Jizzax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jizzax
Жиззах
Brunnen im Zentrum Jizzaxs

Brunnen im Zentrum Jizzaxs

Basisdaten
Staat: UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Provinz: Jizzax
Koordinaten: 40° 7′ N, 67° 51′ OKoordinaten: 40° 6′ 57″ N, 67° 50′ 32″ O
Jizzax (Usbekistan)
Jizzax (40° 6′ 57″ N, 67° 50′ 32″O)
Jizzax
Höhe: 378 m
Einwohner: 148.850 (2009)
Kfz-Kennzeichen: 25-29

Jizzax oder Dschissach (usbekisch-kyrillisch Жиззах, russisch Джизак Dschisak) ist eine Stadt in Usbekistan und Hauptstadt der Provinz Jizzax.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Randbereich der Golodnajasteppe und nahe dem strategisch wichtigen Jilanutipass, der den Zugang zum Serafschantal ermöglicht.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hatte 148.850 Einwohner (Stand 1. Januar 2009).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jizzax war früher ein Knotenpunkt der Seidenstraße auf der Route SamarkandFerghanatal.

1916 war Jizzax das Zentrum einer anti-russischen Bewegung, die aber schnell zerschlagen wurde.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Jizzax gibt es zwei Universitäten.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt befindet sich der Istiklol-Freizeitpark. Ende Juni 2019 brach während des Betriebs ein Fahrgeschäft auseinander, mindestens eine Person starb.[2]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof von Jizzax liegt an der Transkaspischen Eisenbahn.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jizzax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de World Gazetteer: Usbekistan: Die wichtigsten Orte mit Statistiken zu ihrer Bevölkerung
  2. Woman, 19, dies after theme park ride breaks apart in mid-air, auf metro.co.uk. Abgerufen am 30. Juni 2019.