Jomei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Jomei (jap. 舒明天皇, Jomei-tennō; * 17. April 593; † 17. November 641) war der 34. Tennō von Japan und herrschte von 629 bis 641.

Er war der Enkel des Bidatsu-tennō (敏達天皇) und zwar sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits, da seine Eltern – Prinz Oshisakahikohito-no-Ōe und Prinzessin Nukate-hime - Geschwister waren.

Die Reichschroniken überliefern, dass Jomei, nachdem er dreimal Steuererlasse gewährt hatte, unter undichten Schilfdächern litt, da die Einnahmen nicht für Reparaturen reichten. Er hatte seinen Kaiserpalast in Asuka-kyō in der Präfektur Nara, zog jedoch während seiner Regierungszeit häufig zwischen Palästen um:

  • 630: (Asuka) Okamoto-no-miya (鵤岡本宮)
  • 636: Tanaka-no-miya
  • 640: Umayasaka-no-miya
  • 640: Kudara-no-miya (außerhalb Asukas im heutigen Kōryō).

Zusammen mit seiner Frau Takara no himemiko, welche eine Enkelin seines Vaters Oshisakahikohito-no-Ōe und damit seine Nichte war, hatte er drei Kinder:

  • Prinz Naka-no-Ōe (中大兄皇子), ab 661 Tenji-tennō (天智天皇)
  • Prinz Ōama (大海人皇子), ab 672 Temmu-tennō (天武天皇)
  • Prinzessin Hashihito, verheiratet mit Kōtoku-tennō (孝徳天皇)

Seine Frau folgte ihm nach seinem Tod 641 als Kōgyoku-tennō nach und sein Sohn Naka-no-Ōe war der Kronprinz.

VorgängerinAmtNachfolgerin
SuikoKaiser von Japan
629–641
Kōgyoku