Johann Neefe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Neefe

Johann Neefe (* 29. August 1499; † 7. Juli 1574 zu Dresden) war Leibarzt der Kurfürsten Moritz und August von Sachsen und auch Kurator der Hofkapelle zu Dresden. 1563 und 1564 wirkte er als ärztlicher Ratgeber von Kaiser Ferdinand I., wo er die Tafelgespräche des Kaisers aufzeichnete. Er war Stifter in seiner Heimatstadt Chemnitz.

An das Tuchmacher- und Patriziergeschlecht der Neefes, von denen mehrere Bürgermeister der Stadt Chemnitz abstammen, erinnert auch die Neefestraße in Chemnitz.

Weblinks[Bearbeiten]