Wikipedia Diskussion:Redaktion Musik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:RMU, WD:WPM
Auf dieser zentralen Diskussionsseite der Redaktion Musik können Fragen zur Bearbeitung von Musikartikeln, zu Artikelinhalten und zur Organisation des Musikbereichs gestellt werden. Ältere Beiträge findest du im Archiv.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftebene 2 automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind oder deren jüngster Beitrag 150 Tage alt ist.

Premio Oscar.png Oscar-Gewinner warten auf einen Artikel[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Bei der Durchsicht von Oscar/Bester Song ist mir aufgefallen, dass einige Songs gelistet sind, die noch keinen Artikel haben. Darunter sind auch Oscar-Gewinner, die teilweise in den Billboard Charts an der Spitze standen. Vielleicht hat jemand Lust, diesem Umstand abzuhelfen.

-- MovieFex (Diskussion) 20:10, 17. Jan. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

The Cratez[Quelltext bearbeiten]

Große Teile des Artikels sind unbelegt, der erste Abschnitt mit der benutzergenerierten Biografie auf Genius. Mein Versuch, dem Hauptautor zu erklären, warum es sich dabei nach WP:WPIKQ um keinen geeigneten Beleg handelt, ist leider fehlgeschlagen. Selbst eine Entfernung des Einzelnachweises ohne Entfernung unbelegter Inhalte wird zurückgesetzt. Außerdem besteht der Fließtext vor allen Dingen aus einer Aufzählung einzelner Singlecharterfolge, die schon in der Diskografie vermerkt sind. Es würde mich freuen, wenn sich dem mal jemand annehmen würde. --Hiculd (Diskussion) 23:06, 10. Mai 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

In ArbeitIWL04 • 17:23, 28. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Schlagerrallye lädt ein / Treffen der Redaktion[Quelltext bearbeiten]

Moin in die Runde,
ich überlege, ob es evtl. eine gute Idee sein könnte, die Redaktion Musik mal zu einem Redaktionstreffen einzuladen - genre-übergreifend zum Kennenlernen, zur Diskussion und zum Fachsimpeln über die jeweiligen musikalischen Grenzen - so es sie gibt - hinaus. Ich könnte anbieten, das im Rahmen meines kleinen Schlagerrallye-Projekts im WP:Lokal K in Köln zu organisieren und würde den Herbst anpeilen, falls Interesse besteht. Besteht welches? -- Achim Raschka (Diskussion) 09:24, 14. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ja, gerne (nur nicht im September). --Gruß, Deirdre (Diskussion) 11:52, 14. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich würde Ende Oktober bis Mitte November anpeilen - evtl. sogar das Wochenende vor dem 31.10/1.1.; das kann man aber noch klären, wenn es Interesse gibt. -- Achim Raschka (Diskussion) 12:28, 14. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
31.10. bin ich raus, sonst eventuell… brrrr Schlager ein SmileysymbolVorlage:Smiley/Wartung/;) .--Fraoch Noun project 1110.svg 22:02, 14. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Hätte schon Bock, mal wieder nach Köln zu kommen, wenn es sich halt familiär ausgeht. --Krächz (Diskussion) 17:24, 18. Jul. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Interesse habe ich schon, aber aus privaten Gründen ist meine Reisetätigkeit leider (oder besser: freudigerweise) etwas eingeschränkt. Dafür hab ich aber drei "Schlager" erstellt. --Gripweed (Diskussion) 22:06, 18. Jul. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Dieses Jahr wird das leider nichts mehr - ich überlege mir was für 2023. Gruß, -- Achim Raschka (Diskussion) 10:24, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Achim Raschka: Solch ein genre-übergreifendes Kennenlernen finde ich gut, ich wäre da mit dabei. MfG, --Brodkey65|...„Am Ende muß Glück sein.“ 12:47, 19. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Chaos in der Kategorie:Orchestertyp (Blasmusik)?[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen, ich habe mich neulich zufällig in die oben genannte Kategorie verirrt und habe sie als ziemlich chaotisch wahrgenommen. Damit meine ich umfassende Probleme mit Definitionen und Abgrenzung der Lemmata und dadurch letztlich auch Redundanzprobleme. Auch die Beleglage einiger Artikel lässt meines Erachtens zu wünschen übrig. Auf den Artikeldiskussionsseiten gibt es schon einige derartige Anfragen. Daher wollte ich mal fragen, wie ihr das seht. Beispiele:

  • Eine Street Band wird lt. Artikel auch Marching Band genannt, was bei uns ein eigener Artikel ist.
  • Wir haben Harmonie (Orchesterform) und Harmoniemusik.
  • Der Artikel Blasorchester stellt sich in der Einleitung als Übersichtsartikel dar, geht im Weiteren aber nur das symphonische Blasorchester ein.
  • Die Concert Band ist nach meiner Auffassung und nach der einiger Disk-Beiträge auch nur ein symphonisches Blasorchester.
  • Was wiederum mMn fehlt, sind ein eigener Artikel für das symphonische Blasorchester (Concert Band verschieben?) sowie ein Artikel Blaskapelle, die es in Deutschland in nahezu jedem noch so kleinen Dorf gibt.

-- Grüßle Halbschwabe (Diskussion) 00:09, 20. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ich habe erst jetzt mal die Artikel angeklickt und habe den Eindruck: ihre Abgrenzung voneinander ist vielleicht nicht in jedem Fall völlig eindeutig, aber an vielen Stellen eben doch, von einem "Chaos" ist aus meiner Sicht keine Rede. Im Einzelnen:
  • Street Band wird lt. Artikel "fälschlicherweise" (!) auch Marching Band genannt, beide Artikel haben eindeutige, voneinander verschiedene Definitonen.
  • Harmonie (Orchesterform) und Harmoniemusik sind ebenfalls nicht redundant, beide sind unterschiedlich und plausibel definiert.
Deine anderen Punkte klingen einleuchtend. Auffällig ist außerdem, dass mehrere der genannten Artikel Bausteine zu fehlenden Belegen enthalten. Gruß, --Siebenquart (Diskussion) 21:23, 7. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Kollaboalben[Quelltext bearbeiten]

Hallo, diesen (außerhalb des Hiphop kaum etablierten) Terminus gibt es bisher 221 mal in unseren Diskographien (in sehr vielen Genres, in denen dieser Begriff meiner Ansicht nach bei unserem Nutzerpublikum schlicht ungebräuchlich ist). Wäre es eventuell möglich, an seiner Stelle zumindest das Wort Kollaborationsalbum zu verwenden, das zwar auch kaum im wissenschaftlichen Musikdiskurs verwendet wird, man sich wenigstens noch in seiner Bedeutung ableiten kann? (nicht signierter Beitrag von Engelbaet (Diskussion | Beiträge) 13:45, 28. Jun. 2022 (CEST))Antworten[Beantworten]

Google liefert für Kollaboalbum 39.500, für Kollaborationsalbum aber nur 16.100 Ergebnisse – spricht eigentlich für eine weitere Verbreitung der Bezeichnung Kollaboalbum (der begegne ich gefühlt auch deutlich häufiger, zugegeben bin ich aber auch mehr im Hip-Hop-Bereich unterwegs)… –IWL04 • 14:13, 28. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Beim Wortschatz-Portal der Universität Leipzig finden sich 0 Einträge.--Engelbaet (Diskussion) 18:28, 28. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Zur Fairness, bei Wortschatz-Portal der Universität Leipzig finden sich bei beiden Varianten keine Einträge. Ich sehe es wie IWL04. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 18:36, 28. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wenn sich bei beiden Varianten kein Eintrag findet, ist das ein gewichtiger Hinweis darauf, dass der Begriff im Allgemeinen kaum verwendet wird. Während man sich Kollaborationsalben noch ableiten kann, ist das bei „Kollaboalben“ schlechterdings nicht möglich. Auch ich kannte den Begriff nicht, bevor ich in einer WP-Diskografie gestern darüber gestolpert bin.--Engelbaet (Diskussion) 08:26, 29. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich lese meist eine Bindestrichvariante „Kollabo-Album“.--Fraoch Noun project 1110.svg 10:52, 29. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das ist ja noch schlimmer, da kollabiert die Rechtschreibung. Ich würde es mal umgekehrt ausdrücken: Außerhalb des Hiphop ist die Kurzform praktisch nicht zu finden. Die relative Häufigkeit zeigt eher, dass diese Alben im Hophip im Trend liegen, während sie anderswo selten sind und die Verwendung des Fremdworts ohnehin vermieden wird, es wird eher mit "gemeinsames Album" oder "Zusammenarbeit" umschrieben. Eigentlich taugt "Kollaborationsalben" nur als Überschriftsbegriff. "Kollaboalbum" ist erstens eine umgangssprachliche Verkürzung und zweitens ein "Szenebegriff". Außerhalb des Hiphip hat es keine Berechtigung. Im Hophop ist es tolerierbar, wobei die Langform der "korrekte" Begriff bleibt und die Uneinheitlichkeit zur Vermischung verleitet. Gruß -- Harro (Diskussion) 13:16, 29. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Da würde ich mitgehen. In der {{Infobox Diskografie}} haben wir aktuell Kollaboalbum als Standard definiert, was mir nie so ganz zugesagt hat (siehe auch meinen Kommentar dazu hier am 21.01.2020). Könnte/sollte mE geändert werden.
Das Problem mit dem Begriff Kollaboration im Deutschen ist, dass die Hauptbedeutung negativ besetzt ist (gegen die Interessen des eigenen Landes gerichtete Zusammenarbeit mit dem Kriegsgegner, mit der Besatzungsmacht gemäß Duden); die Verwendung im vorliegenden Zusammenhang hat was von einem Anglizismus (ist aber zumindest bildungssprachlich ausreichend verbreitet). --XanonymusX (Diskussion) 13:28, 29. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Bin da - außerhalb des HipHop - auch kein Fan von. Die meisten Zusammenarbeiten in den mir besser vertrauteren Musikrichtungen werden als Featuring, Mashup oder Remix beschrieben. Bei einigen Zusammenarbeiten werden solche Begriffe komplett ausgespart und es werden einfach beide Interpreten gleichwertig genannt. Dabei wird natürlich auch eine andere Funktion und/oder Rollenverteilung der jeweiligen Partnerschaft und des Produkts definiert. den Collabo-Begriff findet man nunmal im HipHop vermehrt und dort findet diese Form der Zusammenarbeit am häufigsten statt. Spricht mMn dafür den als Spezialbegriff aus der allg. Vorlage rauszuhalten und einen neutralen Begriff zu wählen oder das in der Vorlage als Sonderfall kenntlich zu machen.--Fraoch Noun project 1110.svg 13:47, 29. Jun. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Per Diskussion:The Beatles/Diskografie#Kollaboalbum. Die Diskussion hier ist ja etwas im Sande verlaufen. Ich bin einer Verwendung des Begriffs Kollaboalbum außerhalb der Hip-Hop-Szene grundsätzlich abgeneigt. Am besten finde ich den Vorschlag Gemeinschaftsalbum von XanonymusX (der im Gegensatz zu Kollabo- oder Kollaborationsalbum wenigstens zwei Erwähnungen im Wortschatz-Portal der Universität Leipzig findet). KPFC💬 11:41, 1. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich würde dann aber für eine einheitliche Begrifflichkeit plädieren und für den Hip-Hop-Bereich keine Ausnahme machen. Dementsprechend auch Kategorie:Kollaboalbum umbenennen sowie den Artikel Kollaborationsalbum umstruktuieren. Den Begriff Gemeinschaftsalbum finde ich auch eine gute Lösung. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 15:51, 2. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Zustimmung, gut Idee. Wie steht der Artikelautor RiJu90 dazu? -- Harro (Diskussion) 17:32, 2. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wenn hier eine Mehrheit dafür ist, dann kann der Artikel verschoben werden. Es müsste dann aber hervorgehoben werden, dass man im Hip-Hop von „Kollaboalbum“ spricht. VG --RiJu90 (Diskussion) 17:37, 2. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Sehr dagegen. Und ich verstehe das Problem auch nicht. Kollaborationsalbum ist eine lange eingeführte und gängige Bezeichnung. Warum sollte man jetzt künstlich als Begriffsetablierung „Gemeinschaftsalbum“ einführen? Die paar Googletreffer sind überwiegend schlechte Übersetzungen aus dem Englischen oder Ösi-Seiten. Mit dem flapsigen Kollaboalbum hätte ich im HipHop übrigens kein Problem, sonst schon. --Gruß, Deirdre (Diskussion) 17:55, 2. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
„Kollaborationsalbum ist eine lange eingeführte und gängige Bezeichnung“ – das stand ja gerade zur Debatte. Wenn sich das belegen lässt, wunderbar.—XanonymusX (Diskussion) 18:35, 2. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wenn hier nicht doch noch ein Beleg für die lange eingeführte Bezeichnung (in den Musikwissenschaften oder zumindest in der diskographischen Literatur) kommt, bitte auf „Gemeinschaftsalbum“ verschieben; ich denke, wir können gut damit leben, wenn für den Hip-Hop eine Ausnahme möglich gemacht wird (also auch Gemeinschaftsalbum möglich ist).--Engelbaet (Diskussion) 17:33, 15. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Chronologie[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich habe eine Problem mit der Chronologie in Albenartikeln, konkret im Falle von Iron Maiden, sollte aber noch mehere andere Künstler betreffen. Ich habe Iron Maiden: Flight 666 erstellt, Film, Musikalbum, Konzertfilm. Nun liegt es chronologisch zwischen A Matter of Life and Death und The Final Frontier. Die Infoboxen dort ignorieren jedoch die Livealben. Dachte ich, kein Problem, nehme ich eben die Livealben Chronologie... Zack, geht auch nicht: Death on the Road ignoriert diese auch, denn dort müsste chronologisch Beast over Hammersmith vorhergehen, noch vor dem Studioalbum. Was ist korrekt? Was ist sinnvoll? --Gripweed (Diskussion) 11:43, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ich denke, es ist derzeit sinnvoll, bei den Chronologien in der Regel die Studioalben zu nehmen (weil dort auch eher Artikel vorhanden sind, so dass man als Nutzer weiterklicken kann). Im Livealbenartikel sollte dieser m. E. zwischen den Studioalben aufgehängt sein, da der Nutzer aufgrund der größeren Bekanntheit diesen zeitlich dort am Besten einordnen kann. Ob man technisch auch eine zusätzliche Livealbenchronologie in der Albenbox machen könnte oder andere Typen - die en:-Boxen bieten etwa diese Möglichkeiten [1] -, weiß ich nicht... wäre vielleicht zu überlegen. So steht ja nur bei uns auch nur "Chronologie" da, dadurch würde ich so eher die Einordnung in die Studioalbenchronologie erwarten.--Iconicos (Diskussion) 13:44, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Naja, ich erwarte von einer Chronologie eigentlich, das man sich durchklicken kann und dann auch nix verpasst. Das scheint mir in keinem der Fälle vorzuliegen. --Gripweed (Diskussion) 16:14, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Tja, wünschenswert wäre das (als Zielvorstellung); allein, zum Durchklicken fehlen in den meisten Fällen abseits der Studioalben Artikel. Und ich habe jetzt keine empirische Forschung betrieben, aber ich denke, in den meisten Fällen wird es aus ebendiesen praktischen Gründen bei uns bislang so gehandhabt, wie ich es beschrieb.--Iconicos (Diskussion) 17:05, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Aus meiner Kenntnis gibt es Alben-Chronologien zumeist nach Erscheinungsdatum, aber in seltenen Fällen auch nach Aufnahmedatum, dabei auch solche, die auf diese Wese versuchen, Studio- und Livealben in eine einzige Chronologie zu bringen (was ja dann recht schwierig wird, wenn die Veröffentlichungsdaten nicht leicht auffindbar sind) - allerdings ist das alles im Bereich der Jazzalben beobachtet, wo es auch leicht vorkommen kann, dass verschiedene Label Rechte nur an einzelnen Alben besitzen und diese konkurrierend herausbringen, so dass sich schon die Studioalben nicht gut in Abfolge zählen lassen; dieses Phänomen tritt seltener auch bei Musikern anderer Genres auf, z.B. wenn sie mit einem neuen Plattenunternehmen einen Vertrag abschliessen (und die alte Verlagsfirma überlegt, wie sie ihre schon aufgenommenen Produktionen auf den Markt bringt – gab es so ansatzweise etwa bei Frank Sinatras Wechsel von Capitol zu Reprise).
Bei gemeinschaftlichen Alben werden teilweise auch geteilte Chronologien verwendet.--Engelbaet (Diskussion) 17:36, 15. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Diskografie in Formatvorlage Band vs. Musiker[Quelltext bearbeiten]

Ich bin kürzlich auf Wikipedia:Formatvorlage Band#Diskografie und Wikipedia:Formatvorlage Musiker#Diskografie gestoßen. Beide Abschnitte sind strukturell (Jahr nach vorne oder hinten? Weitere Anmerkungen möglich?) und was die Darstellung (Unterüberschrift oder Bold-Element? Kursiv: ja oder nein?) betrifft etwas unterschiedlich formatiert. Daher meine Fragen: Wie ist es denn am besten? Warum unterscheiden man so sehr bei doch recht ähnlichen Artikeltypen? Und lassen sich die Formatvorlagen in dem Punkt vielleicht vereinheitlichen? Liebe Grüße --F10sh (Diskussion) 12:34, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Artikelschreiben soll kein Formularausfüllen sein. Leider wird das oft missverstanden und Vorlagen, die eigentlich nur Beispiele sein sollen, werden verabsolutiert. Es liegt in der Natur der Sache, dass man sich spätestens bei der Kopiervorlage für eine Variante entscheiden muss, es ist aber durchaus gewollt, dass man sich die persönlich anpasst. Viele Autoren haben eigene Vorlagen. Insofern ist es ganz gut, dass dann diese beiden Vorlagen nicht auch noch exakt dieselbe Form und Struktur verwenden und bestimmte Präferenzen noch mehr zementieren. Gruß -- Harro (Diskussion) 13:23, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Eine Enzyklopädie sollte in formalen Standards schon nach Vereinheitlichung streben, wenngleich wohl nie ganz möglich. Ich begrüße das de-WP-Sammelsurium bezüglich Diskografien (das ja durch die Einführung der Diskografieseiten besser geworden ist, wenngleich es immer noch unübersichtliche "Ausreißer" gibt) definitiv nicht und schätze es, wie andere Sprachen es schaffen, im Common Sense halbwegs Übersichtlichkeit und Einheitlichkeit zu wahren und dadurch der nötigen Usability gerecht zu werden. Wir machen das ja hier alles für den Leser und Nutzer und nicht für den Geschmack des Autors! Daher: gern vereinheitlichen. Und auf das inzwischen gängige Format der Diskografieseiten verweisen.--Iconicos (Diskussion) 13:35, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Gerade an den Diskografien sieht man ja, was passiert, wenn alle stramm in eine Richtung marschieren. Statt bei der en-Aufteilung zu bleiben, wurde die unübersichtlichere Variante mit Features unter Anmerkungen und Album unter jedem Titel zum Standard, weil es die Vorlage vorgibt. Und alles wird zwangsaufgeteilt, obwohl es der "Usability" in der Mehrzahl der Fälle abträglich ist. Das geht so weit, dass selbst ich als Fachmann die neuesten Veröffentlichungen oft nicht mehr finde. Dazu werden auch noch munter die Fehler im Vorlagenquelltext immer weiter verbreitet, korrekte Varianten verschlimmbessert.
Früher gab es eine "Evolution", bei der sich in der Praxis die beste Variante behauptet hat. Da wurden neue Vorschläge noch aufgenommen, weiterverbreitet, konnten sich durchsetzen. Heute wird alles gekappt und glattgebügelt und positive Weiterentwicklung gibt es kaum noch. Vor allem nicht in Richtung Nutzerfreundlichkeit.
Wer nicht bereit ist, Meinungen, Ideen, Alternativen Anderer zu akzeptieren, der hat das Gemeinschaftsprojekt Wikipedia nicht verstanden. Gruß -- Harro (Diskussion) 17:03, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich find's immer funny, wenn scheinbar Geläuterte aus der Fraktion "Bloß keine Boxen, Navileisten, Farben, Diskografieseiten, Songartikel, Kategorien, Rotlinks, Veränderungen etc. pp...., lasst uns mit WP:MA und WP:FVC allen alles vorgeben und stramm in eine Richtung marschieren" von vor 15 Jahren heute Evolution fordern. Aber gut. ;) Die Diskografien sind Ergebnis von Evolution. Also können wir auch die Realität in den Formatvorlagen beschreiben. Ob es an Diskografievorlagen sinnvolle praktische Veränderungen geben sollte, wird ja hier gerade nicht diskutiert. Da wäre ich offen für. Aber wie gesagt, das ist hier nicht Gegenstand der Debatte.--Iconicos (Diskussion) 17:14, 5. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

defekte Weblinks ORICON NEWS[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die defekten Weblinks von 2016 bei Benutzer:Wartungsstube/Computerspiele abgearbeitet. Eine Knacknuss habe ich noch: https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Weblinksuche?target=http://www.oricon.co.jp/music/release ist hundertfach eingebunden und führt stets auf die Startseite zurück. Die Sprachbarriere ist für mich zu hoch. Wenn jemand wüsste wie die neuen URLs aussehen, könnte man eine Botanfrage stellen. Gruß Matthias 11:08, 11. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Kategorie:Komponist (Chor)[Quelltext bearbeiten]

Ist eine Kategorie, die Komponisten von Chormusik sammelt, sonderlich zweckmäßig? Die Menge der Komponisten, die tatsächlich nichts für Chor geschrieben haben, dürfte überschaubar sein. Aus ähnlichem Grund haben wir bisher auch keine Kategorie:Komponist (Klavier). --Density 12:36, 22. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

es hilft manchmal, den Ersteller solcher Kategorien in die Diskussion miteinzubinden, hier Benutzer:Mehlauge. --Zollernalb (Diskussion) 12:58, 22. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Hier offenbar nicht.--Engelbaet (Diskussion) 15:40, 1. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Vor allem helfen gewisse Englisch-Kenntnisse. Das Original trägt nämlich den Titel en:Category:Choral composers; und damit sprechen wir von Choral - nicht von Chor. --Koyaanis (Diskussion) 16:26, 22. Aug. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
nur zur Klarstellung: englisch "choral" bedeutet "für Chor", während "Choral" englisch "chorale" heißt. Beide Kategorien meinen also das gleiche. Ich habe icht gewusst, dass es sie gibt, und würde sie nicht vermissen. --Gerda Arendt (Diskussion) 16:53, 5. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
+1 --FordPrefect42 (Diskussion) 17:24, 5. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich bin für löschen, da fast jeder klassische Komponist Chorwerke bzw.Chormusik geschrieben hat. Im übrigen schaffen Komponisten keine Chöre, sondern Chorwerke. Es ist also auf jeden Fall eine falsch angelegte Kategorie, vermutlich auch als direkte Unterkategorie von Kategorie:Chorwesen.
Zudem sollten wir nochmal nachdenken, ob es wirklich Sinn macht, neben Kategorie:Chorwerk zusätzlich Kategorie:Gattung der Chormusik zu haben.--Engelbaet (Diskussion) 15:40, 1. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Evtl. hattet Ihr diese Diskussion ja nicht auf der Pfanne und möchtet Ihr Euch hier doch noch äußern, Benutzer:Abubiju, Benutzer:Gerda Arendt. Benutzer:Z thomas, Benutzer:Gut informiert Benutzer:FordPrefect42, Benutzer:Siebenquart, Benutzer:Thornard.--Engelbaet (Diskussion) 15:38, 5. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich habe kein Problem mit der Kategorie (würde sie aber auch nicht vermissen). Allerdings ist sie in jedem Fall falsch benannt, denn die Komponisten erzeugen ja nicht Chöre, sondern Chorwerke. Also: Kategorie:Komponist (Chormusik), analog Kategorie:Komponist (Blasmusik) und Kategorie:Komponist (Kirchenmusik). Letztere ist in der Kategorie:Komponist nach Funktion übrigens IMHO falsch aufgehängt: dass ein Komponist Kirchenmusik schreibt, ist von einer evtl. Funktion als Kirchenmusiker unabhängig. Wenn der Kategorienbaum systematischer gepflegt wäre, würde man sich auch leichter tun, die passenden Vergleichskategorien zu finden. --FordPrefect42 (Diskussion) 17:24, 5. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Engelbaet: danke für den Ping.
Ich hänge an keiner Kat (vermutlich an fast keiner) :-) sehe aber schon ihre berechtigung, wenn die anderen gattungsarten bestehen bleiben.
natürlich sollte die Kat auf Kategorie:Komponist (Chormusik) oder Kategorie:Komponist (Chorwerk) verschoben werden.
Übrigens, noch ne traurige Nachricht, weil Mehlauge angepingt wurde Benutzer:Mehlauge/Kondolenzliste. viele grüße --Z thomas Thomas 07:55, 6. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Engelbaet: ebenfalls danke für den Hinweis, auch wenn ich mich beim Thema Kategorien noch nicht gut auskenne. Zum Hinweis von @FordPrefect42 aber eine Rückfrage: ich hätte vermutet, bei der Kategorie:Komponist nach Funktion ist die Funktion der Musik und nicht des Komponisten gemeint, und dann wäre die Kirchenmusik dort schon richtig eingeordnet, oder nicht? --Siebenquart (Diskussion) 08:31, 6. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Keine Ahnung, darüber kann man mangels einer vernünftigen Kategorienbeschreibung derzeit nur spekulieren. Aber selbst wenn es so gemeint ist, würde ich "Kirchenmusik" eher als Genre denn als reine Funktionsbezeichnung sehen, und diese Kategorisierung insoweit in Frage stellen. --FordPrefect42 (Diskussion) 10:55, 6. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Siebenquart: Wenn man sich die bereits bestehenden Einträge anschaut, dient offensichtlich die Funktion der Musik als Kriterium. Daher halte ich auch deine Einschätzung bezüglich der Zugehörigkeit der Kategorie Kirchenmusik zur Kategorie Komp.nach Funktion für zutreffend.
@FordPrefect42: Schwierige Baustelle: Gibt es überhaupt Genres, die man als völlig „funktionsfrei“ bezeichnen könnte? Selbst der Begriff einer nur auf sich selbst verweisenden Absoluten Musik impliziert letztlich eine Funktion, die im konkreten Fall nicht auf bestimmte Kontexte der Rezeption abzielt („richtige Verwendung“), sondern auf die Art der Rezeption selbst (adäquates, d.h. „richtiges Hören“).--EugenioNoel (Diskussion) 13:59, 6. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Sponsorenname bei Musikpreisen[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Nachdem ich gerade die TIM Music Awards schon wieder verschoben habe, weil der Sponsor wieder gewechselt hat, bin ich versucht, den Artikel einfach auf Music Awards oder Music Awards (Italien) zu schieben, sonst geht das alle paar Jahre so weiter. Wäre das okay so und welches Lemma wäre dann sinnvoll? Klammerlemma ohne Hauptlemma geht ja eigentlich nicht, aber einen so allgemeinen Namen wie Music Awards möchte ich auch nicht einfach okkupieren. Tatsächlich wurden die Preise ja schon mehrfach einfach als Music Awards angekündigt (bis ein Sponsor gefunden war) und 2014 haben sie auch so stattgefunden, Begriffsfindung wäre es also keine. Gruß --XanonymusX (Diskussion) 15:41, 11. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Vielleicht zur Orientierung (auch wenn der Name des Preises viel spezifischer ist): Der wichtigste Jazzpreis der Niederlande wurde auch schon zweimal umbenannt. Bei uns heißt der Preis (eingedeutscht, weil so gebräuchlich) immer noch so wie zur Zeit der Artikelanlage, nämlich Boy-Edgar-Preis (vgl. entsprechend nl:Boy Edgar Prijs), während die englischsprachige WP bei en:VPRO/Boy Edgar Award hängengeblieben ist, was so bis 2013 korrekt war.--Engelbaet (Diskussion) 16:13, 11. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Schlicht Music Awards als Lemma scheint mir hier am sinnvollsten, so steht es aktuell ja auch schon in der Einleitung. –IWL04 • 12:28, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Natürlich ist das ärgerlich mit den wechselnden Sponsorennamen, aber nur Music Awards erscheint mir doch arg generisch. Das heißt übersetzt einfach nur "Musikpreise", und zu viele Preise führen "Music Award(s)" im Titel: World Music Awards, International Music Award, Billboard Music Awards, MTV Video Music Awards usw. Da sind Verwechslungen und Fehlverlinkungen vorprogrammiert. Dann schon lieber Music Awards (Italien). --FordPrefect42 (Diskussion) 13:15, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Kann ich machen, ja. Aber dann sollten wir auch eine BKS zusammentragen, scheint mir. --XanonymusX (Diskussion) 13:16, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Hab mal angefangen, gerne ergänzen: Music Awards. VG, –IWL04 • 14:53, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
BKS steht, Artikel inzwischen verschoben, damit mE erledigt. –IWL04 • 16:12, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich bin der Ansicht, diese Diskussion ist abgeschlossen und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, ersetze diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag! –IWL04 • 16:12, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Nachsichtungen[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag! In Wikipedia:Redaktion Musik/Sichtung sind derzeit über 1000 Artikel, bei denen eine Nachsichtung fehlt. Euer Fachwissen ist dabei (bitte gern auch zukünftig) gefragt, denn manchmal weiß man wirklich nicht, ob es gut oder schlecht ist, was dort eingebaut wurde. Herzliche Grüße --Tom (Diskussion) 21:55, 13. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

munichtalk.com[Quelltext bearbeiten]

Ist die Website relevant genug, um in einer Bluesmusikerbiografie zitiert zu werden? Ist sie ein „Branchenblatt“? Siehe Diskussion:Bad Temper Joe#munichtalk.com. --Wullenwewer (Diskussion) 06:56, 21. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Gianluca Ginoble Augenfarbe[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrtes Team, es gehört vielleicht nicht hierher, aber ich will es trotzdem versuchen. Ich habe in Facebook Gianlucas braune Augenfarbe als "schöne braune Augen" hervorgehoben. Danach hat mich ein weibl. Fan darauf aufmerksam gemacht, dass seine Augen "grün" sind. Nachdem ich mich auf Wikipedia berufen habe, meinte sie: Die können sich auch mal irren! Frage nun an Sie: was stimmt denn wirklich? Grün oder braun? Ich persönlich sehe ich ihn sowohl im Fernsehen als auch im Internet nur mit braunen Augen. Vielleicht können Sie es aufklären.

Danke im voraus und frdl. Gruß aus München - Isolde Etienne

--95.114.88.15 17:21, 21. Sep. 2022 (CEST) Isolde EtienneAntworten[Beantworten]

Ich kenne den nicht, aber warum suchst Du nicht mal nach Bildern? Hier scheint er der linke zu sein, und so richtig braun sind die Augen imho nicht, jedenfalls weniger als die seiner beiden Kollegen. In der zugehörigen Katr gibt's noch mehr Bilder, in seiner eigenen keine, auf denen die Augenfarbe zu erkennen wäre. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 17:32, 21. Sep. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Es gibt auch noch die Augenfarbe "grünbraun", danach sieht mir das verlinkte Foto, aber auch dieses am ehesten aus.
Gibt es denn einen Wikipediaartikel, in dem steht, dass seine Augen braun seien? --Linseneintopf (Diskussion) 13:39, 5. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

3M zum Einleitungssatz Artikel Musik[Quelltext bearbeiten]

Kurzer Hinweis auf eine soeben gestartete 3M zum Einleitungssatz des Artikels Musik. Über eure Meinungen würden wir uns freuen:

Diskussion:Musik#Einleitungssatz --༄U-ji (Diskussion) 10:40, 7. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Kategorie:Partyschlagersänger[Quelltext bearbeiten]

Nach der Löschdiskussion hier 2014 hat sich die Quellenlage zum Partyschlager deutlich verändert, ich würde daher für eine Wiederherstellung der Kategorie plädieren. --ChickSR (Diskussion) 10:10, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Och nee, bitte nicht. Wer will denn ernsthaft auseinanderhalten, welcher Schlager gefühlten Partystatus besitzt ? --Koyaanis (Diskussion) 10:38, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Es gibt Kategorien bei Preisen (Ballermann-Award, smago!), an denen sich das ablesen lässt. --ChickSR (Diskussion) 10:58, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Klar dagegen. Und sicher sind auch nicht alle „Partyschlager“ bepreist worden, und es gibt nur mal wieder Hauen und Stechen, wer in die Kat gehört und wer nicht. Das ist ja selbst bei der Kat Schlagersänger oft schon so. Gruß, Deirdre (Diskussion) 11:26, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Außerdem darf die Wissenschaftlichkeit des dazugehörigen Artikels, der Partyschlager primär mit Saufliedern assoziiert, bezweifelt werden. --Koyaanis (Diskussion) 12:10, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Danke für den Hinweis, das habe ich jetzt differenzierter formuliert. Wäre es denn aus eurer Sicht auch sinnlos eine Kategorie „Partyschlager (Lied)“ einzuführen? --ChickSR (Diskussion) 12:22, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Solange von den Musikwissenschaften nicht definiert werden kann, was ein Partyschlager ist, macht das doch gar keinen Sinn. Bisher gibt es aus wissenschaftlicher Sicht kein Subgenre Partyschlager; das ist doch bestenfalls eine Vermarktungsstrategie.--Engelbaet (Diskussion) 13:32, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Was ist denn eigentlich die Definition von „Partyschlager“ in der von der Fachwelt, zumindest via Google Scholar, bisher überhaupt nicht wahrgenommenen Hochschulschrift (?) von Sascha Lillie, die ganz merkwürdig nur einmal zu Beginn im Artikel auftaucht (Einzelnachweis 1)? Ist diese Arbeit überhaupt irgendwo soweit zugänglich, dass sie nach WP:Belege hier zitiert werden kann?--Engelbaet (Diskussion) 13:49, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Im Artikel stehen doch genügend Quellen. --ChickSR (Diskussion) 13:55, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Dann ist also Sascha Lillie zu streichen?--Engelbaet (Diskussion) 14:14, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Der wird von einer anderen Quelle zitiert, daher relevant. Konnte die Arbeit aber auch nicht auftreiben. --ChickSR (Diskussion) 14:16, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das ist also auf keinen Fall ein valider Einzelnachweis nach WP:Belege.--Engelbaet (Diskussion) 17:16, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das stimmt, da der Titel nicht zugänglich ist, nehme ich ihn raus. Es gibt aber trotzdem genügend Quellen, die das Lemma Partyschlager verwenden, leider gibt es nirgends eine Definition, die man 1:1 für einen Artikel nehmen könnte. --ChickSR (Diskussion) 09:41, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
(BK) Na, strenggenommen ist der gesamte moderne Schlagerbegriff primär eine Vermarktungsstrategie, aber wenigstens greift er auf historische Entwicklungen zurück und ist wissenschaftlich ausgiebig erforscht. Alle Genres der populären Musik waren ursprünglich mal Konstrukte der Plattenfirmen und Radiosender. Falls der Partyschlager sich weiter etabliert, kann man ja nochmal drüber nachdenken, aber für eine Kategorie ist das momentan viel zu vage. Gruß —XanonymusX (Diskussion) 13:53, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Wie genau müsste er sich noch stärker etablieren? --ChickSR (Diskussion) 14:05, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ein Beispiel, warum das Subgenre „Partyschlager“ überflüßig ist … das Lied Anita, ein klassischer Schlager der 1970er seit über 40 Jahren. Jetzt macht RTL eine Chartshow-Ausgabe namens 50 Jahre Ballermann – Die erfolgreichsten Hits. Hierbei taucht auch Anita als beliebter Titel am Ballermann auf, sollten wir dann plötzlich einen klassischen Schlager deshalb als „Partyschlager“ degradieren? Ich sehe keinerlei wissenschaftliche Abgrenzung, die aufgeführten Marken und Portale (Ballermann, Smago etc.) stufen die Titel auch nur nach ihren Einschätzungen oder Pressetexten ein, also das was Labels zu Werbezwecken rausgeben ein. Klares nein dafür, dass wir hier „Partyschlager“ als Genre einführen. ChrisHardy (Diskussion) 16:53, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ähnlich ist im historischen Abschnitt des Artikels auch Drafi Deutscher und sein Marmor, Stein und Eisen bricht aufgeführt (übrigens, ohne dass der Beleg hier irgendwie zu den sogenannten Party-Remixen weiterhilft). Was soll es bringen, wenn dieser Titel hier nun mangels wissenschaftlicher Definition zum „Partyschlager“ wird?--Engelbaet (Diskussion) 17:16, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Danke auch für diesen Hinweis, die Remix-Infos ergeben sich aus den verlinkten Artikeln, zu diesem Phänomen habe ich bisher noch keine wissenschaftliche Quelle gefunden, außer schlagerplanet.com. Diese stark SEO-optimierte Seite wird tatsächlich in vielen Artikeln zitiert, deshalb würde ich sie jetzt einfach mal als Beleg akzeptieren. --ChickSR (Diskussion) 09:45, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@ChrisHardy, danke auch für deine Einschätzung. Zum Beispiel Anita: Wenn es eine vielrezipierte Partyschlagerversion eines Stücks gibt, kann man ja beide Genres im Kasten angeben, so habe ich das bei Ein Stern (… der deinen Namen trägt) gemacht (einverstanden?). Ich habe außerdem im Artikel eine Abgrenzung von Mendívil 2008 ergänzt. Etwas naive Frage: Was spricht dagegen, die Klassifizierung seitens der Musikindustrie zu übernehmen? --ChickSR (Diskussion) 12:45, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Der Begriff ist so etabliert, dass offenbar jeder hier genau weiß, was Partyschlager sind. Wissenschaftlich ausgiebig erforscht wird der Begriff wohl nie sein, wenn es danach ginge, könnten wir sofort das Große Aufräumen beginnen. Die Genrefindung in der WP ist stellenweise abenteuerlich. "Wissenschaftlich" suggeriert eine Seriosität, die die WP nicht hat. Aber Partyschlager ist auch nicht "seriös", vielleicht ist das das eigentliche Problem. Gruß -- Harro (Diskussion) 22:21, 8. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
+1 Tatsächlich verräumen wir unsere Interpreten- und Werksartikel nicht ganz selten nach eigenem Hörempfinden (=Theoriefindung pur). Für popmusikalische Einordnungen Wissenschaftlichkeit zu verlangen, halte ich aber für überzogen, da zumeist überhaupt keine Literatur vorliegt. Die Popmusik-Literatur ist auch eher biographisch orientiert und damit bestenfalls populärwissenschaftlich. Rezensionen und Kritiken kann man aber freilich anführen, wenn sie nicht so launisch daherkommen, dass man sie eigentlich nur als Zitat bringen kann. Für Kategorisierungen taugen diese oftmals auch nicht, daher würde ich auch die Feingliederung der Genres im Kategoriensystem nicht zu weit treiben. Ich bin ja immer wieder erstaunt, wie die Metaller das mit ihren Fünfhundertdrölfzig verwandten, verschwägerten und verschwippschwägerten Subgenres hinbekommen. Das fällt mir in den Genres, in denen ich mich auszukennen mir einbilde, doch auch immer sehr schwer: Blues vs. Rhythm and Blues. Rhythm and Blues vs. Rock'n'Roll, Rock'n'Roll vs. Rockabilly. Doo-Wop vs. Rhythm and Blues. Doo-Wop vs. Traditional Pop etc. pp. --Krächz (Diskussion) 15:28, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ohne mich tiefer in musikologische Ergüsse zu ergehen: Ich finde es o.k., einen Artikel zum Partyschlager zu haben, der das Phänomen hinter Layla, 10 nackte Friseusen oder 3 geile Löcher (mein letzter Fund) erklärt, auch wenn es wissenschaftlich nicht ganz sauber ist, und diesen Schund von dem abgrenzt, was man gemeinhin als Schlager versteht. Eine Kategorie für Partyschlager und/oder Partyschlagerinterpreten halte ich dagegen für überflüssig. -- Achim Raschka (Diskussion) 10:17, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Danke für deine Einschätzung und deine Überarbeitung. Ich habe nun einige Dutzend Personenartikel neu verlinkt, die eine Formulierung wie „ist ein deutscher Stimmungssänger/Partysänger/Party-Schlagersänger/Schlager-Partysänger/“ im ersten Satz stehen hatten. Bei diesen Artikeln könnte man diese Kategorie m.E. präzise vergeben. In anderen Fällen sind es tatsächlich Schlagersänger, die auch mal, aber nicht zentral im Bereich Partyschlager tätig sind. --ChickSR (Diskussion) 10:33, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich meine nicht, dass ein Stimmungsschlager (vgl. etwa Kumbaya oder auch Stimmung ist Trumpf - 30 Stimmungsschlager, Ein großes Potpourri der guten Laune mit Willy Millowitsch, Dietmar Kivel, Horst Muys, Die Penny-Pipers und das Orchester Rolf Granderath) als gleichbedeutend mit dem angesehen werden kann, was Partyschlager bedeutet.
Auch ich habe nichts gegen einen Artikel zum Phänomen Partyschlager, zumal seit hier ja nicht mehr ein Subgenre behauptet wird. Ist aber wirklich kennzeichnend, dass „Stilmittel aus volkstümlichem Schlager, Eurodance, EDM, Techno und Hands Up verwendet“ werden (wer schreibt das so? Andernfalls ist das Theoriefindung und gehört auf keinen Fall in den Artikel).
„Seriös“ ist doch nicht das Problem. Letztlich hilft es aber nichts, wenn jeder subjektiv was unter Partyschlager versteht, wir aber nicht einmal intersubjektiv über eine geteilte Definition abgleichen können, was eigentlich gemeint ist.--Engelbaet (Diskussion) 15:55, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Stimmungsschlager sind etwas anderes, davon spricht der Artikel nicht. Strenggenommen müsste „Partymusik“ eine BKS sein (aber zu den anderen Bedeutungen sind mir keine Quellen bekannt, kann jemand helfen?). Die Stilmittel haben sich aus verschiedenen Edits verschiedener User ergeben, das habe ich bisher nicht verändert (nur den volkstümlichen Schlager entfernt wegen Widerspruch zu Mendívil). Es sind offensichtliche Ähnlichkeiten, was die Instrumentaltracks betrifft. Mendívil schreibt nur von „elektronischen Rhythmen“, das ist aber zu vage. --ChickSR (Diskussion) 15:59, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Vielleicht noch eine Frage an die kluge Runde hier: Was könnte der erste Schlager sein, der mit elektronischem 4-to-the-floor-Beat bekannt wurde? Dieses Stilmittel ist so charakteristisch, dass man es mal genauer verfolgen müsste.--ChickSR (Diskussion) 12:12, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Weiterleitungen auf Songartikel für Coverversionen (und deren Kategorisierung)[Quelltext bearbeiten]

Guten Abend. Benutzer:ChrisHardy und ich sind uns (selten genug) uneins, ob es Weiterleitungen von Coverversionen auf Songartikel geben und ob diese dann auch kategorisiert werden sollten. Beispiel I Swear und I Swear (All-4-One-Lied). Zweiteres ist eine Coverversion von ersterem. Es ist guter Brauch, dass alle Informationen zu einem Song in einem Artikel abgehandelt werden, also auch die Coverversionen. Die Jahreskategorie bezieht sich immer auf die Erstveröffentlichung, da sonst bei Songs mit vielen Versionen schnell 5, 10 oder auch 50 Versionen zu verkategorisieren wären. Die Weiterleitung umgeht das. Für die Interpreten-Kategorien haben wir dazu extra Regeln aufgestellt, unter welchen Umständen ein Song mehrfach kategorisiert werden können. Daher die Frage: Sollen solche Weiterleitungen überhaupt angelegt werden und wenn ja, werden diese eigens kategorisiert? Wenn ja, gilt das dann für alle Versionen oder nur für besonders erfolgreiche/bekannte Versionen? Ich kann den Kategorisierungsbedarf der bekannten All-for-One-Version ja grundsätzlich nachvollziehen, habe aber den Gesamtbestand unserer Songartikel und der zugehörigen Kategorien im besorgten Auge. Ich finde, dass wir bisher gut damit fahren sind, erfrischend wenige Weiterleitungen kategorisiert zu haben. --Krächz (Diskussion) 18:42, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Moin, ich handhabe es bei den Schlagern in der Regel so, dass ich Weiterleitungen von deutschsprachigen Titeln auf die Originale anlege und diese entsprechend kategorisiere - ansonsten würde ich tatsächlich keine anlegen, weil es bei etlichen Songs dann schnell ausarten könnte und „besonders erfolgreiche/bekannte Versionen“ lassen sich gerade bei Klassikern auch schwer abgrenzen. Ist aber nur eine Meinung und ich halte mich da gern an der Mehrheit. -- Achim Raschka (Diskussion) 19:07, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich finde es charmant, die Weiterleitung zu haben und dann auch entsprechend zu kategorisieren, auch vor dem Hintergrund, dass es zu den Coverversionen eigene wikidata-Objekte gibt, die mit der Weiterleitung verknüpft werden können.
Vielleicht brauchen wir für krächz' Bedürfnis eine zusätzliche eigene Kat, in der nur die Lieder ohne WL erfasst werden. Ähnlich wie Kategorie:Operntitel (ich hoffe, dass ich die Kat richtig verstanden habe, und für den ungaren Vorschlag nicht gesteinigt werde) --Z thomas Thomas 19:41, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Hallo. Also eine weitere Kategorie mit +80% kategorisierten Weiterleitungen auf irgendwelche Listeneinträge - wie in Kategorie:Operntitel gehandhabt - brauche ich bestimmt nicht. Das ist so ziemlich das genaue Gegenteil von meiner Wunschbefüllung einer Kategorie. Ich dachte mal, die Kategorien sind dazu da, Artikel nach systematischen Kriterien zu sammeln. Wir leiten ja auch aus gutem Grund keine Songtitel auf irgendwelche Alben- oder Künstlerartikel weiter. Entweder es gibt einen Artikel -> rein in die Kategorien. Oder eben nicht.
Kannst du bitte, lieber Thomas, mal aktiv formulieren, wie du dir die Kategorisierung von Weiterleitungen von Coverversionen vorstellst? Ich probiers mal: "Artikel zu Songs behandeln in der Regel auch Coverversionen. Für die Coverversionen werden Weiterleitungen angelegt in der Form "Titel (Interpret-Lied)". Diese Weiterleitungen werden mit allen einschlägigen Song-Kategorien versehen sowie mit dem Wikidate-Objekt verknüpft." Ist es das? Kann man natürlich machen und idealerweise hier beschließen. Aber man sollte sich der Tragweite schon bewusst sein. Meines Erachtens dürfte es I Swear (All-4-One-Lied) gar nicht geben, denn es handelt sich um ein Klammerkonstrukt, das seine Berechtigung ausschließlich aus unseren wikifantischen Namenskonventionen ziehen könnte, für den Fall, dass wir mehrere Originalsongs mit identischem Titel hätten, deren Lemmas wir unterscheiden müssten. Das Lemma "I Swear (All-4-One-Lied)" gibt es ansonsten nicht. Inhalte ja auch nicht, die stehen korrekterweise in I Swear. Die Weiterleitung exisitiert also ausschließlich, um kategorisiert zu werden. Nochmal: Wollen wir das in aller Konsequenz? --Krächz (Diskussion) 23:00, 9. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ob diese Weiterleitungen kategorischen Sinn ergeben würden, kann ich nicht beurteilen. Wenn wir allerdings anfangen, die Cover-Versionen auch noch nach Jahren zu sortieren, passiert Folgendes: Gerade historich bekannte Charterfolge der 1940er und frühen 1950er, zu denen eher informative Artikel verfügbar sind, wurden in der Regel gleichzeitig in durchschnittlich drei bis fünf verschiedenen Versionen produziert (der Rekord liegt bei acht), die sich auch sämtlich platzieren konnten. Damit hätten wir im Extremfall eine Vielzahl kategorischer Einträge in einem Jahr - darum bin ich dagegen. --Koyaanis (Diskussion) 08:58, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
@Koyaanis: Die Weiterleitungen oder Coverversionen werden nur bei abweichenden Jahren kategorisiert, bei Veröffentlichungen im gleichen Jahr erfolgt keine Doppel-Kategorisierung. Das gilt pronzipiell für alle Kategorien. Die die sich überschneiden werden nur einmal beim Original aufgeführt. Gruß, ChrisHardy (Diskussion) 11:57, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ach so. Aber dann bleibt die Frage, ob es wirklich enzyklopädisch ist, die Jahres-Songkategorien künstlich mit Weiterleitungen zu Cover-Versionen zu befüllen. Vielleicht ist meine Sichtweise etwas einseitig, aber Liedartikel sind primär eigentlich dazu gedacht, die Geschichte und Herkunft darzustellen, wobei die Auflistung späterer Versionen den Artikel inhaltlich und statistisch aufwertet. Aber die Kategorien sind dafür ungeeignet. --Koyaanis (Diskussion) 12:15, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
+1. --Gruß, Deirdre (Diskussion) 14:19, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich bin tatsächlich wie so oft leidenschaftslos :-)
@Krächz: du hast mich so lieb gebeten, etwas aktiv zu formulieren, und jetzt sag ich ziemlich faul, dass ich deinen vorschlag sehr passend finde, vielleicht noch mit folgender einschränkung
"Artikel zu Songs behandeln in der Regel auch Coverversionen. Wenn die Coverversion im Artikel behandelt wird, werden Weiterleitungen angelegt in der Form Titel (Interpret des Lied)". Diese Coverversionen können kategorisiert werden.
Grundsätzlich ist es zulässig, Weiterleitungen zu kategorisieren. meine idee war tatsächlich, nur die wl zu kategorisieren und quasi nur dabei separat zu behandeln. Ansonsten ist eine klammerweiterleitung nach meinem verständnis nicht notwendig. Fairerweise muss ich sagen, dass ich soeben erst die kat-beschreibung von Kategorie:Lied nach Jahr gelesen habe, die lässt aktuell eine kategoriesierung von Covern nicht zu. also wäre die WL I Swear (All-4-One-Lied) aktuell falsch kategorisiert
Wie gesagt, da ich gern zu vielen Dinge ne meinung habe, dachte ich, dass ich meine idee (senf) mal mit reinwerfe :-)
ich hab mal bei der WL von I Swear die verlinkung zu Wikidata aufgenommen.
die englischsprachige wp behandelt die cover ebenfalls im liedartikel, dafür kategorisieren sie beim jahr anders als wir; siehe en:Knockin' on Heaven's Door --Z thomas Thomas 15:44, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Abseits des Jahre … ich glaube die Grundfrage hierzu war eine andere … da ging es wohl eher darum, das die Nummer-eins-Kategorie und die AfM-Kategorien aus dem Hauptartikel entfernt wurden und in die Weiterleitung gepackt wurden. Ich bin der Meinung, wenn es Weiterleitungsseiten gibt und im Falle dieses Artikels, wo die Coverversion diese Erfolge landete und nicht das Original, dann sollten wie dies auch in der Weiterleitunsseite der Coverversion auslagern. Dann sind die "Erfolge" auch in den Kategorien richtig zugeordnet. Leider hat ein Kollege mal wieder zu schnell den Revert-Button gedrückt, sodass jetzt die Kategorien Kategorie:Nummer-eins-Hit, Kategorie:Platin-Lied (Deutschland), Kategorie:Platin-Lied (Österreich), Kategorie:Platin-Lied (Vereinigtes Königreich) und Kategorie:Platin-Lied (Vereinigte Staaten) sowohl unter I Swear auch auch I Swear (All-4-One-Lied) zu finden sind. Zum einen wurde dadurch eine Redundanz erzeugt, zum anderen wäre es korrekt wenn diese nur in I Swear (All-4-One-Lied) erscheinen. Um die Jahres & Genre-Kat bei I Swear (All-4-One-Lied) lässt sich streiten, vorallem Genre ist wohl überflüßig, aber wenn es diese Weiterleitung gibt, dann sollten die "Erfolgs-Kats" auch nur in der Weiterleitung erscheinen. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 18:21, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Der Kollege ist ne Kollegin, aber das nur am Rande. Und wo ist denn der Sinn dieser Weiterleitung? Es wird doch niemand nach I Swear (All-4-One-Lied) suchen? Deswegen fott damit, dann gibts auch keine Redundanz. --Gruß, Deirdre (Diskussion) 19:47, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
I Know, aber ich spreche niemand direkt an :P ChrisHardy (Diskussion) 20:19, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Das könnte man eleganter lösen, indem der Sinn des gesamten Komplexes Kategorie:Lied nach Auszeichnung mal ernsthaft hinterfragt wird. --Koyaanis (Diskussion) 20:12, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
wenn es diese Weiterleitung gibt, dann sollten die "Erfolgs-Kats" auch nur in der Weiterleitung erscheinen... Das ist eine interessante Argumentation, Chris. Du hast die Weiterleitung ja ohne Not und entgegen der üblichen Praxis angelegt! Wie Kollegin Deidre schreibt, niemand würde danach suchen. Zur Unterscheidung gleichnamiger Songs ist die Klammer auch nicht nötig, sie ist einzig dazu da, dass du deine Kategorien dort verräumen kannst. Die Kategorien beziehen sich aber auf den Inhalt des Artikels und wären im Zielartikel völlig korrekt eingebunden. Eigentlich ist die WL ein Fall für die Löschung, haben wir oft genug schon so gehandhabt und ich zögere nur, weil das offenbar mal in größerer Runde besprochen werden sollte. Love Is All Around (Wet-Wet-Wet-Lied) ist übrinx der gleiche Fall. Ich frage mich immer noch, ob ihr euch der zerstörerischen Folgen für die Songkategorien klar seid. Dass man mit Weiterleitungen geschwemmte Kategorien nicht sinnvoll nutzen kann, sieht man an Kategorie:Operntitel. Das ist eigentlich eine Liste, die mittels Kategorientechnik nochmal gespiegelt wird. Die Idee, dass Kategorien den Artikelbestand ordnen sollen, ist damit im Eimer. --Krächz (Diskussion) 20:31, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Nach Blick in die Kategorie:Operntitel:: Jepp, völlige Zustimmung. Das fällt unter Artikel- und Listeninformation - in der Kategorie hat es Dublettenstatus und sieht zudem Scheiße aus. --Koyaanis (Diskussion) 20:59, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Tatsächlich war die kat "operntitel" früher :-) anders befüllt, nämlich nur die Titel. Aus diesem Grund hatte ich die als Beispiel für krächz Wunsch gedacht, aber das hat sich wohl überholt. Sorry, ich hätte vorher prüfen sollen --Z thomas Thomas 21:18, 10. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ich lese genau ein eindeutiges +1, mit meiner Meinung zusammen wären das 2 klare Stimmen gegen solche Weiterleitungen, der Ersteller ist vermutlich dafür. Ansonsten lese ich, dass einer nur eine Meinung hat, der nächste leidenschaftlos ist, und wieder ein anderer es nicht beurteilen kann. So kommen wir hier zu keinem Ergebnis und ich tendiere zu einem allgemeinen Löschantrag ohne abgefragten Rückhalt der Redaktion. Dann müssen wir aber mit dem Ergebnis leben und die Konsequenzen tragen und das bedeutet - Obacht Diva! - dass mich weiterleitungsgeschwemmte Kategorien nicht mehr interessieren, die soll dann pflegen, wer will. Das ist jetzt schon anstrengend genug. --Krächz (Diskussion) 19:35, 24. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Ohne die Diskussion zu 100% verfolgt zu haben, kurz meine Gedanken: solche kategorisierten Weiterleitungen finde ich in Fällen wie Tannen aus Plastik (zusätzliche EP, die im Albumartikel behandelt wird), durchaus sinnvoll. Nur für Coverversionen halte ich die Praxis allerdings für wenig zielführend, ehrlich gesagt auch bei Weiterleitungen wie Obsolet (Lied). Dafür sind die Kategorien eigentlich nicht da, zudem wird so das Lemma für einen potentiellen anderen Artikel zu einem Lied namens Obsolet blockiert und die BKS unnötig befüllt. Sollte die Coverversion andere Kategorien „verdienen“ als das Originallied, könnte man zur besseren Unterscheidung auch Kommentare wie <!-- Coverversion von XY:--> einfügen. VG, –IWL04 • 21:00, 24. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

@IWL04: Bei Obsolet (Lied) ziehe ich ein dickes Veto. Die Weiterleitung leitet auf einen eigenständigen, ausgebauten Abschnitt. Bei Weiterleitungen ohne eigenständige Inhalte, da sei die Diskussion gestattet, aber eine Weiterleitung mit eigenständigen, ausgebauten Inhalten wie bei Obsolet (Lied) empfinde ich als ganz falsches Beispiel. Das Ausgangsbeispiel I Swear (All-4-One-Lied) lasse ich mir da gefallen, weil der Artikel I Swear einfach ein Sammelsorium ohne Gliederung und speziellen Abschnitt zu All-4-One ist. Diese Weiterleitung war auch nur gedacht, um die Erfolgskategorien (AfM/Nr.1) vom Original abzukapseln. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 22:00, 24. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Hier moniert mal wieder ein altbekanntes kleines Grüppchen, dass es bei den international vergleichsweise wenigen Artikeln allein durch ein paar WLs die Übersicht verlöre. Mal drüber nachgedacht, wie man das anderenorts managt? Ganz einfach, man macht den Bereich attraktiv, überreguliert ihn nicht, zieht durch viele Inhalte weitere Autoren an und erreicht eine "Positivspirale", die Autoren bindet, die auch größere Artikelbestände pflegen können. Die de-WP dagegen bleibt in ihrer Negativspirale gefangen. Schon ein paar WLs führen zu solchen Diskussionen wie hier - einige Mensch*Innen (;)) fühlen sich dadurch vermeintlich völlig überfordert, obwohl nur ein Bruchteil des Artikelbestandes anderer Sprachen vorhanden ist. Das zum Allgemeinen. Im Spezifischen: der deutschen WP fehlt etwa eine Single-Kategorisierung wie in vielen anderen Sprachen, durch die man die Songs auch in dem Jahr findet, in dem die Single erschienen ist. Und meine Meinung zur Ausgangsfrage: völlig egal, ob hier ein paar WLs mehr kategorisiert werden, das juckt doch niemanden ernsthaft. Was fehlt, sind Autoren und Artikel. Was nicht fehlt: eine Flut von LAs auf irgendwelche WLs. Die kann man sich getrost stecken. @ChrisHardy, bitte WL-mäßig so weitermachen.--Iconicos (Diskussion) 23:32, 24. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Achje. Kannst du mal eine andere Platte auflegen als das "altbekannte kleine Grüppchen"? Das nimmt ja schon verschwörungstheoretische Züge an. Wie wir mit Weiterleitungen und insbesondere Kategorien umgehen, ist so ziemlich das einzige Thema, wo wir sinnvollerweise uns noch regulierend abstimmen und nicht jeder macht, was er will. Der Kollege, den du gegen das "kleine Grüppchen" in Schutz nimmst, hat doch selbst Freude an einer aufgeräumten Kategorienstruktur und fuhrwerkt da nach Kräften herum. Nicht jede Kontroverse eignet sich dazu, dein (ja durchaus zutreffendes) Lameng des bescheidenen Artikelbestands anzudocken. --Krächz (Diskussion) 00:02, 29. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
Ich denke nicht, dass "fuhrwerken" eine treffende Bezeichnung für die Arbeit des Kollegen ist. Und abseits des Sentiments gibts eben auch keine rationalen Gründe für eine Limitierung an dieser Stelle. Wenn die Herangehensweise auf jemanden nicht völlig konsistent wirken sollte, sollte man halt wie anderswo auch eine konsequente und konsistente Single-nach-Jahr-Kategorisierung einführen, wie sie roundabout 50 Sprachversionen fahren, dann gäbe es keinen Bedarf für solche WLs.--Iconicos (Diskussion) 23:49, 29. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]
For the record: "Fuhrwerken" war nicht despektierlich gemeint, sondern sollte ein flappsiger Begriff für die "Kategorienpflege" sei, die eben einige von uns gerne machen und sich hier darüber austauschen. Das trifft auf mich genauso wie auf Chris zu und wird keinen Alt- oder Neuautoren vom Schreiben der fehlenden Songartikel abhalten, denn das ist "special interest", wenn man das so sagen kann. Gibt es denn eine schlüssige Single-Kategorisierung in einer der 50 Sprachversionen, die auch Coverversionen erfasst? Mich würden die Kriterien interessieren, wann eine Single-Veröffentlichung eines Songs dort kategorabel ist? Zumindest in en-Wiki erscheint mir das einigermaßen zufällig. --Krächz (Diskussion) 01:11, 30. Okt. 2022 (CEST)Antworten[Beantworten]

Olson (Rapper)[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich würde gerne in dem Artikel ergänzen, dass Olson die gleiche Person wie Oliver Avalon ist und unter diesem Pseudonym an zahlreiche Charthits mitgeschrieben hat. Das lässt sich der Videoreihe Songwriting Secrets auf seinem verifizierten TikTok-Account, in der er seit September die Autorenbeteiligungen bespricht, und einem "Fehler" in den Credits eines Features entnehmen. Reicht irgendwas davon als Beleg oder hat jemand eine andere Idee? --Ditake (Diskussion) 17:01, 6. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Ich habe ein TikTok-Video gefunden, in dem das Pseudonym direkt auftaucht und das als Beleg verwendet. --Ditake (Diskussion) 22:54, 28. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Das widerspricht unseren WP:Q, da soziale Netzwerke nicht unbedingt als Beleg taugen. es wäre besser, du würdest einen anderen Beleg finden. --Gripweed (Diskussion) 17:40, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Feministische Kunst[Quelltext bearbeiten]

Ich möchte die Kategorie:Feministische Kunst etwas strukturieren und demzufolge eine musikalische Unterkategorie erstellen: Kategorie:Feministische Band, Kategorie:Feministische Musikgruppe, Kategorie:Feministische Musik oder Kategorie:Feminismus in der Musik. Gibt es da bevorzugte Benennung oder Einwände gegen einzelne Vorschläge oder kann man das machen wie man lustig ist? --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 13:16, 7. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Die 10er-Regel wurde ja bereits in früheren Diskussionen angesprochen. Ich gehe davon aus, dass Kategorie:Frauen und Musik bekannt ist.
Was soll denn unter Kategorie:Feministische Musik kategorisiert werden, was unter Kategorie:Feminismus in der Musik? Wie wird das in der Kategoriebeschreibung gefasst? Wie soll Kategorie:Feministische Musikgruppe definiert werden? --Engelbaet (Diskussion) 17:15, 7. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Es sind mind. 20, vermutlich eher 30 oder mehr Bands. Danke für den Hinweis auf die Oberkat. Also der Plan war eine „Feminist. Band“ anzulegen (gibt es ja genug). Ich wollte mich versichern, ob es da Einwände geben könnte. Alternativ könnte man diese Kat auch „Feminist. Musikgruppe“ nennen, falls es da irgendwelche Konventionen gibt, die ich nicht kenne. Und dann hätte ich dazu noch eine Oberkat gemacht namens „Fem. in der Musik“ oder „Feminist. Musik“. Neben der bereits erläuterten Unterkat könnten dort feministische Lieder und Alben gesammelt werden. Das sind bislang aber unter 10, aber eben plus Unterkat. Die Bezeichnung ist mir gleich, aber auch hier bin ich nicht sicher, ob es eine Konvention dazu gibt/geben sollte. Die „10er-Regel“ wird nicht als Regel behandelt, eher als eine eher willkürliche Richtlinie, siehe bspw. hier oder hier. Nach meinem daraus abgeleiteten Eindruck hätte sich an der Kategorie:Gerhard Gundermann niemand gestört, wenn ich nicht transparent nachgefragt hätte. Dass ich für ein kollaboratives Verhalten bestraft werde, fällt mir schwer zu akzeptieren. --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 01:22, 8. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Zur Definition: „Bands [oder Musikgruppen], die feministische Musik machen“ bzw. in der Oberkat: „Musik (also Lieder, Alben u.ä.) von feministischen Bands sowie feministische Musik von nicht explizit feministischen Musikgruppen“. --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 01:25, 8. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Was soll denn dabei „feministische Musik“ sein? Wir haben keinen Artikel dazu? Vermutlich sind Songs mit Frauen- oder Gendergerechtigkeit betonenden Texten gemeint, evtl. geht es aber auch nur um das Weibliche, Feminine (vgl. etwa Ann Werner Feminism and femininity in music). Oder geht es eher um ein feministisches Auditorium (vgl. Feminist Music, Canadian Encyclopedia)? Was meinst Du mit „nicht explizit feministischen Musikgruppen“? Bedeutet das, dass sich nicht alle ihre Mitglieder als Feminist*in verstehen müssen? Wie wäre da z.B. United Women’s Orchestra einzuordnen, die haben ja fast keine Texte musikalisch transportiert/begleitet?--Engelbaet (Diskussion) 06:02, 8. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich halte die Kategorien durchaus für möglich, aber nicht nach dem Motto "irgendwas mit Feminismus". Ich frage mich allerdings, ob "feministische Musik" tatsächlich in der Form existiert oder ob es nicht feministisch Engagierte sind, die jedwede Musik als Ausdrucksmöglichkeit ihrer Anliegen nutzen.
Das kann man auch auf andere Bereiche ausweiten und die Frage aufmachen, was "feministische Musik" überhaupt innerhalb der musikalischen Systematik ist. Kategorie:Musik der Arbeiterbewegung und Kategorie:Rechtsextreme Musik gehen in die Richtung, sind aber unter Kategorie:Musik nach Funktion fragwürdig. Wäre das dann ein eigener Bereich? Nach Ideologie? Nach politischer Ausrichtung? Kultur? Oder ganz allgemein nach Thema? Das würde die Türen ganz weit aufmachen. Was wollen wir zulassen? Feminismus ist immerhin ein gesetztes Thema. Aber an anderer Stelle kämpft sich die Diversitätsbewegung schon in die Wikipedia und wenn das auf ähnliche Weise in die Kategorien einzieht, sehe ich Probleme. Gruß -- Harro (Diskussion) 14:33, 8. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich mache eine Wikipause und werde erst danach antworten. Bitte markiert diesen Thread bis einschließlich 20. November nicht als erledigt. Danke :) --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 19:28, 10. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Mit feministischer Musik meine ich Musik, die einen explizit feministischen Anspruch hat. Dabei sind die Geschlechter der Kunstschaffenden nachrangig. Also „Feminism“ statt „Feminity“ wenn du so willst. Den ersten Absatz der Canadian Encyclopedia finde ich super (wenn mit „pop music“ allgemeine Popularmusik und nicht die enger gefasste Popmusik gemeint ist). Dort geht es ja explizit nicht um das Auditorium. Das United Women’s Orchestra würde ich nicht einordnen. Für Feminines gibt es bspw. schon die Kategorie:Frauenmusikgruppe, die ich da ergänzt habe. Im Artikel ist der Feminismus nicht explizit dargestellt. Mag sein, dass manche meinen, dass man es nicht hundertprozentig trennen mag. Eine Trennung in Besetzung (existiert bereits) und in Inhalt (Feministische Kunst), halte ich aber für angemessen. Frauen können schließlich sogar antifeministisch sein (bspw. Bund der Schweizerinnen gegen das Frauenstimmrecht) und Nicht-Frauen können auch feministisch sein. Ich halte es für sinnvoll das Kunstprodukt als Ganzes zu kategorisieren, ob es feministisch ist oder nicht. Das bei jeden einzelnen Bandmitglied nachzuweisen, halte ich für schwierig zu belegen und auch nicht sinnvoll, da sie ja die feministische Kunst/Musik mit schaffen. Aus meiner Sicht ist die Kategorie klar umrissen. Den Namen der Kategorie:Musik nach Funktion kann man diskutieren, aber ich sehe nicht warum angesichts der anderen Unterkats da kein Platz für Feminismus sein soll. Ich sehe Probleme, wenn allgemeine Anschuldigen erhoben werden, die nicht erklärt werden und so allgemein sind, dass man sie nicht widerlegen kann, insbesondere wenn sie garnicht Thema sind. PPS: Danke für die zeitliche Geduld! --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 02:23, 17. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Teen Pop[Quelltext bearbeiten]

Gibt es in der Musik, abgesehen von einigen kommerziellen Website wirklich Teen Pop? Ist dieser Begriff in seriösen oder gar deutschsprachigen Nachschlagewerken zu finden? Gibt es Synonyma (abgesehen von "Teenybobber Pop") dazu? --Georg Hügler (Diskussion) 06:42, 9. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Was heißt „in der Musik“? Genres der populären Musik sind häufig, ich würde sogar sagen: meistens, Marketingbegriffe. Und „Teen Pop“ ist da keine Ausnahme. Ob die deutschsprachige Popularmusikforschung sich je damit beschäftigt hat, müsste ich recherchieren, ist aber wie so oft ein hauptsächlich angloamerikanisches Phänomen.—XanonymusX (Diskussion) 12:31, 9. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Grove Music kennt teen pop jedenfalls (im Zusammenhang mit Boygroups wird sogar von einem teen-pop movement in the late 1990s gesprochen). Auch in der wichtigsten Zeitschrift der Popularmusikforschung Popular Music geht es gelegentlich um teen pop. Von der angloamerikanischen Mainstreampresse ganz zu schweigen. --XanonymusX (Diskussion) 14:52, 9. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ist denn die kommerzielle Website Allmusic Staff, auf der viele der Aussagen im Artikel beruhen, überhaupt eine verwendbare (seriöse) Quelle? --Georg Hügler (Diskussion) 05:51, 12. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Viel seriöser wirst du es im Internet nicht finden. Ein Großteil der Interpretenbiografien in der Wikipedia dürfte wesentlich auf Allmusic beruhen. Genrebestimmung ist generell ein schwieriges Thema, und dass es von Land zu Land unterschiedliche Musikszenen und daraus resultierende unterschiedliche Stilbezüge gibt, macht es erst recht komplex. Allmusic hat den "seriösen" Stand aus Sicht einer US-Fachredaktion, der ist weder umfassend noch "wissenschaftlich fundiert", aber eine wichtige, zu berücksichtigende Quelle. Gruß -- Harro (Diskussion) 17:54, 12. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Zuschreibung von Chart-Erfolgen bei feat. xyz[Quelltext bearbeiten]

In Anlehnung an die bereits mit einem für mich nicht so klarem Ergebnis geführten Diskussion (hier im Archiv) würde mich folgender, konkreter und aktueller Fall interessieren:

Anny Ogrezeanu hat vor kurzem ja die Casting-Show TVOG gewonnen. Als "Gewinn" erhielt sie "einen gemeinsamen Song" mit Calum Scott, der auch in der Version mit ihr in den Charts gelandet ist, wenn ich es richtig verstehe. Nun wurde der Song sowohl von Calum Scott alleine, aber auch mit anderen Finalteilnehmern von TVOG (hier nur auf YouTube) veröffentlicht - erreichte wohl jedoch mit keiner dieser Versionen bisher eine nennenswerte Chartplatzierung. Zudem wird der Name von Anny Ogrezeanu auf dem Cover zum Song oberhalb des Namens Calum Scott geführt. Den Titel als solches würde ich aber auch, da er nun einmal von Scott ist, ihm zuschreiben und somit nur als "Calum Scott feat. Anny Ogrezeanu" (bzw. Anny Ogrezeanu featured by Calum Scott ;-)) benennen. Spotify wiederrum schreibt den Song hier sogar Anny Ogrezeanu als verifizierte*r Künstler*in zu.

Und nun zur eigentlichen Frage: Kann man den Song sowohl Calum Scott als auch Anny Ogrezeanu zuschreiben (und im jeweiligen Lemma als "Charterfolg" benennen) oder seht ihr es so, dass er ausschließlich einer von beiden Personen (dann vermutlich eher Calum Scott) zuzuschreiben ist? --mfG - Martin (Rede gerne mit mir) 08:18, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Das ist recht einfach: so wie er in den Charts benannt wird. Wenn also offiziellecharts.de den Namen des Interpreten im Charteintrag erwähnt (ob als Featuring, x oder wie auch immer), dann ist er auch dem Interpreten zuzuschreiben. Analog gilt das bei Hitparade.ch, austriancharts.com, officialcharts und Billboard.com. --Gripweed (Diskussion) 13:36, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ganz so einfach ist es leider nicht. Immerhin greifen die deutschsprachigen Seiten auf dieselbe Datenbank zurück. Heißt aber nicht, dass dort auch das steht, was auf dem Cover oder beim offiziellen Video steht. UK ist eher erratisch und kann abweichen. Was dann? US hat zwar offenbar eine etwas stabilere Linie, gerade bei Veröffentlichungen desselben Songs mit verschiedenen Interpreten passt es dann oft nicht mehr. Andere Länder haben ganz kapituliert und machen im Zweifelsfall alles mit , und &. Selbst wenn es offensichtliche Albumfeatures sind. Bei den Nummer-1-Hit-Listen nehme ich auch das, was auf der offiziellen Chartseite steht, das führt dann aber dazu, dass Kooperation oder Gastbeitrag wild durcheinander geht. Besonders schlimm ist Spanien, da wird regelmäßig dasselbe Lied einmal dem, einmal dem anderen als Hauptinterpret zugeschrieben und das / von promusicae.es ist alles andere als hilfreich.
Klingt schlimm, ist es auch. Die Strategie offizielle Chartseite ist in erster Annäherung eine gute Strategie und beseitigt viele Zweifelsfälle, da hat Gripweed recht. Ein zweiter Blick, ggf. mit Umbewertung, kann aber nichts schaden. Im Normalfall kann man es dabei bewenden lassen. Wenn ich es genau wissen will, dann schaue ich meistens, auf wessen Album das Lied erschienen ist, der/die andere(n) sind dann featuring, ebenso werte ich mittlerweile, wie die Mehrzahl der Seiten im Internet, das x auch als featuring. Zum Glück ist das x ohnehin wieder auf dem Rückzug. Bei dem was übrigbleibt versuche ich dann noch irgendwie den "Hauptinterpreten" zu ermitteln, aus irgendwelchen Veröffentlichungsmeldungen. Erst wenn ich dann noch nichts unterscheiden kann, bekommen die Interpreten das gleichberechtigte &. Im Übrigen sehe ich das so, dass die Herausgeber selbst schuld sind, wenn das nicht in ihrem Sinne ist und jemand Falsches zum Featuring degradiert wird. Ich finde es ohnehin fragwürdig, wie wir uns abtun mit solchem und vielem anderen Schnickschnack, nur weil die Leutchen das(/sich) für extracool halten. Gruß -- Harro (Diskussion) 14:55, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Nach den Betrachtungen fällt Anny Ogrezeanu bei diesem Titel aus dem Raster ... Der erste Blick auf offiziellecharts.de: Nur Calum Scott. Der zweite Blick auf das Cover entfällt dann direkt. Wobei der Titel auf swisscharts.com unter Ogrezeanu und Scott zu finden ist - jedoch dort (bisher?) nicht in die Charts geschafft hat. Kompliziertes Thema :-(. --mfG - Martin (Rede gerne mit mir) 15:26, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Stimmt, das zusätzliche Problem, dass in manchen Charts nur eine Version zählt, in anderen alle Versionen in einen Topf geworfen werden, hatte ich vergessen. Das Problem ist, dass wir nicht wissen (ich zumindest nicht), ob hier auch alle Versionen addiert wurden oder nicht. Ich halte es jedenfalls für nahezu ausgeschlossen, dass von allen Versionen ausgerechnet das Solo das (einzige) Platzierte gewesen sein soll. In die Charts ist es offensichtlich wegen des Voice-Finales gekommen und bei YouTube ist die Ogrezeanu-Version die erfolgreichste. Es war auch keine Scott-Veröffentlichung, andererseits nicht ihr exklusiver Song, was für "&" spricht. Sehen auch andere wie genius so. Zum Glück ist die WP – obwohl einige so arbeiten – keine Datenbank, also würde ich das so in die Chartlisten schreiben und als Fußnote/Erklärtext auf die besonderen Umstände hinweisen. Ist ja ein spezial gelagerter Sonderfall. ODC/hung haben offenbar davor kapituliert, wie sie es gemacht haben, finde ich aber daneben. Der "zweite Blick" gehört also bei solchen Quellen unbedingt dazu. Gruß -- Harro (Diskussion) 17:23, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Unter'm Strich geht es mir letztendlich darum, ob ich den speziellen Titel in das Lemma zu Ogrezeanu als "Charterfolg" (mit der Vorlage "Infobox Chartplatzierungen") einbinde oder nicht. Denn diese Einbindung wurde bereits einmal mit dem Argument Der Titel ist von Calum Scott revertiert. Daher habe ich dann den Weg der "Anfrage bei Experten" gewählt, um hier etwas Sicherheit zu gewinnen ... --mfG - Martin (Rede gerne mit mir) 18:04, 16. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Oweh die Nichtbinären, sehr diskussionserprobt und editfreudig ;-) Meine Unterstützung hast du. Gruß -- Harro (Diskussion) 04:37, 17. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Naja, ich diskutiere hier und sehe mich selbst bei weitem nicht als "nichtbinär" an - auch, wenn ich im Lemma über Sie versuche, ihre Einstellung zu berücksichtigen. Dennoch danke ich für dein +. --mfG - Martin (Rede gerne mit mir) 12:39, 17. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Übermäßige Diskografien[Quelltext bearbeiten]

Bei den rechtsextremen oder mindestens sehr unsensiblen Bands Taake, Nordwind und Minenwerfer sind die Diskografien sehr detailliert. Muss da wirklich jeder Sampler-Beitrag, Wiederveröffentlichung, Kompilation, etc. aufgeführt werden? --Fan-vom-Wiki (Diskussion) 12:48, 17. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Ja leider, es sei den wir führen hier die Kategorie "politisch und/oder weltanschaulich ungern gesehen" ein und löschen bei den dort eingetragenen 90 % des Inhalts. --UliR (Diskussion) 00:05, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
In Sachen Neutralität halte ich mich bezüglich des musikalischen Inhalts der Bands raus. Was Diskografien angeht, in Hauptartikeln selbst, sollten diese nicht unnötig aufgeblasen werden, vorallem Infos wie Samplerbeiträge. In ausgelagerten Diskografien gehören solche Infos jedoch zum Standard. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 00:31, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich habe nicht den Eindruck, dass die Diskografien bei diesen Band-Artikeln detaillierter sind als unterm Strich. Sampler-Beitrag, Wiederveröffentlichung, Kompilation müssen nicht, können aber angeführt werden. --Krächz (Diskussion) 00:34, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Sehe ich genauso wie Krächz. --Gripweed (Diskussion) 09:24, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
+1. --Fraoch Noun project 1110.svg 09:47, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ist eine Qualitätsfrage, was eigentlich schon alles sagt. Es gibt Datenbanken, die für Fans und Sammler jedes Fitzelchen aufführen. Dummerweise. Das wird dann eifrig abgetippt, anstatt enzyklopädisch zu denken und sich zu fragen, was für den normalen Leser interessant sein könnte. Der Eifer beim Vervollständigen ist schwer begreiflich, macht er doch vor den Bandbiografien, also dem wirklich Wichtigen halt. Biografie ist eben Arbeit, Diskografie ist Abtippen. Um Qualität geht es nicht, eher um Quantität.
Schlimmer noch als diese Auflistungen, hinter denen immerhin handfeste Veröffentlichungen stehen, sind Endloslisten und schlimmer noch leere Monstertabellen, in denen jeder YouTube- und Spotify-Schnipsel aufgeführt wird. Das sind dann großenteils nicht einmal echte Marktproduktionen, sondern das, was früher bei Alben aussortiert oder nach misslungenem Auftrittstest fallengelassen worden wäre. Veröffentlichen ist heute so einfach, dass man auf Qualität und Erfolgsaussichten nicht mehr achten muss.
Aber wehe du versuchst, solche Sinnlosauflistungen zu bereinigen, dann werden die mit Klauen und Zähnen verteidigt. Und die Streamingplattformen gelten als unantastbar, obwohl die kaum mehr sind als Homepages oder MySpace früher und "Single" schon lange keine Bedeutung mehr hat. Dutzendweise verkommen unsere "Diskografien" zu Spotify- bzw. YouTube-Inhaltsverzeichnissen. Und was wichtig und erfolgreich ist, darf der Leser dann selbst herausfinden. Außerhalb der Wikipedia. Gruß -- Harro (Diskussion) 04:03, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
So viel zum Untergang der Wikipedia für heute. --Gripweed (Diskussion) 09:16, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich meine, man muss einfach sehen, das sich die Musikindustrie gewandelt hat und das, was wir früher für auflistbar gehalten haben, im Kontext neuerer Entwicklungen eben keine Rolle mehr spielt. Früher hattest du das Albumformat, das heute nur noch für die wichtig ist, für die es schon früher wichtig war: Metal-, Punkbands usw. Die elektronische Musik hat sich schon recht früh vom Albumformat verabschiedet und sich auf Platten konzentriert, heute eben auf STreaming-Songs. Hip-Hop-Künstler stehen irgendwo dazwischen. Natürlich kann man dann schreiben "Abtippen von YouTube- und Spotify-Schnipsel(n)", das ironisch kommentieren und den Untergang der Diskografie beklagen. Das ist aber leider ungefähr so, wie dem Diesel hinterhertrauern. Ich halte auch lieber Vinyl in der Hand, als bei Spotify auf die Playlist zu drücken, aber wenn ich am PC sitze ist der Klick darauf halt einfacher, als die Platte zu suchen und die Nadel aufzusetzen. Die Zeiten haben sich gewandelt und damit auch die Diskografien. --Gripweed (Diskussion) 09:22, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Nur kurz zur Ausgangsfrage: Ich sehe bei den angesprochenen Bands keine überbordenden Diskografien, dort sind sie imho noch sehr im Rahmen. Die Fragen zum Untergang der Zylinder-/Schellack-/Vinyl-/Tonband-/Tape-/CD-Alben und -Single-Kultur lasse ich besser unkommentiert. -- Achim Raschka (Diskussion) 09:54, 18. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Disketten, VHS-Kassetten, Tonbänder oder 8-Spur-Kassetten --Fraoch Noun project 1110.svg 12:05, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Russischkenntnisse gesucht[Quelltext bearbeiten]

Hallo, wer kann denn russisch lesen und mithelfen, den Artikel zum Komponisten Alexei Iwanowitsch Janschinow auszubauen? Ich habe einen russischen Lexikonartikel vorliegen, der die Eckdaten der künstlerischen Laufbahn beschreibt, und könnte den jemandem zur Übersetzung bzw. dem Artikelausbau zur Verfügung stellen. Bitte kurz bei mir melden! --FordPrefect42 (Diskussion) 12:38, 19. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Kategorie:Instrumentenbauer nach Epoche[Quelltext bearbeiten]

Ich schlage vor, die Kategorie "Instrumentenbauer nach Epoche" mit möglichen Unterkategorien wie "Instrumentenbauer der Renaissance", "Klavierbauer der Romantik", "Geigenbauer des Barocks" etc. einzurichten. Begründung: Die Entwicklung von Musikinstrumenten ist eng mit der musikgeschichtlichen Entwicklung verknüpft. Man darf meines Erachtens von einer Wechselwirkung zwischen Instrumentenbau und Musik sprechen.

Beispiel: Der Orgelbauer Aristide Cavaillé-Coll hat unter dem Einfluss der frühen französischen Romantik eine Reihe von technischen und klanglichen Innovationen entwickelt, die ihrerseits wieder befruchtend auf Kompositionen wie Charles-Marie Widors Orgelsinfonien rückwirkten. Ohne Cavaillé-Coll ist die französische Orgelromantik kaum denkbar.

Die Schaffung dieser Kategorie und entsprechender Unterkategorien würde helfen, Instrumentenbauer mit den jeweiligen Epochen und zeitgenössischen Komponisten besser zu verknüpfen. Es ist zudem möglich, Mehrfachzuordnungen vorzunehmen, sodass eine allzu eingrenzende Zuordnung eines Instrumentenbauers auf eine Epoche vermieden werden kann.

--Michael D. Schmid (Diskussion) 14:07, 24. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Ich vermute, dass diese recht speziellen Kategorien in den nächsten Jahren vermutlich nicht unbedingt auf die erforderliche Richtgröße (10 Instrumentenbauer pro Kategorie) kommen werden. Aber erst dann werden diese Kategorien angelegt werden können.
Wäre es nicht sinnvoller, für Dein Anliegen mit Listen zu arbeiten (zumal dort auch die Interaktionen mit den jeweils zeitgenössischen Komponisten mitbehandelt werden könnten)?--Engelbaet (Diskussion) 18:01, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Danke für die Rückmeldung, das trifft auf viele Instrumententypen sicher zu. In den Bereichen Orgelbau, Klavierbau und Geigenbau würde die Mindestzahl von 10 jedoch deutlich übertroffen. Listen gibt es bereits einige (Liste von Klavierbauern, Liste von Orgelbauern, Liste bedeutender Geigenbauer, Liste der Blockflötenbauer, Liste historischer Cembalobauer, Liste von Metallblasinstrumentenmachern, Liste von Gitarrenbauern). Bis auf Weiteres könnte man sich ja auch mit Epochenkategorien begnügen.
--09:32, 29. Nov. 2022 (CET) --Michael D. Schmid (Diskussion) 09:32, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Produzenten als Feature-Interpreten[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen. Auf meiner Disk (PermaLink) sind ChrisHardy auf ein Problem gestoßen, das sich (wohl zukünftig noch mehr) mit Produzenten als Feature-Interpreten ergibt: wie umgehen mit Fällen, bei denen zB Miksu/Macloud auf Streamingdiensten als Interpreten geführt sind, nicht aber auf dem Albumcover stehen und beim Musikvideo nur als Produzenten erwähnt sind? Als Produzenten oder Interpreten zählen? Gleiches Problem bei Ballade (Lied) und vielen weiteren… VG, –IWL04 • 17:07, 25. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Ich würde die Produzenten als Feature komplett rausnehmen, egal wo es wie angegeben ist. Es ist letztendlich einfach ein Marketingkonstrukt, um die Produzenten bekannter zu machen. Im herkömmlichen Sinne sind Produzenten aber nie Features gewesen. --RiJu90 (Diskussion) 00:29, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Die Frage ist in etwa mit der Problemstellung des Plattenmarktes der 1940er und 1950er Jahre vergleichbar, in denen die Leadsänger musikalisch überwiegend von Orchesterleitern begleitet wurden, anstatt auf eine eigene Begleitband zu setzen. Da die Orchesterleiter zwischendurch auch eigene Instrumentalwerke in die Charts gebracht haben, erscheint es nicht sinnvoll, diese Nebeninformation und damit analog Featuring-Interpreten zu unterschlagen, da dadurch Lücken in den Diskografien entstehen würden. --Koyaanis (Diskussion) 09:59, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Die Problematik liegt ja nicht in der Führung der Diskografien … wenn die Produzenten bei der Interpretation mit angegeben werden, dann führen wir diese auch an. Das Problem sind die gegensetzlichen Angaben. Die Streamingdienste oder Chartseiten geben bei den Interpreten oft die Produzenten mit an, während diese aber nicht auf den Singlecovern erschienen, diese nicht die Musikvideos hochladen oder es bei den Musikvideos im Titel auch nur heißt „Produced By“ als Klammerzusatz. Hier ist nun die Frage, wie wir damit umgehen. Ich habe im Fall von Ballade (Lied) auf die Produzenten als Interpreten verzichtet, weil diese nicht auf dem Cover erscheinen und nicht beim Musikvideo-Titel erwäht werden … obwohl unsere Chartseiten oder auch Spotify die Produzenten auch als Interpreten führen. Aber die Chartseiten führen öfters die Masteringtätigkeiten auch als Produzenten, also sowieso etwas fehlerhaft. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 12:43, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Wenn sie auf den Chartsseiten als Featuring geführt sind, sind sie auch bei uns so anzugeben. Ist immerhin Relevanzkriterium. das trifft auf Seele auch zu [2]. Auf dem Cover steht im Übrigen nicht mal Musso. --Gripweed (Diskussion) 13:03, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Jein … wie schon angesprochen sind die Seiten auch fehlerhaft, wie das angesprochene Beispiel mit Produzenten/Mastering/Executive Producer, so einfach ist es leider nicht. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 14:28, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Doch, eigentlich schon. Die Seiten messen die Charts. Relevant ist, wen sie als Interpreten führen. Nicht relevant ist, wie oder wen sie als Produzenten/Mastering/Executive Producer führen. --Gripweed (Diskussion) 22:09, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Oder ersetzen wir besser "relevant" durch "entscheidend". --Gripweed (Diskussion) 22:13, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Es wird sich damit einfach nur alles viel zu einfach gemacht. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 22:15, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Nein, etwas anderes zu behaupten ist schlicht Theoriefindung. Über die Charts in Deutschland hat nun einmal die Seite „Offizielle Deutsche Charts“ die Hoheit. Wenn sie schreiben, Miksu/Macloud sind Featuring, dann ist das halt erst einmal so. Sie vergeben die Chartplatzierungen, nicht wir. Klar machen die auch mal Fehler, aber die kann man korrigieren lassen (habe ich tatsächlich auch schon mal gemacht). Man kann natürlich vieles von dem in Frage stellen, zum Beispiel ob die Chartplatzierung von Metallicas schwarzem Album 2022 sinnvoll ist, wenn es sich doch quasi unter dem Namen "Metallica Remastered" um eine völlig neue Version des Albums handelt, oder wie man mit Use Your Illusion umgeht, das einfach dem ersten Album zugerechnet wird, obwohl sich die Verkaufszahlen durch ein Box-Set der beiden ersten Teile ergeben, das halt nun auch einfach mal 300 Euro kostet. Aber das ist nicht unsere Aufgabe. --Gripweed (Diskussion) 23:15, 26. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Was du beschreibst, sind die Chartregularien. Darüber hat sicherlich ODC die Hoheit. Die Lieddaten und wer welche Rolle hat, hat aber nichts mit ihnen zu tun. Da übernehmen sie auch nur Angaben Dritter. Und wenn die Originalangaben sich von denen von ODC unterscheiden, dann sind die Originalangaben zu bevorzugen. Bspw. gibt es auch Diskrepanzen zwischen den ODC- und den GEMA-Angaben zu den Autoren. Da bevorzugen wir ja auch die GEMA, weil die ODC so wenig mit den Tantiemen zu tun hat wie mit den Musikerrollen und -verträgen.
Durch die Charts relevant sind weder feat. noch prod., wenn ODC oder Andere das aber nicht richtig unterscheiden oder durch kryptische Zeichen verschleiern, dann müssen wir nachforschen und das klären. Das trifft ja außerdem nicht nur Chartsongs, sondern auch nicht platzierte Erzeugnisse, die wir trotzdem in den Diskografien korrekt auflisten und zuordnen sollten.
Wobei ich schon einmal erwähnt habe, dass ODC (≙ Hung) noch harmlos ist, andere Länder haben völlig kapituliert und reihen die Namen nur noch unterschiedslos aneinander. Was dann bei internationalen Veröffentlichungen auch noch zu Diskrepanzen führt. Wenn sich UK und DACH unterscheiden, brauchen wir eine Klärung, weil nicht ODC und OCC beide "recht haben" können. Gruß -- Harro (Diskussion) 03:52, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Nun, deine Wortmeldung enthält eine Reihe von Fehlern. Natürlich geben die ODC die Interpreten wieder, die sie woanders her erhalten. Aber genau das ist ja wohl ein Hinewis auf den Interpreten. Und du kannst wohl nicht abstreiten, dass bei den hier verhandelten Fällen nun mal die Chartplatzierung den Produzenten zugeordnet wird. Damit gehört diese Chartplatzierung auch ihnen. Warum du behauptest "Durch die Charts relevant sind weder feat. noch prod." verstehe ich nicht. Ein featuring macht meines Wissens (und ist gelebte Praxis in den LDen) mindestens seit 2009 relevant, den damals erhielt Kitty Kat nach mehreren Löschanträgen mit "Beweg dein Arsch (Sido’s Hands on Scooter ft. Kitty Kat & Tony D)" ihre Aufnahme hier (sehr zu meiner damaligen Verwunderung, wie hier ersichtlich ist). Was das „Prod.“ angeht, das wird nicht bei den Chartseinträgen genannt, aber sehr wohl werden Musikproduzenten auch relevant, wenn sie relevantes produzieren. Wie soll es auch anders sein? Und auf den Nummer-Eins-Listen wird der Chartbeitrag auch dann ihnen zugeordnet, wenn sie gar nicht genannt sind, nämlich unter Anmerkungen. Beispiel 2022: „Baigorry (Fox) und das Produzentenduo The Krauts (Connen/Schlippenbach) landeten in ihrer Autorentätigkeit ihren zweiten Nummer-eins-Hit.“ Umso erstaunlicher, wer das geschrieben hat ([3]). --Gripweed (Diskussion) 09:44, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Genau aus diesem Grund lobe ich mir Discogs - der Aufdruck auf den Datenträgern, der im Zweifelsfall über der Angabe des Plattencovers steht, sollte die Frage, ob ein feat. einsetzbar ist, eigentlich lösen. Wenn ODC diese Infos unterschlägt, stellt das eine fehlerhafte Quellenangabe dar. --Koyaanis (Diskussion) 12:29, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Eigentlich unterschlagen sie das nicht. Das Problem ist doch, wenn ich es richtig verstanden habe, genau andersrum. Und zumindest bei dem Beispiel oben hilft das Cover nicht weiter, weil auf dem Cover selbst der Interpret nicht aufgeführt ist (wohl aber in Foto von ihm). Es lässt sich nicht mehr alles per Plattencover lösen. Mittlerweile landen Sachen in den Charts, die nicht mehr auf Tonträger veröffentlicht werden und da hat Discogs auch seine Schwachstelle (wobei das eher zu einem Thema weiter oben passt). --Gripweed (Diskussion) 14:07, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Wäre tatsächlich mal interessant, wie die ODC-Daten zustande kommen, aber da können wir nur spekulieren. Dass du selbst schon eine Korrektur bewirkt hast, weist aber darauf hin, dass es keine Identifikationsdaten sein können, und der Zusammenschluss mit Hung, dass es nicht einmal originäre ODC-Daten sind. Außerdem hast du ja auch auf die Chartregularien hingewiesen und dass verschiedene Versionen zusammengezählt werden. Es gibt aber nur ein Interpretenfeld in der Chartliste, siehe nur oben die Diskussion bei "feat. xyz". In 99 % der Fälle steht der ODC-Eintrag gar nicht infrage, wir reden ja hier von den Fällen, wo es Widersprüche zu den Angaben gibt, die es aufzuklären gilt. Und da ist ODC nicht die Primärquelle und damit auch nicht die zu bevorzugende Quelle. Ich habe ja darauf hingewiesen, dass OCC, Billboard oder Andere für dasselbe Lied unterschiedlich Interpretenangaben haben können. Unwahrscheinlich, dass für die Diskrepanzen die Labelmeldungen sein sollen, das sind Nachbearbeitungen der Chartersteller. Wieso sollte also ODC maßgeblich sein? Wieso OCC oder Billboard?
Ja, wir haben ein Quellenproblem, weil wir keinen Einblick in die Vertrags- und Produktionsdaten der Labels haben. Das wären aber die "Primärdaten". Ich bezweifle sogar, dass die Verhältnisse immer so genau definiert sind, wie wir uns das gerne wünschen würden. Eine "Primärquelle" haben wir aber: die Veröffentlichung selbst. Das kann ein Cover sein, das kann das Originalvideo sein, das kann eine Veröffentlichungsmeldung oder ein Interview sein. Alles nicht "offiziell" und unbedingt eindeutig, alles aber "näher dran" als die auf ganz andere Interessen ausgelegte ODC-Datenbank.
Was feat. und prod. angeht: wikirelevant und damit automatisch relevant sind gemäß RK nur die Hauptinterpreten, keine Beteiligten. Daraus folgt, dass eine zweifelhafte Zuschreibung nicht so kritisch ist, weil es immer noch eine Löschdiskussion geben kann. Wäre das anders, hätten wir ein Problem. Es gibt so einige Features, wo ich wirklich gar nichts, nicht einmal Geschlecht oder Herkunft ermitteln konnte. Bei automatischer Relevanz würden die speziellen RK den allgemeinen RK-Prinzipien zuwiderlaufen. Außerdem werden Features gerne für den Künstleraufbau eingesetzt. Wir würden also reine Werbeeinträge ermöglichen. Und "prod." ist ja auch plötzlich aufgeploppt. Das war nie so wichtig und bedeutend genug für eine Erwähnung. Warum sollte das jetzt plötzlich anders sein, nur weil das in Mode kommt? Genau dann ist es aber wichtig zu unterscheiden, ob es nur Beteiligte sind, deren Arbeit "zugekauft" wird, oder ob es eine echte Kollaboration eventuell sogar mit umgekehrten Vorzeichen ist. Die Überbetonung der Produzenten betrifft im Übrigen nur die deutsche No1-Liste und beruht auf Einzelinteresse. Für die Kommentare dort gibt es keine Vorgabe. Gruß -- Harro (Diskussion) 18:20, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Das stimmt so nicht, wir haben hier eine ganze Einträge zu Features, die nur als Feature eine Chartplatzierung haben und relevant sind. Und ja, das läuft natürlich auch nicht WP:RK zuwider: "die eine Chartplatzierung in einem wichtigen Musikmarkt erreicht haben". Da steht nix von Hauptinterpret. Warum auch? Hier, hier und hier wurde so entschieden, die verlinkte Diskussion weiter oben... Ich weiß nicht, warum du eine solche Mär weiterverbreiten willst. --Gripweed (Diskussion) 22:52, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Admins entscheiden Einzelfälle und legen keine RK fest. Bzgl. Gastbeitrag gab es in beiden Diskussionen keinen Konsens. Ich habe dazu außerdem schon mehr geschrieben, als hierher gehört, darum lasse ich das weg. Das ist ein Nebenaspekt, nicht der wesentliche Punkt. Da du die ODC-Frage nicht mehr erwähnst, gehe ich davon aus, dass du da keine Einwände mehr hast. Gruß -- Harro (Diskussion) 00:18, 28. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Meine Einwände stehen da und das was du geschrieben hast, entkräftet sie nicht. Vor allem nicht die dubiose Behauptung "Dass du selbst schon eine Korrektur bewirkt hast,". Ich habe einmal eine falsche Zuordnung ändern lassen (hinzugefügt wurde ein [DE] beim Interpreten) und einen Rechtschreibfehler korrigieren lassen. Das beweist gar nix. Von wem als von den Urhebern beziehungsweise den Verlegern sollen sie den die Interpretendaten bekommen? Wer hat denn Interesse daran, eine Chartplatzierung zu erhalten? Gripweed (Diskussion) 16:44, 28. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Sorry, wusste nicht, dass die Aussage nicht seriös gemeint war. Offensichtlich gibt es hin und wieder eine Diskrepanz zwischen dem, was ODC schreibt, was andere Chartseiten schreiben und was bei der Veröffentlichung dabeisteht. Wie auch immer die zustandekommt, es ist nicht plausibel anzunehmen, dass die ODC immer recht hat. Auch Billboard den Vorrang zu geben, hätte etwas von Willkür. Wer auch immer das Original einer Single oder eines Videos veröffentlicht, ist näher am Produktionsprozess dran und weiß besser als Chartersteller (die die Songs nicht einmal gehört haben müssen), wie sie zustandegekommen sind. Gruß -- Harro (Diskussion) 02:29, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Die Sichtweise kann ich nicht nachvollziehen; warum sollten ausgerechnet Chartersteller NICHT in das hineinhören, was sie Woche für Woche in Fleißarbeit auflisten ? Und Billboard im Zweifelsfall den Vorzug zu geben, ist mit Blick auf die Quellenvergleichsmöglichkeiten zwischen Magazin, offizieller Webseite und den Platten-Datenbanken von Discogs und Allmusic absolut legitim. --Koyaanis (Diskussion) 05:48, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Aha, du bist also die Meinung, ODC macht es sich zur Pflichtaufgabe, die Lieder abzuhören und die Interpreten und Produzenten herauszufinden und zu bestätigen? Das wiederum kann ich nicht nachvollziehen. Schon gar nicht, wo es dafür dann doch noch relativ viele Fehler und Unklarheiten gibt. Und dass Billboard zuverlässiger ist als die deutschen, britischen Chartersteller und die Musikveröffentlicher zusammen, mag in den USA verbreitete Meinung sein, andernorts gibt es da wohl andere Prioritäten. Gripweed zum Beispiel scheint ODC für die Chartdatenkoryphäen Nummer eins zu halten. Da müsstet also ihr euch erst einmal einigen und das auswürfeln. Gruß -- Harro (Diskussion) 17:32, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Macht was ihr wollt. Die Wikipedia ist eigentlich gut darin, Informationen zu erforschen und zu prüfen. Blindes Abtippen und auf Quellen verlassen, nur weil sie "die Autorität" sind, selbst wenn Widersprüche auftauchen, ist eigentlich nicht wikilike. Ich habe jedenfalls das ungute Gefühl, dass mehr nach Fehlern in meiner Argumentation gestochert wird, als dass das Problem gelöst werden soll. Und über die RK-Auslegung zu diskutieren oder wie die Fehler in die ODC-Datenbanken kommen führt nicht zum Ziel, also spare ich mir das. Gruß -- Harro (Diskussion) 17:55, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich weiß ja nicht, was du in meinen Aussagen für verqueren Kram rausliest, aber mit einem hast du recht: spar dir das halt einfach. Ich jedenfalls kann wenig mit Aussagen wie "Sorry, wusste nicht, dass die Aussage nicht seriös gemeint war." und "Gripweed zum Beispiel scheint ODC für die Chartdatenkoryphäen Nummer eins zu halten." anfangen. --Gripweed (Diskussion) 23:28, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Statt meine Aussagen verquer und dubios zu nennen, könntest du ja zur Abwechslung mal deine Position besser erklären. Bei dir klingt alles nach Vorwurf und nichts nach Lösung. Es ist schade, weil ich dich respektiere, du aber offensichtlich immer wieder nach Gelegenheiten suchst, gegen mich zu sticheln. -- Harro (Diskussion) 04:21, 30. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich sag mal so: Beim direkten Vergleich zwischen der ODC-Seite und den Musikmarkt-Ausdrucken sind mir nie gravierende Fehler aufgefallen, höchstens mal ein falsches Plattencover. Inwieweit die Zuverlässigkeit bezüglich aktueller Streaming-Produktionen gegeben ist, möchte ich nicht abschließend beurteilen, aber in diesem Fall müsste dann eben eine zuverlässige Quelle zur Gegenprüfung gefunden werden.
Ob es nun einen adäquaten Quellenersatz für Billboard gibt, sei dahingestellt, aber durch meine Arbeit an den älteren Jahrgängen ist aufgefallen, dass beispielsweise Whitburn sich gelegentliche Unsauberheiten erlaubt. Die Infos über die Sahnestücke der Albenjahrgänge (Trennung nach 33 1/3 u. 45 (1950-1953); zusätzliche EP-Charts (1954-1955); Trennung nach Mono u. Stereo (1959-1963); sowie mein Lieblingsjahr 1961, in dem die Alben mit einer Präsenz von 40+ Wochen ihre eigenen Charts bekommen haben, verdanke ich jedenfalls dem PDF-Archiv - ohne damit Whitburns Verdienste schmälern zu wollen. --Koyaanis (Diskussion) 18:16, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Nachtrag zu deinem letzten Post: Das ist gerade das, was ich bei der Quellenforschung nicht mache. Die offiziellen Webseiten sind natürlich einfacher zu erreichen, aber Einträge in meine Datenbank sichere ich doppelt und dreifach mit Gedrucktem ab und mache zusätzlich den Labelnummer-Vergleich, was sich gerade bei alten Jahrgängen als hilfreich erwiesen hat.
Beim "blinden Abtippen" erinnere ich gerne an die nicht lange zurückliegende Diskussion über diverse Einträge in den D-Charts 1954, die undank fehlerhafter Musikmarkt-Angaben und einem auf diesen Fehlern aufbauenden Sachbuch als relevant erachtet werden, obwohl Nachforschungen bei den Labels sowie dem Chartverlauf diese Fehler zweifelsfrei aufdecken. --Koyaanis (Diskussion) 18:34, 29. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Notensatzprogramm Primus[Quelltext bearbeiten]

Bitte gerne an der Löschdiskussion hier teilnehmen. --Siebenquart (Diskussion) 22:37, 27. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Wurde auf behalten entschieden: Wikipedia:Löschkandidaten/23. November 2022#PriMus (bleibt). –IWL04 • 16:10, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]
Ich bin der Ansicht, diese Diskussion ist abgeschlossen und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, ersetze diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag! –IWL04 • 16:10, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Lemmafrage[Quelltext bearbeiten]

Diskussion:37. Sinfonie (Mozart)#Lemma --HH58 (Diskussion) 19:44, 28. Nov. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Frage zu Songartikeln[Quelltext bearbeiten]

Hallo liebe Redaktion Musik! Ich möchte Euch um Rat fragen, weil ich einen Artikel über eine Single schreiben möchte

Bei einigen Liedartikeln sind mir bei der Titelliste der Single Unstimmigkeiten aufgefallen: Heißt es Standard-Single oder CD-Single? Und soll eine Tabelle wie bei Milk, Toast and Honey gemacht werden oder "normale" Hashtags? Die Maxi-Single sollte dann immer als Zweites erfolgen, oder? Manchmal wird eine Titelliste als unerwünscht entfernt.

Außerdem möchte ich in meinen Artikel schreiben, wie das Lied entstanden ist. Ich habe Interviews gehört, wo das so gesagt wurde. Dafür gibt es online keine Quellen. Darf man die Infos trotzdem aus dem Gedächnis in den Artikel schreiben?

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Danke! LG Max V. --Maxvors (Diskussion) 23:37, 1. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]

Du schreibst idR über den Song nicht über die Single, daher sind Titellisten normalerweise in Artikeln über Lieder nicht üblich. Die angeführten beziehen sich wenn sie vorhanden sind normalerweise auf die Veröffentlichungshistorie / -varianten des jeweiligen Stücks.
Gedächtnisprotokolle sind keine nachvollziehbaren Belege und gelten daher nicht als Quelle im Sinn unserer Richtlinien, daher sind die rauszuhalten, es sei denn Du findest die in Hörfunkarchiven o.ä. die die Interviews haben und Du kannst die als konkrete Quelle anführen. --Fraoch Noun project 1110.svg 14:16, 2. Dez. 2022 (CET)Antworten[Beantworten]