Kamerunische Volleyballnationalmannschaft der Männer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kamerun
Flag of Cameroon.svg
Verband Confédération Africaine de Volleyball (CAVB)
Weltrangliste Platz 17
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 1990
Bestes Ergebnis 15. Platz 1990
Olympische Spiele
Endrundenteilnahmen keine
Bestes Ergebnis keine
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1971, 1983–1991, 1995–2007
Bestes Ergebnis Afrikameister 1989 und 2001
World Cup
Endrundenteilnahmen 1989
Bestes Ergebnis 8. Platz 1989
Weltliga
Endrundenteilnahmen keine
Bestes Ergebnis keine
(Stand: 2. August 2010)

Die kamerunische Volleyballnationalmannschaft der Männer ist eine Auswahl der besten kamerunischen Spieler, die die Fédération Camerounaise De Volley-Ball bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der bislang einzigen Teilnahme an einer Volleyball-Weltmeisterschaft belegte Kamerun 1990 den 15. Platz.

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kamerun konnte sich noch nie für Olympische Spiele qualifizieren.

Afrikameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach zwei vierten Plätzen bei den Volleyball-Afrikameisterschaften 1971 und 1983 erreichten die Kameruner 1987 erstmals das Endspiel, in dem sie Gastgeber Tunesien unterlagen. Als die Tunesier zwei Jahre später fehlten, wurde Kamerun mit einem Finalsieg gegen Algerien erstmals Afrikameister. 1991 reichte es für den Titelverteidiger nur zum vierten Platz. 1995 und 1997 gab es zwei weitere Endspielniederlagen gegen Ägypten und Tunesien. Nach dem vierten Platz 1999 holten die Kameruner 2001 gegen Gastgeber Nigeria zum zweiten Mal den kontinentalen Titel. Bei den letzten drei Turnieren wurden sie jeweils Dritter.

World Cup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim World Cup 1989 wurde Kamerun Achter.

Weltliga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Weltliga fand bisher ohne kamerunische Beteiligung statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]