John FitzAlan, 7. Earl of Arundel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

John FitzAlan, de jure 7. Earl of Arundel (auch John FitzAlan III) (* 1245; † 1272 oder 1273) war ein englischer Adliger.

Herkunft und Erbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John FitzAlan entstammte der Familie FitzAlan, die seit Mitte des 12. Jahrhunderts zu den bedeutendsten Adelsfamilien der Welsh Marches gehörte. Er war ein Sohn von John FitzAlan II und dessen ersten Frau Maud Botiller. Sein Vater war ein bedeutender Marcher Lord, der über seine Mutter 1243 Arundel Castle in Sussex geerbt hatte. Fälschlicherweise werden John FitzAlan und auch sein Vater deshalb als Earl of Arundel bezeichnet, zu Lebzeiten haben sie diesen Titel jedoch nie geführt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Zweiten Kriegs der Barone unterstützte FitzAlan zunächst zusammen mit seinem Vater die Adelsopposition gegen König Heinrich III. Im Juni 1263 griff er zusammen mit seinem Vater und Roger de Clifford, Humphrey V. de Bohun sowie Hamo le Strange Güter von Peter D’Aigueblanche, dem Bischof von Hereford und einen der führenden Diplomaten des Königs an und nahmen den Bischof schließlich gefangen.[1] Ende 1263 wechselten die FitzAlans jedoch die Seiten, so dass die Regierung der Barone im April 1265 verlangte, dass FitzAlan von seinem Vater als Geisel gestellt werden sollte. Nach dem Tod seines Vaters im November 1267 erbte er dessen Besitzungen, zu denen neben Arundel Castle vor allem Clun, Oswestry und Shrawardine Castle in Shropshire gehörten. Fitzalan starb jedoch bereits 1272 oder 1273. Er wurde wie sein Vater in Haughmond Abbey in Shropshire beigesetzt.

Familie und Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

John heiratete Isabel de Mortimer, eine Tochter von Roger Mortimer, einem der wichtigsten Unterstützer des Königs im Krieg der Barone. Mit seiner Frau Isabel hatte Fitzalan mehrere Kinder, darunter:

Sein Erbe wurde sein ältester Sohn Richard. Seine Witwe heiratete in zweiter Ehe Ralph d'Arderne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frederick Suppe: Fitzalan, John (II) (1223–1267). In: Henry Colin Gray Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB). Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, oxforddnb.com (Lizenz erforderlich), Stand: 2004.