Karl Ruberl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Schwimmen
OsterreichÖsterreich Österreich
Olympische Sommerspiele
Silber 1900 Paris 200 m Rücken
Bronze 1900 Paris 200 m Freistil

Karl Ruberl, später Charles Ruberl (* 3. Oktober 1880 in Wien; † 12. Dezember 1966 in New York) war ein österreichisch-US-amerikanischer Schwimmer.

Ruberl wurde in Wien geboren und schwamm für Austria Wien. 1897 gewann er den Deutschen Meistertitel über 100 Meter Brust. Ruberl nahm für Österreich an den Olympischen Spielen 1900 teil. Er nahm an drei Wettbewerben teil, alle gingen über 200 m. Er gewann im Rückenschwimmen die Silbermedaille und im Freistil die Bronzemedaille. Außerdem belegte er im Hindernisschwimmen den vierten Platz.

Nach den Olympischen Spielen wanderte er noch 1900 in die Vereinigten Staaten aus und wurde vier Jahre später amerikanischer Staatsbürger. Er änderte seinen Namen in Charles Ruberl und führte den Schwimmsport in seiner Wahlheimat New York weiter. Er schwamm für den New York Athletic Club und konnte zahlreiche amerikanische Rekorde erschwimmen. Nach seiner Karriere ging er ins Bankgeschäft und gründete die Bank Bainbridge, Ryan & Ruberl, die auch an der New Yorker Börse aktiv war. Ruberl trat aber schon vor dem New Yorker Börsencrash wieder aus dem Bankgeschäft aus.

Ruberl war außerdem ein begeisterter Musiker und spielte an der Brooklyn Academy of Music Violine und Piano. Er lebte bis zu seinem Tod in New York City. Er war zudem mit dem Schwimmer Otto Wahle befreundet, der ebenfalls aus Österreich stammte und auch in die Vereinigten Staaten auswanderte.

Weblink[Bearbeiten]