Kathryn McGuire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kathryn McGuire

Kathryn McGuire (* 6. Dezember 1903[1] in Peoria, Illinois; † 10. Oktober 1978 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin der Stummfilmzeit.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kathryn McGuire, über deren Geburtsdatum widersprüchliche Angaben vorliegen, begann ihre Showkarriere als Tänzerin. Der Regisseur Thomas H. Ince entdeckte die junge Frau und bot ihr einen ersten Filmvertrag an. In der Folgezeit drehte Kathryn McGuire vor allem Komödien für Mack Sennett und Lupino Lane. 1922 gehörte sie zu den ersten Schauspielerinnen, die zu den WAMPAS Baby Stars gekürt wurden. Ihre heute bekanntesten Rollen hatte sie als Partnerin von Buster Keaton in den Stummfilm-Komödien Sherlock, jr. und Der Navigator, beide aus dem Jahr 1924. Nach Beginn des Tonfilmes endete ihre Karriere rasch und bereits 1930 drehte sie ihren letzten von über 80 Filmen. Ende der 1950er-Jahre kehrte McGuire nochmal kurzzeitig mit Gastrollen in zwei Fernsehserien ins Schauspielgeschäft zurück.

Bis zu seinem Tod im Jahre 1955 war McGuire mit George Landy verheiratet. Sie verstarb 1978 an einer Krebserkrankung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1919: Trying to Get Along
  • 1920: Down on the Farm
  • 1921: On a Summer Day
  • 1924: Pioneer's Gold
  • 1924: Sherlock, jr. (Sherlock Jr.)
  • 1924: Der Navigator (The Navigator)
  • 1926: Midnight Faces
  • 1928: Zeit des Flieders (Lilac Time)
  • 1928: There It Is
  • 1929: Kapitän Halls große Liebe (The Lost Zeppelin)
  • 1930: Love a la Mode
  • 1958: The Thin Man (Fernsehserie, eine Folge)
  • 1959: Polizeibericht (Dragnet, Fernsehserie - eine Folge)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kathryn McGuire – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kathryn McGuire auf findagrave.com