Jin Gongdi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Jin Gongdi (晉恭帝, Sima Dewen; † 421), Kaiser von China 418-420, war der Bruder von Kaiser Jin Andi. 420 wurde er gezwungen, den Thron an Liu Yu weiterzugeben. Er wurde zum König von Lingling degradiert und im nächsten Jahr ermordet.

VorgängerAmtNachfolger
AnKaiser von China
418-420
Liu Yu