Kahramanmaraşspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kahramanmaraşspor
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Kahramanmaraş Spor Kulübü
Sitz Kahramanmaraş, Türkei
Gründung 21. Februar 1969
Farben rot-weiß
Präsident Fatih Mehmet Ceyhan
Website kahramanmarasspor.org
Erste Mannschaft
Spielstätte 12 Şubat Stadı
Plätze 9.383
Liga TFF 2. Lig
2018/19 14. Platz
Heim
Auswärts

Kahramanmaraşspor ist ein türkischer Fußballverein aus Kahramanmaraş. Der Verein wurde 1969 gegründet und spielte in der Spielzeit 1987/88 in der Süper Lig. In der Ewigen Tabelle der Süper Lig liegt der Verein auf dem 67. Platz.

Aufgrund eines Name-Sponsoringvertrages mit der Krankenhauskette Faturavizyon hieß der Klub ab während der Saison 2012/13 Faturavizyon Kahramanmaraşspor. Für die Saison 2015/16 nannte sich der Verein aufgrund eines Name-Sponsoringvertrages mit dem Speiseeishersteller Alpedo Kahramanmaraşspor.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsgründung und erste Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1969 gegründet, spielte der Verein lange Zeit in der 1. Amateurliga. Nach Erfolgen ab 1980 gelang es Kahramanmaraşspor, in eine Aufstiegsgruppe und dann in die 2. Liga, aufzusteigen. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Saison 1987/88 stieg man bis in die 1. Liga auf. Es wurden zahlreiche Leistungsträger verkauft und man stieg in den folgenden Jahren zunächst zurück in die 2. Liga und dann sogar in die 3. Liga ab.[1]

Rückkehr in die TFF 1. Lig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Klub unterschrieb zur Saison 2012/13 mit dem Unternehmen Faturavizyon ein Name-Sponsoringvertrag über eineinhalb Jahre. Danach führte der Klub in dieser Saison den Firmennamen in seinem Vereinsnamen und hieß demzufolge Faturavizyon Kahramanmaraşspor heißen. Zum Saisonende 2012/13 gelang dem Verein durch die Drittligameisterschaft der Saison 2011/12 nach acht-zehnjähriger Abstinenz wieder der Aufstieg in die TFF 1. Lig.[2] In die 1. Lig aufgestiegen, setzte sich der Verein schnell am Tabellenende fest und beendete die Hinrunde auf dieser Position. Nachdem auch in der Rückrunde keine Wende erreicht wurde, stand der Verein durch die 1:2-Auswärtsniederlage gegen Denizlispor am 32. Spieltag als erster Absteiger der Zweitligasaison 2013/14 fest.[3]

Neuzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abstieg aus der 1. Lig durchlebte der Verein Drittligasaison 2014/15 eine schwierige Saison. Neben finanziellen Problemen belegte der Verein über einen Großteil der Saison einen Abstiegsplatz. Nachdem der Verein den vorletzten Spieltag auf dem obersten Abstiegsplatz verbrachte, gelang durch ein 5:2-Heimsieg gegen Pazaspor und 2:3-Niederlage des direkten Abstiegskonkurrenten Gölbaşıspor der Klassenerhalt.

Im August 2015 unterschrieb der Klub mit dem Speiseeishersteller Alpedo ein Name-Sponsoringvertrag über eineinhalb Jahre. Danach führte der Klub in dieser Saison den Firmennamen in seinem Vereinsnamen und hieß demzufolge Alpedo Kahramanmaraşspor heißen.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1. Liga: 1988–1989
  • 2. Liga: 1984–1988, 1994–1996, 2008–2009, 2013–2014
  • 3. Liga: 1993–1994, 1996–2008, 2009–2013, seit 2014

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer (Aushwal)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte Kahramanmaraşspor (Memento des Originals vom 8. Juli 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kahramanmarasspor.org.tr (türkisch)
  2. tff.org: "Faturavizyon Kahramanmaraşspor PTT 1. Lig'de" (abgerufen am 30. März 2014)
  3. hurriyet.com.tr: "İlk veda eden Kahramanmaraşspor oldu" (abgerufen am 30. März 2014)
  4. spor46.com: "“ALPEDO K.MARAŞSPOR” HAYIRLI OLSUN" (abgerufen am 25. Dezember 2015)