Johann I. (Nürnberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann I. von Nürnberg, (* um 1279; † 1300) stammte aus dem Haus Zollern und war von 1297 bis 1300 Burggraf von Nürnberg.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann I. von Nürnberg war der Sohn des Burggrafen Friedrich III. von Nürnberg und stammte aus der Ehe mit dessen zweiten Frau Helene von Sachsen († 1309). Er war seit 1297 mit der Agnes von Hessen († 1335) verheiratet. Bis zu seinem Tod übte er das Amt des Burggrafen gemeinsam seinem jüngeren Bruder Friedrich IV. von Nürnberg aus. Als er 1300 kinderlos starb, trat dieser die alleinige Nachfolge im Burggrafenamt an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Friedrich III.Burggraf von Nürnberg
1297–1300
Friedrich IV.