist.

Sie arbeitet seit Ende 2008 mit verschiedenen Produzenten an einem neuen Album. Das Album mit Micky Modelle wurde offensichtlich vorerst auf Eis gelegt. Die erste Single aus diesem Album trägt den Titel I Can't Get Enough.

Jessy de Smet ist eine der wenigen Dance-Künstlerinnen, die live singen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Charts[1][2] Anmerkungen
FlandernFlandern BEF
1999 Angel
1
(19 Wo.)
2004 Rain
46
(8 Wo.)
2011 The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
33
(24 Wo.)
Kompilation
Erstveröffentlichung: 25. November 2011
2012 Live & Acoustic for MNM 90’s Café
300!
EP
Erstveröffentlichung: 10. April 2012
2015 Glorious
47
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Mai 2015

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[3] Anmerkungen
FlandernFlandern BEF
1995 Arpegia (Without You)
300!
mit The Mackenzie
1997 You Got to Get Up - Love
Angel
300!
mit The Mackenzie
1998 I Am Free
Angel
26
(5 Wo.)
mit The Mackenzie
Innoncence
Angel
6 Gold
(24 Wo.)
mit The Mackenzie
Falling in Love
Angel
4 Gold
(12 Wo.)
mit The Mackenzie
Alive
Angel
7
(14 Wo.)
mit The Mackenzie
1999 Out of Control
Angel
10
(7 Wo.)
mit The Mackenzie
The Rain
12
(11 Wo.)
mit The Mackenzie
Emotions
23
(5 Wo.)
mit The Mackenzie
2000 Be My Lover
25
(4 Wo.)
mit The Mackenzie
For You
20
(9 Wo.)
mit The Mackenzie
All I Need
6
(17 Wo.)
mit The Mackenzie
2001 Walk Away
25
(5 Wo.)
mit The Mackenzie
2002 Look @ Me Now
Rain
8
(20 Wo.)
2003 Regardez-moi
300!
Französische Version von Look @ Me Now
Head Over Heels
Rain
11
(14 Wo.)
2004 How Long (Point of No Return)
Rain
19
(8 Wo.)
Silent Tears
Rain
14
(8 Wo.)
Dancing in the Dark
Rain
41
(8 Wo.)
2005 My Star
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
27
(11 Wo.)
2006 Dancing in the Dark
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
300!
vs. Micky Modelle; Remix von Dancing In The Dark aus dem Album Rain
2007 Over You
300!
vs. Micky Modelle; Remix von I'll Get Over You aus dem Album Rain
Show Me Heaven
300!
vs. Micky Modelle; Original: Maria McKee (1990)
Getting Out
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
45
(2 Wo.)
mit Linda Mertens
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 2007
2008 Stop The Game
300!
Erstveröffentlichung: 24. Juni 2008
2009 I Can't Get Enough
300!
mit Michael Beltran
Erstveröffentlichung: 30. April 2009
2010 Missing
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
16
(3 Wo.)
Original: Everything but the Girl (1994)
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2010
All Is Love
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
300!
mit Sash!; nur als Download
Erstveröffentlichung: 23. Juli 2010
Please Forgive Me
300!
mit Manuel MS; nur als Download
Erstveröffentlichung: 18. Oktober 2010
2011 Think About The Way 2011
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
37
(4 Wo.)
mit DJ Rebel; nur als Download; Original: Ice MC (1994)
Erstveröffentlichung: 1. April 2011 in BE
Angel
The Ultimate Jessy - Best Of 1995-2012
35
(5 Wo.)
mit Kaliq Scott und DJ Rebel; nur als Download
Erstveröffentlichung: 4. November 2011 in BE
Move Your Body
300!
mit X-Tof; nur als Download
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 2011
2012 Innocence '12
7
(10 Wo.)
mit Abie Flinstone; nur als Download; Remix von Innocence aus dem Album Angel durch Regi
Erstveröffentlichung: 4. März 2012
Missing
Live & Acoustic for MNM 90's Café
28
(2 Wo.)
mit Dennis Fantina; nur als Download; Original: Everything but the Girl (1994)
Erstveröffentlichung: 30. März 2012
Impossible
25
(8 Wo.)
mit Ian Prada; nur als Download
Erstveröffentlichung: 9. Juli 2012
2013 Nothing at All
10
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 2013
Bring Me Back To Life
300!
mit Wolfpack
Erstveröffentlichung: Oktober 2013
2014 Beautiful
300!
Erstveröffentlichung: 17. Februar 2014
Stars
300!
mit Ian Prada und Gregoir Cruz
Erstveröffentlichung: 6. Oktober 2014
Salvation
35
(6 Wo.)
mit DJ F.R.A.N.K.
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen Alben: Charts BE
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: BE BE2
  3. Chartquellen Singles: Charts BE