José Ismael Sarmiento

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Ismael Sarmiento Riaño (* 15. Juli 1973) ist ein kolumbianischer Straßenradrennfahrer.

José Ismael Sarmiento begann seine Profi-Karriere 1997 bei dem kolumbianischen Radsportteam Lotería de Boyaca. In seinem zweiten Jahr dort konnte er jeweils die Gesamtwertung der Vuelta a Guatemala und der Vuelta de Higuito für sich entscheiden. In der Saison 2001 gewann er die Vuelta a Cundinamarca. 2002 gewann Sarmiento bei der Panamerikameisterschaft die Silbermedaille im Straßenrennen. Beim Clásica Nacional Ciudad de Anapoima gewann er 2002 und 2003 je eine Etappe und konnte so auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Außerdem wurde er 2003 Erster der Gesamtwertung beim Clásica de Fusagasugá. 2004 gewann Sarmiento eine Etappe bei der Vuelta a Colombia und 2005 die Gesamtwertung der Vuelta a Boyacà. Beim Clásico RCN konnte er 2006 zwei Etappen und 2007 ein Teilstück für sich entscheiden. Bei der Tour de la Guadeloupe war er 2009 mit seinem Team Only USL beim Mannschaftszeitfahren erfolgreich.

Erfolge[Bearbeiten]

1998
2001
2002
  • Silber Silber bei den Panamerikanischen Meisterschaften - Straßenrennen
2004
2006
2007
2009

Teams[Bearbeiten]

  • 2013 EBSA-Indeportes Boyacá

Weblinks[Bearbeiten]