Johann-Friedrich-Pierer-Schule Altenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann-Friedrich-Pierer-Schule Altenburg
Schulform berufsbildende Schule
Gründung 1991
Adresse

Siegfried-Flack-Straße

Ort Altenburg
Land Thüringen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 0′ 3,2″ N, 12° 25′ 21,8″ OKoordinaten: 51° 0′ 3,2″ N, 12° 25′ 21,8″ O
Träger Landkreis Altenburger Land
Website www.pierer-schule.de
Blick auf die Schulgebäude 1 und 2 (links)

Die Johann-Friedrich-Pierer-Schule Altenburg ist eine berufsbildende Schule des Landkreises Altenburger Land.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Berufsbildende Schule befindet sich im Altenburger Stadtteil Nord an der Siegfried-Flack-Straße. Die Schulgebäude selbst befinden sich in der zweiten Baureihe längs der Siegfried-Flack-Straße.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schule besteht aus drei Gebäudeteilen. Als Verbindung der Häuser 1 und 3 ist in den Jahren 2000 bis 2002 das heutige Haus 2 neu gebaut worden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Berufsbildende Schule entstand 1991 durch die Zusammenlegung mehrerer Berufsschulen in verschiedenen Standorten des Landkreises Altenburger Land. Diese befanden sich in Altenburg selbst sowie in Meuselwitz und Schmölln. Die Schule wurde als „Staatliche Berufsbildende Schule für Gewerbe und Technik“ gegründet.

Im Landkreis Altenburger Land ist die Papierindustrie historisch sehr stark vertreten. Die Berufsausbildung und die Fortbildung für die Papierindustrie wird seit 1905 in Altenburg durchgeführt. Die Fortführung dieser traditionsreichen Ausbildung ist an der Johann-Friedrich-Pierer-Schule gewährt.

Im Jahr 2000 wurde der Berufsbildenden Schule der Ehrenname „Johann Friedrich Pierer“ verliehen. Die Verleihung des Ehrennamens stellt eine Würdigung des Lebens und Wirkens J. F. Pierers in der Stadt Altenburg dar.

Bis zum Sommer 2010 befand sich ein Teil der Ausbildungsangebote in der Stadt Schmölln. Der Standort Schmölln wurde aus Kostengründen geschlossen und sämtliche Ausbildungen finden seitdem am Standort Altenburg statt.

Angebotene Ausbildungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Angaben erfolgen in alphabetischer Ordnung.

Teilzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fachbereich Biologie, Chemie, Physik
  • Fachbereich Elektrotechnik
  • Fachbereich Ernährung und Hauswirtschaft
  • Fachbereich Fahrzeugtechnik
  • Fachbereich Körperpflege
  • Fachbereich Land- und Baumaschinentechnik
  • Fachbereich Metalltechnik
  • Fachbereich Papier- und Verpackungstechnik
  • Fachbereich Textiltechnik
  • Fachbereich Werker

Vollzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wahlschulformen
    • Berufsfachschule zweijährig
      • Ernährung
      • Metall
    • Berufliches Gymnasium
      • SP Metalltechnik
    • Fachoberschule Technik (einjährig)
    • Fachschule Papiertechnik

Schulleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roger Pröhl (1. August 1991 bis 31. Juli 2013)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]