National Academy Museum and School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von National Academy of Design)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die National Academy, offiziell National Academy Museum and School, früher National Academy of Design, ist eine traditionsreiche Vereinigung vorwiegend US-amerikanischer Künstler mit Sitz in New York City, die auch ein Museum sowie eine Kunstschule unterhält.

Lage[Bearbeiten]

Die National Academy ist Bestandteil der Museum Mile und befindet sich in der Upper East Side in New York Citys Stadtteil Manhattan an der Fifth Avenue und 89th Street.

Geschichte[Bearbeiten]

National Academy of Design (1863–65)

Gegründet wurde die Akademie am 19. Januar 1826[1], nach dem Vorbild der britischen Royal Academy of Arts. Bereits im November 1825 hatten sich Asher Brown Durand, Samuel F. B. Morse, Thomas Cole und einige weitere Maler zur New York Drawing Association formiert, als Gegenreaktion auf die elitäre, bereits bestehende American Academy of Fine Arts, in der jungen Nachwuchskünstlern kaum Chancen geboten wurden. Es sollte eine faire Institution geschaffen werden, die zur Weiterentwicklung der bildenden Kunst in den noch jungen Vereinigten Staaten durch Ausbildung und Ausstellungsmöglichkeiten beitrug. Die erste Unterrichtsstunde der Schule fand im November 1826 mit zwei Gründungsmitgliedern und zwanzig Kunstschülern statt, die bei Kerzenlicht nach Gipsabdrücken zeichneten.

Die Academy wurde im Lauf der Jahre in unterschiedlichen Häusern untergebracht, darunter in einem von 1863 bis 1865 im neugotischen Stil gebauten Haus, das dem Dogenpalast in Venedig nachempfunden war und 1901 abgerissen wurde[2]. Heute residiert sie im früheren Haus der Bildhauerin Anna Hyatt Huntington und ihrem Ehemann Archer Milton Huntington. 2008 sollten drei der zur Akademie gehörenden Häuser (davon zwei auf der 89th Street) aus Liquiditätsgründen verkauft werden, was jedoch durch den Mitgliedervorstand verhindert wurde.[3]

Die Sammlung des Academy Museum umfasst heute mehr als siebentausend Arbeiten US-amerikanischer Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts.

Mitglieder der National Academy[Bearbeiten]

Mitglieder im Jahr 1850 (von links nach rechts): Henry Kirke Brown, Henry Peters Gray und Gründungsmitglied Asher Brown Durand
Hauptartikel→Liste der Mitglieder der National Academy of Design

Seit der Gründung der Akademie wurden über 2000 Bildende Künstler und Architekten zu ordentlichen Mitgliedern gewählt[4], derzeit sind es mehr als 406 (Stand: Anfang 2015). Die Mitglieder bekommen den inoffiziellen Namenstitel „NA“, „ANA“, wenn es sich um nur assoziierte Mitglieder handelt, oder auch „PNAD“, wenn sie die Präsidentschaft innehatten. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft ist jeweils ein Peer als Bürge, da man sich selbst nicht um eine Mitgliedschaft bewerben kann, sondern vorgeschlagen werden muss. Das Aufnahmegremium setzt sich aus Mitgliedern des sog. Board of Governors zusammen, welche die Qualität der eingereichten Arbeiten prüfen. Die US-amerikanische Staatsbürgerschaft wird nicht zwingend vorausgesetzt. Seit Gründung der Akademie wurden auch viele Mitglieder bzw. Ehrenmitglieder (Honorary Members) aus anderen Ländern aufgenommen.

Zu den bekanntesten Mitgliedern (in Klammern das Aufnahmejahr) der Akademie zählen:

Stadthaus des National Academy Museum (1083 5th Avenue)


Die Präsidenten der Akademie waren:

(ab hier unvollständig)


Derzeitiger Präsident ist Bruce Fowle (NA 1994, PNAD 2011-).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. archive.org: Full text of "National Academy of Design exhibition record, 1826-1860 .." (abgerufen am 30. Mai 2015)
  2. daytoninmanhattan.blogspot.de: The Lost 1865 National Academy of Design
  3. nytimes.com: Branded a Pariah, the National Academy Is Struggling to Survive (abgerufen am 15. März 2015)
  4. nationalacademy.org: Academicians. A History to Celebrate. (abgerufen am 14. März 2015)
  5. David Bernard Dearinger: Paintings and Sculpture in the Collection of the National Academy of Design, Hudson Hills Press, New York 2004. ISBN 978-1-55595-029-3 (S.162)
  6. David Bernard Dearinger: Paintings and Sculpture in the Collection of the National Academy of Design, (S.417)

40.783714-73.958652Koordinaten: 40° 47′ 1″ N, 73° 57′ 31″ W