Jigme-Dorji-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jigme-Dorji-Nationalpark
Der Jigme-Dorji-Nationalpark befindet sich im Nordwesten des Landes (grün umrandet)
Der Jigme-Dorji-Nationalpark befindet sich im Nordwesten des Landes (grün umrandet)
Jigme-Dorji-Nationalpark (Bhutan)
Paris plan pointer b jms.svg
27.7589.516666666667Koordinaten: 27° 45′ 0″ N, 89° 31′ 0″ O
Lage: Gasa, Bhutan
Fläche: 4349 km²
Gründung: 1993
Blauschafe (Pseudois nayaur)
Blauschafe (Pseudois nayaur)
i2i3i6

Der Jigme-Dorji-Nationalpark ist ein Nationalpark in Bhutan. Der Nationalpark liegt im Himalayagebiet an der Grenze zu China. Mit einer Größe von 4.349 Quadratkilometern ist er der größte Nationalpark des Landes. Durch die enormen Höhenunterschiede der Berge, die von 1.400 m bis 7.000 m reichen und acht Vegetationszonen umfassen, ist er eines der artenreichsten Schutzgebiete des Indischen Subkontinents. Zu den Bewohnern des Nationalparks zählen Schneeleoparden, Takine, Blauschafe, Katzenbären und Goldlanguren. Unter den Vögeln ist der Satyrtragopan hervorzuheben.[1] Für den Schneeleoparden stellt der Nationalpark das wichtigste Schutzgebiet Bhutans dar.[2] Der Park verfügt kaum über touristische Infrastruktur, doch ist Trekking erlaubt.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b William Riley, Laura Riley: Nature´s Strongholds. The World´s Great Wildlife Reserves. Princeton University Press, 2005. ISBN 0-691-12219-9
  2. McCarthy, T. M. and G. Chapron (2003). Snow Leopard Survival Strategy. ISLT and SLN, Seattle, USA. International Snow Leopard Trust, Seattle, Washington. PDF

Weblinks[Bearbeiten]