Jewhen Buket

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jewhen Buket 2012

Jewhen Wassylowytsch Buket (ukrainisch Євген Васильович Букет, * 23. Oktober 1981 in Kiew, Ukrainische SSR) ist ein ukrainischer Ethnograph, Heimatkundler, Journalist und Hauptredakteur der Zeitung Kultur und Leben.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jewhen Buket kam in Kiew zur Welt und verbrachte seine Schulzeit im Dorf Hruske in der Oblast Kiew. 2004 schloss er ein Studium an der mechanisch-mathematischen Fakultät der Nationalen Taras-Schewtschenko-Universität Kiew ab. Von 2006 bis 2007 arbeitete er bei der Zeitung Makariwski Wisti und der Wochenzeitung Slowo Proswity.

Als Student begann er die Geschichte seiner Heimat zu erkunden. 2001 veröffentlichte er sein erstes Buch „Geschichte des ukrainischen Dorfes Hruske“. Jewhen Buket ist Autor von mehr als 20 Büchern über die Geschichte der Region Makariw.

Im Jahr 2014 erschien das Buch Iwan Bondarenko – ostannij polkownyk Kolijiwschtschyny.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jewhen Buket – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Тетяна Череп-Пероганич: «Гайдамаки — це „Правий Сектор“ XVIII століття». Євген Букет про нову книгу і не тільки…. Книгобачення. 2. Juli 2014.
  2. 23. Oktober Jewhen Buket präsentiert das Buch „Iwan Bondarenko - letzter Oberst der Kolijiwschtschyn“; abgerufen am 7. September 2016 (ukrainisch)