Journal of Acquired Immune Deficiency Syndromes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Journal of Acquired Immune Deficiency Syndromes
Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Medizin und Infektiologie
Sprache englisch
Verlag Lippincott Williams & Wilkins (Vereinigte Staaten von Amerika)
Erstausgabe 1988
Erscheinungsweise 15 / Jahr
Herausgeber David D. Ho, Paul A. Volberding, William A. Blattner
Weblink Webseite des Journals
ISSN 1525-4135

Das Journal of Acquired Immune Deficiency Syndromes, abgekürzt J. Acq. Imm. Def., ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift, die vom Lippincot Williams & Wilkins-Verlag veröffentlicht wird. Die Zeitschrift wurde 1988 gegründet und erscheint derzeit fünfzehnmal im Jahr. Es werden Arbeiten zur Epidemiologie, Vorbeugung, Grundlagenforschung sowie klinischen Forschung zum Thema HIV und AIDS veröffentlicht.[1]

Der Impact Factor lag im Jahr 2014 bei 4,556. Nach der Statistik des ISI Web of Knowledge wird das Journal mit diesem Impact Factor in der Kategorie Immunologie an 29. Stelle von 148 Zeitschriften und in der Kategorie Infektionskrankheiten an zwölfter Stelle von 78 Zeitschriften geführt.[2]

Chefherausgeber sind David D. Ho (Aaron Diamand AIDS Research Center, New York, Vereinigte Staaten von Amerika),[1][3] Paul A. Volberding (University of California, San Francisco, USA)[1][4] und William A. Blattner (University of Maryland, Baltimore, USA).[1][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Webseite des Journals; abgerufen am 9. August 2013.
  2. 2014 Journal Citation Reports, Science Edition (Thomson Reuters, 2015).
  3. Webseite von David Ho am Aaron Diamond AIDS Research Center, abgerufen am 9. August 2013
  4. Webseite von Paul Volberding an der UCSF, abgerufen am 15. Februar 2016
  5. Webseite von William Blattner an der University of Maryland, abgerufen am 9. August 2013