Karim Findi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karim Findi

Karim Findi (* 1946 in Dohuk) ist ein kurdischer Autor und Schriftsteller.

Findi absolvierte im Jahr 1974 die Universität Mossul.[1] Er hat mehrere Bücher in verschiedenen Sprachen in den Bereichen Politik und Geografie, Sprache, Literatur und Geschichte veröffentlicht.[2]

Es war einer der Gründer der kurdischen Journalistengewerkschaft.[3]

1997 war er Chefredakteur der Karwan, einer Zeitschrift vom Ministerium für Kultur der Autonomen Region Kurdistan. Er war Sekretär einer akademischen Zeitschrift des Ministeriums für Kultur und Chefredakteur der Zeitschrift Dijla.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leben Karim Findis (PDF). Nubun Zeitschrift (Ausgabe 121). 2012.
  2. Karim Findi Biografie. findi.info. Abgerufen am 19. Juli 2015.
  3. Interview mit Karim Findi (Memento des Originals vom 10. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dunyatv.com.tr. Dunya TV (Archiv). Abgerufen am 19. Juli 2015.
  4. Blog-Eintrag vom 15. Juli 2015. findi.info. Abgerufen am 19. Juli 2015.