Jewhen Stankowytsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jewhen Fedorowytsch Stankowytsch (ukrainisch Євген Федорович Станкович, * 19. September 1942 in Swaljawa, Ukrainische SSR, Sowjetunion) ist ein ukrainischer Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stankowytsch studierte ab 1961[1] am Konservatorium von Lwiw bei Adam Sołtys und ab 1965[1] an der Nationalen Musikakademie der Ukraine bei Borys Ljatoschynskyj und Myroslaw Skoryk.[2] Seit 1988 ist er dort Professor.[2] Er schrieb unter anderem sechs Sinfonien, zehn Kammersinfonien, sechs Ballette, drei Opern sowie Instrumentalkonzerte und Kammermusik.[3] Seine Kammersinfonie № 3 wurde von der UNESCO beim International Rostrum of Composers als eine der zehn besten Arbeiten des Jahres 1985 gewählt.[4] Seine Oper Wenn der Farn blüht wurde 1978 unmittelbar vor der Uraufführung von den sowjetischen Behörden verboten und erst 2011 konzertant vom Nationalen ukrainischen Volkschor Werowka in Kiew und 2017 in Lwiw szenisch uraufgeführt.[5][6]

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Andriy Kochur: Yevhen Stankovytch: Symphonies Nos. 1 „Larga“, 2 „Heroic“ and 4 „Lirica“. In: https://www.naxos.com. Abgerufen am 21. Februar 2022 (englisch).
  2. a b Marko Robert Stech: Yevhen Stankovych. In: Internet Encyclopedia of Ukraine. 2016; (englisch).
  3. Yevhen Stankovych – Works
  4. Yevhen Stankovych. In: The Living Composers Project. (englisch).
  5. Коли цвіте папороть: розвінчана міфологема… Informationen zur Oper Wenn der Farn blüht (ukrainisch) auf m-r.co.ua, 8. April 2021, abgerufen am 25. Februar 2022.
  6. Adelina Yefimenko: LWIW/LEMBERG/Ukraine: „Wenn der Farn blüht“ von Yevhen Stankovych. In: Online Merker, 2. Januar 2018, abgerufen am 25. Februar 2022.