Jorge Ferrío

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jorge Luque Ferrío (* 24. August 1976 in Madrid) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer.

Jorge Ferrío begann seine Karriere 2002 bei dem spanischen Radsportteam Jazztel-Costa de Almeria. 2004 gewann er den Clasica a los Puertos. Danach wechselte er zu Spiuk, wo er 2005 eine Etappe bei der Vuelta a La Rioja und eine bei der Portugal-Rundfahrt für sich entscheiden konnte. 2006 fuhr Ferrío für 3 Molinos Resort und 2007 fährt er für das spanische Professional Continental Team Andalucía-Cajasur. Zweimal startete Ferrío bei der Vuelta a España; 2004 belegte er Platz 17 in der Gesamtwertung.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004
2005

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]