Johann Rudolph Zwinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Johann Zwinger)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Mediziner Johann Rudolph Zwinger. Zum Theologen siehe Johann Rudolf Zwinger.

Johann Rudolph Zwinger (* 3. Mai 1692 in Basel; † 31. August 1777 ebenda) war ein Schweizer Anatom.

Sein Vater war der Medizinprofessor und Stadtarzt Theodor Zwinger III. (1658–1724).

Johann Rudolf Zwinger studierte Medizin in Basel und Straßburg. 1710 wurde er promoviert.[1] Er hatte nach neunjähriger Tätigkeit als Professor der Logik von 1721 bis 1724 den Basler Lehrstuhl der Anatomie sowie Botanik und ab 1725 denjenigen für praktische Medizin inne.[2]

In Basel gründete er die Societas physico-medica Helvetica, die von 1751 bis 1777 die Acta Helvetica (physico-mathematico-anatomico-botanico-medica) herausgab.[3] 1723 wurde er in die Leopoldina gewählt.[4]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Speculum Hippocraticum. 1747.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zwinger, Johann Rudolph. In: Rudolf Vierhaus (Hrsg.): Deutsche Biographische Enzyklopädie Online. DeGruyter, abgerufen am 20. November 2012.
  2. Porträt des Basler Anatomen Johann Rudolf Zwinger (1692–1777), Historisches Museum Basel
  3. Bergische Universität Wuppertal: Acta Helvetica physico-mathematico-anatomico-botanico-medica (1751–1787)
  4. Mitgliedseintrag von Johann Rudolph Zwinger bei der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, abgerufen am 20. November 2012.