Jochen Stücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jochen Stücke (* 1962 in Münster) ist Professor für Zeichnen, Illustration und Künstlerische Druckgrafik am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein in Krefeld.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stücke studierte von 1982 bis 1987 an der Fachhochschule Münster im Fachbereich Design bei Rolf Escher. Danach folgten diverse Stipendien im In- und Ausland, darunter Norwegen und Frankreich, und ein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig von 1992 bis 1996.[1]

Bekannt ist er durch seine Pariser Alben. Querschnitte durch diesen Zyklus zeigte er beispielsweise im Rahmen einer Ausstellung im Von der Heydt-Museum im Jahr 2014.[2] Stücke wurde zum Hochschulprofessor des Jahres 2006 gewählt, ebenso war er Dekan für seinen Fachbereich. 1996 war er Gastdozent an der Woodbury University, Burbank in Los Angeles. Im Jahre 2002 wurde er zum Professor für Zeichnen, Illustrationen und Künstlerische Druckgraphik in Krefeld ernannt.[3]

Zeichnungen Stückes wurden unter anderem 2012 und 2016 vom Musée Carnavalet in Paris erworben.[4] Seit Oktober 2016 stellt er unter dem Titel „Moyländer Episoden“ im Museum Schloss Moyland aus.[5]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kataloge:

  • Joschka Meiburg (Hrsg.): Jochen Stücke. Hinter den Kulissen. Zeichnung und Druckgraphik zur Kunst und Literatur. Kreis Unna, Der Landrat, Fachbereich Kultur, Unna 2005. ISBN 978-3924210496
  • Theodor Helmert-Corvey (Hrsg.), Peter Dittmar (Mitw.): Jochen Stücke. Paris, Album I 2004–2008. Christof Kerber Verlag Bielefeld 2009, ISBN 978-3866782150.[6]
  • Thomas Hengstenberg (Hrsg.): Jochen Stücke. Paris, Album II 2008–2012. Druck & Verlag Kettler, Bönen 2013. ISBN 978-3862062874
  • Jochen Stücke: Moyländer Episoden. Friedrich – Voltaire – Beuys. Kettler Verlag, Dortmund 2016. ISBN 978-3862066025

Weiteres:

  • Heinrich Heine, Theo Schuster (Hrsg.): Die Überfahrt zur Weißen Insel. Schuster Verlag, Leer 2003. ISBN 978-3796303609
  • Jurjen van der Kooi (Hrsg.), Theo Schuster (Hrsg.), Jochen Stücke (Ill.): Die Frau, die verlorenging. Sagen aus Ostfriesland. Schuster Verlag, Leer 2003. ISBN 978-3796303586
  • Jochen Stücke: Dem Schrecken folgt die Kraft. Jan Manntje im Papierhäuschen. [Illustrationsprojekt an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Design], Krefeld 2005
  • Jochen Stücke (Hrsg. u. Textausw.): Pariser Ansichten. Anthologie. Edition Visel, Maximilian Dietrich Verlag, Memmingen 2007. ISBN 978-3871641640

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ulrike Hamm: Jochen Stücke.
  2. Anne Grages: Jochen Stücke: Ironischer Flaneur mit Buch und Tusche. Westdeutsche Zeitung, 12. September 2014.
  3. Jochen Stücke – Pariser Album II. Kreis Unna
  4. Zeichnungen von Jochen Stücke in Pariser Museum aufgenommen. Referat Hochschulkommunikation der Hochschule Niederrhein, 20. Januar 2016.
  5. Ausstellung in Bedburg-Hau: Jochen Stücke – Moyländer Episoden: Friedrich, Voltaire, Beuys. art – Das Kunstmagazin, 2016.
  6. [1]