John Berkenhout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
John Berkenhout

John Berkenhout (* 8. Juli 1726 in Yorkshire; † 3. April 1791) war ein englischer Mediziner, Naturforscher und Schriftsteller.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Vater John Berkenhout sen. hatte sich mit seiner Frau Anne Kitchingman in Yorkshire niedergelassen. Der Sohn John Berkenhout ging zur Leeds Grammar School und diente in der preußischen und englischen Armee, bevor er sein Studium an den Universitäten von Edinburgh und Leyden abschließen konnte. Er promovierte 1765 in Medizin. In Edinburgh publizierte er das Werk „Clavis Anglicat Linguae“ und weitere Arbeiten zur Naturkunde. Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs diente er als britischer Agent.

In seinen Werken beschrieb er als erster 1769 die Wanderratte und nicht der berühmtere Carl von Linné. Er gab ihr den Namen Mus norvegicus („norwegische Maus“); 1821 wurde sie von J. E. Gray zusammen mit der Hausratte (von Linné als Mus rattus beschrieben) in eine neue Gattung Rattus gestellt.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Clavis Anglicae Linguae
  • Outlines of the Natural History of Great Britain and Ireland (1769)
  • Synopsis of the Natural History of Great Britain and Ireland (1789)
  • First lines of the theory and practice of philosophical chemistry. London: Cadell, 1788
  • A volume of letters from Dr. Berkenhout to his son at the university. London: Cadell 1790

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Scan von Outlines of the natural history of Great Britain and Ireland Band 1 beim GDZ