Shropshire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die zeremonielle und traditionelle Grafschaft Shropshire. Für die Unitary Authority Shropshire siehe Shropshire (Unitary Authority), für sonstige Bedeutungen siehe Shropshire (Begriffsklärung).
Shropshire
Frankreich Irland Isle of Man Schottland Nordirland Wales City of London Greater London Surrey Buckinghamshire Berkshire Kent Essex Hertfordshire Suffolk Norfolk Lincolnshire Rutland Cambridgeshire Bedfordshire East Sussex West Sussex Isle of Wight Hampshire Dorset Devon Cornwall Bristol Somerset Wiltshire Gloucestershire Leicestershire Northhamptonshire Oxfordshire Herefordshire Warwickshire Worcestershire West Midlands Shropshire Staffordshire Nottinghamshire Derbyshire Cheshire Merseyside Greater Manchester South Yorkshire East Riding of Yorkshire West Yorkshire Lancashire North Yorkshire Cumbria Northumberland Tyne and Wear DurhamKarte
Über dieses Bild
Geografie
Status Zeremonielle Grafschaft
Region West Midlands
Fläche 3.487 km²
Historische Hauptstadt Shrewsbury
ISO 3166-2 GB-SHR
Demografie
Bevölkerung
Dichte
475.889 (2012)[1]
136 / km²
Unitary Authorities
New Shropshire Ceremonial Numbered.png
  1. Shropshire (Unitary Authority)
  2. Telford and Wrekin (Unitary Authority)

Shropshire [ˈʃɹɒpʃə] (abgekürzt Salop oder Salops, walisisch Swydd Amwythig) ist eine zeremonielle und traditionelle Grafschaft in den West Midlands in England. Die Grafschaft grenzt an die Countys Cheshire, Staffordshire, Worcestershire, Herefordshire und die walisischen Grafschaften Powys und Wrexham. Shropshire war bis zur Eroberung Powys Teil des Fürstentums Powys, wurde aber nicht in das heutige Wales mit eingegliedert. So wird dort die walisische Sprache im bergigen Westen noch von vielen Menschen als Muttersprache gesprochen. Der Grenzwall, der im 9. Jahrhundert gegen die Waliser gebaut wurde, führt auch um Shropshire herum.

Neben Herefordshire gehört Shropshire zu den sehr agrarisch geprägten Grafschaften. Der historische Hauptort ist Shrewsbury, wobei die größte Stadt in der Grafschaft Telford ist. In der Grafschaft liegt auch Coalbrookdale, von wo aus die industrielle Revolution in England begann, und Ironbridge, der Ort, an dem The Iron Bridge, die erste Eisenbrücke der Welt errichtet wurde (daher der Name). Die Abkürzung Salop wurde in offiziellen Dokumenten jahrhundertelang benutzt. „Salop“ stammt von „Salopesbiry“, dem früheren Namen des Verwaltungssitzes Shrewsbury.

Am 1. April 1998 wurde der District Telford and Wrekin verwaltungstechnisch aus Shropshire herausgelöst und zu einer Unitary Authority erhoben. Am 1. April 2009 wurden die restlichen fünf Districts Bridgnorth, North Shropshire, Oswestry, Shrewsbury and Atcham sowie South Shropshire aufgelöst und ihre Kompetenzen auf den Rat von Shropshire (Shropshire Council) übertragen. Seitdem besteht die zeremonielle Grafschaft Shropshire aus den Unitary Authorities Shropshire und Telford and Wrekin.

Die Wiege der europäischen Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz des ländlichen Gepräges der Grafschaft wurde Shropshire zum Ausgangspunkt der Industriellen Revolution. Shropshire besitzt geologisch zahlreiche Schichtungen und enthält fast jegliche Gesteinsarten, die es in Nordeuropa gibt. Abgebaut werden kann Kohle, Blei, Kupfer und Eisenerz. Ein weiterer Vorteil ist der Fluss Severn, der einen natürlichen Transportweg für die abgebauten Bodenschätze bietet.

Städte und Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschaft in Shropshire

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Long Mynd
  • The Stiperstones
  • The Brown Clee
  • Cardingmill Valley
  • Caer Caradoc
  • Mitchells Fold, (ein Steinkreis aus der Bronzezeit)
  • Wroxeter (Ruinen einer alten Römerstadt und Legionsbefestigung)
  • Attingham Park
  • Moreton Corbet Castle
  • Stokesay Castle
  • Whittington Castle
  • Wenlock Edge
  • Der historische Stadtkern von Shrewsbury (mit mittelalterlichen Bauten und Shrewsbury Castle)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung von England und Wales am 30. Juni 2012 (ZIP; 832 kB)