katholisch.de

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Globus-Icon der Infobox
katholisch.de
Katholische Kirche in Deutschland
Website-Logo
Internetportal der Römisch-katholischen Kirche in Deutschland
Sprachen Deutsch
Betreiber Allgemeine gemeinnützige Programmgesellschaft mbH[1]
Redaktion Leitung: Björn Odendahl
Registrierung nein
Online 2004
https://www.katholisch.de/

katholisch.de ist das Internetportal der römisch-katholischen Kirche in Deutschland.[2] Die Redaktion mit Sitz in Bonn arbeitet im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz (DBK). Betreiber der Seite ist die Allgemeine gemeinnützige Programmgesellschaft mbH (APG), ein Unternehmen des Verbandes der Diözesen Deutschlands (Bonn) und der Tellux Beteiligungsgesellschaft (München).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Internetpräsenz katholisch.de wurde im Jahr 2003 durch einen Beschluss des Ständigen Rates der Deutschen Bischofskonferenz ins Leben gerufen. Online ging die Seite am 4. April 2004. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Redaktion noch in Köln. Seit Sommer 2011 ist der Sitz des Internetportals das Katholische Medienhaus in Bonn. Dort sind neben katholisch.de unter anderem die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA), die katholische Filmzeitschrift Filmdienst und die Medienfachzeitschrift Funkkorrespondenz angesiedelt.

Inhalte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katholisch.de ist die reichweitenstärkste Digitalmarke der katholischen Kirche in Deutschland und informiert aktuell und multimedial über die katholische Kirche sowie den christlichen Glauben. Die Katholische Fernseharbeit hat hierbei einen hohen Stellenwert.

Die Redaktion kooperiert mit den 27 deutschen Bistümern und weiteren kirchlichen Institutionen. Das tagesaktuelle journalistische Angebot wird durch spirituelle Impulse, Livestreams, Social-Media-Aktivitäten sowie Informationen und Service-Hinweise rund um den katholischen Glauben und die katholische Kirche in Deutschland ergänzt.

Geleitet wird die Redaktion derzeit (Stand 1/2021) vom Geschäftsführer Matthias-Johannes Fischer, der auch verantwortlich im Sinne des Mediendienste-Staatsvertrags ist, und von Redaktionsleiter Björn Odendahl. Die Redaktion besteht aus Journalisten, Social-Media-Redakteuren, Grafikern sowie einem Volontär.[3] Ergänzt wird sie durch freie Mitarbeiter.

Das Katholische Medienhaus in Bonn

Zur Zielgruppe von katholisch.de gehören nach eigener Aussage „Menschen innerhalb und außerhalb der Kirche mit einem Interesse an der katholischen Welt“. Neben praktizierenden Katholiken richte man sich auch „gezielt an Christen, die sich von der Kirche entfernt haben“.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum
  2. a b Allgemeine gemeinnützige Programm-Gesellschaft, Netzpräsenz
  3. Impressum. Abgerufen am 30. März 2021.