Jost Van Dyke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jost Van Dyke
White Bay im Südwesten der Insel
White Bay im Südwesten der Insel
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Jungferninseln
Geographische Lage 18° 27′ 0″ N, 64° 44′ 0″ WKoordinaten: 18° 27′ 0″ N, 64° 44′ 0″ W
Jost Van Dyke (Britische Jungferninseln)
Jost Van Dyke
Länge 6,5 km
Breite 2,4 km
Fläche 8,34 km²
Höchste Erhebung Majohnny Hill
321 m
Einwohner 298 (2010)
36 Einw./km²
Hauptort Great Harbour

Jost Van Dyke ist eine Insel der Britischen Jungferninseln, ungefähr acht Kilometer nordwestlich der Insel Tortola gelegen. Mit einer Fläche von etwas mehr als acht Quadratkilometern[1] ist sie die kleinste der vier Hauptinseln.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie viele ihrer Nachbarinseln ist Jost Van Dyke vulkanischen Ursprungs und hügelig. Die höchsten Punkte der Insel sind der Majohnny Hill mit 321 m und der Rouch Hill mit 313 m.[2] Im südlichen Teil der Insel gibt es drei Ankerbuchten für Segler: die White Bay, Great Harbour und Little Harbour. Jost Van Dyke wird von rund 300 Menschen bewohnt.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel wurde nach dem niederländischen Piraten Joost van Dyke benannt. Ihre ersten Besiedler waren Quäker, die Anfang des 18. Jahrhunderts auf die Insel kamen, um Zuckerrohr anzubauen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jost Van Dyke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Jost Van Dyke. In: The British Virgin Islands. British Virgin Islands Tourist Board;
  • Maps – Jost Van Dyke. Detailkarte der Insel. In: British Virgin Islands Vacation. Vacation (B.V.I.) Ltd., Februar 2005; (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flächen der Britischen Jungferninseln (Memento vom 4. April 2007 im Internet Archive); abgerufen am 27. Dezember 2017.
  2. Judith Towle, Susan Zaluski (Hrsg.): An Environmental Profile of the Island of Jost Van Dyke, British Virgin Islands, including Little Jost Van Dyke, Sandy Cay, Green Cay and Sandy Spit. Jost Van Dykes Preservation Society (JVDPS) and Island Resources Foundation (IRF), Jost Van Dyke, BVI September 2009, S. 5, Table 1: Known elevations for Profile islands (englisch, online [PDF; 5,1 MB; abgerufen am 27. Dezember 2017]).
  3. Virgin Islands 2010 Population and Housing Census Report. Executive Summary. Government of the Virgin Islands – Central Statistics Office, 1. Dezember 2016, S. 1, abgerufen am 27. Dezember 2017 (PDF; 2,52 MB, englisch).