Kategorie:Durchschlagzungeninstrument

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durchschlagzungeninstrumente haben als Stimmerzeuger einen Luftstrom, der durch eine schwingende Stimmzunge (durchschlagende Zunge) mit deren Schwingungsfrequenz unterbrochen wird. Die Stimmzunge ist meist aus bearbeitetem Federblech. Die Instrumente sind so gebaut, das durch einen Luftstrom eine oder mehrere Stimmzungen basierend auf den Gesetz von Bernoulli in Schwingungen versetzt werden. Nicht die Stimmzungenschwingung, sondern die Luftdruckschwankungen der die schwingende Stimmzunge umströmenden Luft ergeben die Tonschwingungen, den charakteristischen Ton des Instrumentes, oder bei der Mundharmonika, den Ton des Instrumentes plus des auch als Resonanzkörper wirkenden Mundharmonikaspielers.

Orgeln, besonders auch Drehorgeln, haben auch Durchschlagzungen-Register, d. h. Orgelpfeifen, die nach oben beschriebenem Prinzip funktionieren, gehören aber in eine eigene Kategorie, da sie nur zum kleinen Teil Durchschlagzungeninstrument sind.

Schalmeien gehören nur in der heutzutage bei Schalmeienkapellen verbreiteten modernen Form zu den Durchschlagzungeninstrumenten.

 Commons: Free reed aerophones – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält folgende Unterkategorie:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

H

Seiten in der Kategorie „Durchschlagzungeninstrument“

Es werden 21 von insgesamt 21 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: