Kap Circoncision

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kap Circoncision
Cape Circoncision - Bouvet Island.jpg
Kap Circoncision 1929 mit der ersten auf der Insel errichteten Hütte
Geographische Lage
Kap Circoncision (Bouvetinsel)
Kap Circoncision
Koordinaten 54° 24′ S, 3° 18′ OKoordinaten: 54° 24′ S, 3° 18′ O
Lage Bouvetinsel
Gewässer Südatlantik

Kap Circoncision (norwegisch Kapp Circoncision) ist ein Kap im Nordwesten der subantarktischen, unter norwegischer Verwaltung stehenden Bouvetinsel. Es trennt die Esmarch-Küste im Westen und Süden von der Morgenstierne-Küste im Osten. Es befindet sich rund 5 km westlich vom Kap Valdivia, dem nördlichsten Punkt der Insel. Das Kap wurde am 1. Januar 1739, dem Gedenktag der Beschneidung des Herrn, von dem französischen Seefahrer Jean-Baptiste Charles Bouvet de Lozier entdeckt und lange Zeit für das Nordkap der Terra Australis, des hypothetischen Südkontinentes, gehalten.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Store norske leksikon, abgerufen am 17. Oktober 2019 (norwegisch).