Joseph-Beuys-Ufer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Joseph-Beuys-Ufer
Wappen
Straße in Düsseldorf
Joseph-Beuys-Ufer
Joseph-Beuys-Ufer, nördlicher Abschnitt, im Hintergrund das Gebäude der Bezirksregierung Düsseldorf
Basisdaten
Ort Düsseldorf
Ortsteil Altstadt (Düsseldorf), Pempelfort
Anschluss­straßen Cecilienallee, Schlossufer
Querstraßen Fritz-Roeber-Straße, Oederallee, Inselstraße, Robert-Lehr-Ufer
Bauwerke Rheinterrasse (Düsseldorf), Oberkasseler Brücke, Ehrenhof (Düsseldorf), NRW-Forum Düsseldorf
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr
Technische Daten
Straßenlänge ≈ 800 m

Das Joseph-Beuys-Ufer ist eine am Rheinufer entlangführende Nord-Süd-Verbindungsstraße in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf und Teilabschnitt der Bundesstraße 1.

Straßenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Joseph-Beuys-Ufer beginnt an der Frontaleinfahrt Nord des Rheinufertunnels. Zusammen mit dem Rheinufertunnel im Süden und der Cecilienallee im Norden bildet es eine wichtige innerstädtische Nord-Süd-Verbindung. Parallel zum Joseph-Beuys-Ufer verläuft der Ehrenhof (Düsseldorf).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte des heutigen Joseph-Beuys-Ufers ist eng mit der Geschichte der Rheinuferpromenade verflochten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benennung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. November 1997 wurde ein Teil des Schloßufers von der Stadt Düsseldorf umgetauft und erhielt in Ehrung des Künstlers Joseph Beuys den heutigen Namen.

Ende 2018 wurde auf Beschluss des Kulturausschusses der Stadt Düsseldorf ein wissenschaftlicher Beirat unter der Leitung der Historiker Bastian Fleermann und Benedikt Mauer damit beauftragt, auch die Namensgebung des Joseph-Beuys-Ufers gutachterlich daraufhin zu überprüfen, ob der Namensgeber wegen möglicher biographischer Bezüge zur NS-Zeit auch in Zukunft geeignet erscheine, als gesellschaftliches Vorbild zu gelten. Die Gutachter kommen zu dem Ergebnis, Beuys sei im Hinblick auf den Prüfungsauftrag „unbelastet“, und es werde der Stadtverwaltung daher nicht vorgeschlagen, die Straße umzubenennen.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Joseph-Beuys-Ufer (Düsseldorf) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Säulenheilige - Der Geschäftsmann. Düsseldorf Tourismus GmbH, abgerufen am 28. März 2021.
  2. Dr. Bastian Fleermann und Dr. Benedikt Mauer (Vorsitzende): Abschlussbereicht des Beirats zur Überprüfung Düsseldorfer Straßen- und Platzbennungen. 21. November 2019, abgerufen am 28. März 2021.
  3. Landeshauptstadt Düsseldorf: Pressedienst Einzelansicht. Abgerufen am 28. März 2021.