Jindřich Eckert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Selbstporträt von Jindřich Eckert mit seiner Kamera, 1870

Jindřich Eckert, auch Heinrich Eckert, (* 22. April 1833 in Prag; † 28. Februar 1905 ebenda) war ein böhmischer Fotograf.

Nach einer Ausbildung am Prager Polytechnikum arbeitete Eckert als Zollbeamter. 1863 eröffnete er ein Atelier für Portraitfotografie. Neben Porträts erstellte er auch allegorische Kompositionen und Tableaux vivants. Heute ist er vor allem wegen seiner Landschafts- und Architekturfotografien bekannt, die vor allem dokumentarischen Wert haben. Unter seinem Werk befinden sich zahlreiche Lichtdrucke aus Prag, aber auch Fotosammlungen aus dem Böhmerwald und dem Riesengebirge.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Stadtverordnete kais. Rat und Hof-Photograph Heinrich Eckert (Zum 70. Geburtstag). In: Photographische Korrespondenz, 40. Jahrgang, Nr. 513 (Juni 1903), S. 384 f. (Volltext in der Google-Buchsuche-USA)
  • Ludwig Schrank: † Kais. Rat Hof- und Kammer-Photograph Heinrich Eckert. In: Photographische Korrespondenz, 42. Jahrgang, Nr. 535 (April 1905), S. 188 (Volltext in der Google-Buchsuche-USA)
  • P. Scheufler: Jindřich Eckert, Odeon Praha 1985.
  • P. Scheufler: Stará Praha Jindřicha Eckerta, Praha 1993

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jindřich Eckert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien