John Henry Dolph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbstporträt

John Henry Dolph (* 1835 in Fort Ann, New York; † 1903) war ein US-amerikanischer Kunstmaler, der im Kunsthandel vor allem bekannt für seine Tierdarstellungen, speziell Katzen, ist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1855 studierte Dolph in Cleveland bei Allen Smith Porträtmalerei. 1863 siedelte er nach New York City über. Da er seine Werke bis dahin schlecht verkaufen konnte, wechselte er nach Antwerpen zu Jean Louis van Kuyck um Tiermalerei zu erlernen. In Paris lebte er von 1868 bis 1873. 1898 wurde Dolph zum Mitglied (NA) der National Academy of Design gewählt[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nationalacademy.org: Past Academicians "D" / Dolph, John Henry NA 1898 (abgerufen am 20. Juni 2015)

Ausgewählte Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: John Henry Dolph – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien