24. August

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 24. August ist der 236. Tag des gregorianischen Kalenders (der 237. in Schaltjahren), somit bleiben 129 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1572: Bartholomäus­nacht
1581: Belagerung von Pskow
1704: Schlacht von Vélez-Málaga
1814: Erobe­rung von Washington
1929: Nach dem Hebron-Massaker
1989: Tadeusz Mazowiecki

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1857: Bank­ansturm
  • 1857: Die Zahlungseinstellung einer New Yorker Bank löst die Wirtschaftskrise aus. Die Krise greift auf die gesamte Welt über.
  • 1894: In der mährischen Stadt Zlín wird der Schuhhersteller Bata gegründet.
  • 1995: Das Betriebssystem für Personalcomputer Windows 95 von Microsoft erscheint in den USA.
  • 2011: Steve Jobs tritt vom Posten des CEO der Firma Apple zurück.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001: Air Transat Airbus A330-200 C-GITS

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1794: In der Schrift Rapport sur les destructions opérées par le vandalisme prangert der französische Priester Henri Grégoire die Zerstörungswut der radikalen Jakobiner während der Revolution an und verwendet dabei erstmals die Vokabel Vandalismus.
1893: Reiter­denkmal

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik wird vom Osloer Amtsgericht entgegen dem Antrag der Staatsanwaltschaft für zurechnungsfähig erklärt und wegen Mordes an 77 Menschen zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1848: Der Brand der Ocean Monarch

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1610: Schesaplana

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otto I. (* 1390)

16./17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sophie Brahe (* 1559)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stanisław Małachowski (* 1736)
William Wilberforce (* 1759)
Wilhelm I. (* 1772)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1851[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thomas Fenwick Drayton (* 1808)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelm Schwarze (* 1851)
Ferdinand I. (* 1865)
  • 1865: Ferdinand I., König von Rumänien
  • 1866: Josef Jarno, österreichischer Schauspieler und Theaterdirektor
  • 1872: Max Beerbohm, englischer Parodist und Karikaturist
  • 1872: Leo Schrattenholz, deutscher Komponist, Cellist und Musikpädagoge
  • 1874: Walther Schieck, deutscher Politiker, Ministerpräsident von Sachsen
  • 1875: Emma Meyn, deutsche Malerin
  • 1876: Robert Oerley, österreichischer Architekt, Kunstgewerbler, Aquarellmaler und Lithograph
  • 1876: Karl Pembaur, österreichisch-deutscher Komponist, Chorleiter und Kirchenmusiker
Nesta Webster (* 1876)
Duke Kahanamoku (* 1890)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Hanke (* 1903)
Hermann Lein (* 1920)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jassir Arafat (* 1929)
Jehoschua Sobol (* 1939)
Christine Ostrowski (* 1945)
Sauli Niinistö (* 1948)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1951: George Brunner, US-amerikanischer Komponist, Musiker und Musikproduzent
Orson Scott Card (* 1951)
Steve Guttenberg (* 1958)
Mary Ellen Weber (* 1962)
Zhang Xin (* 1965)
James Toney (* 1968)
Inge de Bruijn (* 1973)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yang Yang (* 1976)
Katja Nyberg (* 1979)
Joseph Akpala (* 1986)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 16. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plinius der Ältere († 79)
Gil Álvarez Carrillo de Albornoz († 1367)

16./17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gaspard de Coligny († 1572)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elisabeth Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg († 1709)
Christian Franz Dietrich von Fürstenberg († 1755)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicolas Léonard Sadi Carnot († 1832)
Henri d'Artois († 1883)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich Naumann († 1919)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Getúlio Vargas († 1954)
Hermann Garpow († 1967)
Scott Nearing († 1983)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ambrogio Fogar († 2005)
Julie Harris († 2013)
Arun Jaitley († 2019)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Bartholomäus, Apostel, Märtyrer und Schutzpatron (anglikanisch, evangelisch, katholisch)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 24. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien