Justizvollzugsanstalt Kassel II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Justizvollzugsanstalt Kassel II
Eingang der JVA Kassel II
Informationen zur Anstalt
Name Justizvollzugsanstalt Kassel II
Bezugsjahr 1980
Haftplätze 140

Die Justizvollzugsanstalt Kassel II ist eine sozialtherapeutische Anstalt in der Windmühlenstraße in Kassel-Wehlheiden, die der Unterbringung und Behandlung von Straftätern dient, die den Voraussetzungen nach § 12 des Hessischen Strafvollzugsgesetzes genügen. Die Anstalt verfügt über zwei Wohnhäuser, die 1980 und 1988 errichtet wurden. In diesen leben die Häftlinge in sechs bzw. acht Wohngruppen. Jede Gruppe umfasst zehn Haftplätze. Daneben befinden sich Gebäude des Werk- und Montagebetriebs auf dem Gelände, außerdem seit 1993 eine Sport- und Mehrzweckhalle.

Das therapeutische Leitbild der Sozialtherapieanstalt ist integrativ-interdisziplinär und beinhaltet Milieu- und Psychotherapie, Sozialtraining, aber auch Lern- und Berufsbildungsmaßnahmen zur Unterstützung der Resozialisierung von Straftätern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 18′ 9,4″ N, 9° 27′ 42,5″ O