Josip Pečarić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pecaric mit Ehefrau Ankica 2010

Josip E. Pečarić (* 3. September 1948 in Kotor) ist ein kroatischer Mathematiker, der sich mit Analysis befasst und speziell Ungleichungen.

Pecaric wurde 1982 an der Universität Belgrad bei Petar Vasić promoviert (Jensensche und verwandte Ungleichungen (Serbisch)).[1] Er ist Professor an der Universität Zagreb. Außerdem lehrte er an der Abdus Salam School of Mathematical Sciences in Lahore.

1999 erhielt er den kroatischen Danica Hrvatska Orden und ist Mitglied der Kroatischen Akademie der Wissenschaften.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Dragoslav Mitrinović, A. M. Fink: Classical and new inequalities in analysis, Kluwer 1993
  • mit Dragoslav Mitrinović, V. Volenec: Recent advances in geometric inequalities, Kluwer 1989
  • mit Dragoslav Mitrinović, Arlington M. Fink: Inequalities involving functions and their integrals and derivatives, Kluwer 1991
  • mit Frank Proschan, Y.L. Tong: Convex Functions, Partial Orderings, and Statistical Applications, Academic Press 1992
  • mit T. Furuta, J. Mićić Hot, Y. Seo: Mond-Pečarić Method in Operator Inequalities / Inequalities for bounded selfadjoint operators on a Hilbert space, Element, Zagreb, 2005.
  • mit L. Larsson, L. Maligranda, L.-E. Persson: Multiplicative Inequalities of Carlson Type and Interpolation, World Scientific 2006.
  • mit M. Anwar: Means of the Cauchy type, LAP Lambert Academic Publishing, 2009.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Josip Pečarić im Mathematics Genealogy Project (englisch)