König-Wilhelm-Gymnasium Höxter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
König-Wilhelm-Gymnasium Höxter
Blick über Teile des Schulhofs auf einen Teil des A-Gebäudes, im Hintergrund der Bielenberg
Außenansicht des KWG aus Südosten auf einen Teil des A-Gebäudes
Schulform Gymnasium
Gründung 1867
Adresse

Im Flor 11

Ort Höxter
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 46′ 35,1″ N, 9° 22′ 17,4″ OKoordinaten: 51° 46′ 35,1″ N, 9° 22′ 17,4″ O
Schüler ca. 800
Leitung Georg Wieners
Website www.kwg-hoexter.de

Das König-Wilhelm-Gymnasium ist ein Gymnasium in der Kreisstadt Höxter, Nordrhein-Westfalen. Es ist benannt nach dem preußischen König und späteren deutschen Kaiser Wilhelm I.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1865 wurde seitens der damaligen Kultusbehörde die Errichtung eines evangelischen Gymnasiums genehmigt, was dazu führte, dass sich katholische Kreise in der Stadt beschwerten, da noch kein katholisches Gymnasium bestand und man vielmehr ein katholisches Gymnasium mit evangelischem Zweig befürwortete. 1868 kam es zur Namensgebung zum heutigen offiziellen Namen, dem König-Wilhelm-Gymnasium.

Die Schule wechselte des Öfteren den Standort. Letztmaliger Umzug in das heutige Gebäude im Schulzentrum am Bielenberg war 1973.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Gymnasium lernten bzw. lehrten:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]