Jet d’eau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jet d’eau
Der Jet d’eau im Morgenlicht
Der Jet d’eau im Morgenlicht
Ort Genf, Kanton Genf
Land Schweiz Schweiz
Verwendung Springbrunnen
Technische Daten
Höhe bis zu 140 m
Koordinaten
Lage Koordinaten: 46° 12′ 26″ N, 6° 9′ 22″ O; CH1903: 501018 / 118118501018 / 118118

Der Jet d’eau [ʒɛ do] (franz. für Wasserstrahl) ist ein Springbrunnen im Genfersee mit einem bis zu 140 Meter hohen Wasserstrahl. Er ist eines der Wahrzeichen der Stadt Genf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich nur wenige Meter hoch, diente die Fontäne als Überdruckventil in der Funktion eines Wasserschlosses für die 1885 erbaute Druckwasserleitung des Kraftwerks Forces Motrices de la Coulouvrenière, mit der die Genfer Juweliere ihre Maschinen betrieben. Dadurch wurden unerwünschte Spitzen bei Arbeitsunterbrechungen aufgefangen und der Überdruck angezeigt.

1891 beschloss die Stadt Genf, den großen Springbrunnen als touristisches Wahrzeichen ins Seebecken zu versetzen und den Wasserdruck zu erhöhen. 1951 wurde die jetzige Anlage gebaut, welche zwei Pumpen mit einer Gesamtleistung von ca. 1000 kW besitzt. Sie stößt 500 Liter Seewasser pro Sekunde mit einer Geschwindigkeit von 200 km/h aus.

Betriebszeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betriebszeiten
Jan – Mrz Dez Apr – Mitte Mai Mitte Sep – Okt Mitte Mai – Mitte Sep Nov
10:00–16:00 Mo–Fr 10:00–Sonnen­unter­gang[1],
Sa–So 10:00–22:30
09:00–23:15 Außer Betrieb (Wartungs­arbeiten)
  • Bei Dunkelheit wird die Fontäne beleuchtet.
  • Bei auffrischendem Wind sowie Temperaturen um den Gefrierpunkt wird die Fontäne abgeschaltet.

Ähnliche Konstruktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jet d’eau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]Sonnenuntergangszeit in Genf