Kemitzenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kemitzenstein / Chamnitzen
Kemitzenstein im Winter

Kemitzenstein im Winter

Höhe 580,6 m ü. NN
Lage Landkreis Lichtenfels, Oberfranken, Bayern, Deutschland
Gebirge Fränkische Alb
Koordinaten 50° 3′ 6″ N, 11° 6′ 34″ OKoordinaten: 50° 3′ 6″ N, 11° 6′ 34″ O
Kemitzenstein (Bayern)
Kemitzenstein

Der Kemitzenstein, auch Chamnitzen, ist eine 580,6 m ü. NN[1] hohe Erhebung der Fränkischen Alb mit einer Ansammlung von Felsgebilden im Gemeindegebiet von Bad Staffelstein im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels (Bayern).

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kemitzenstein befindet sich im Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst zwischen den Dörfern Kümmersreuth, einem südöstlichen Stadtteil von Bad Staffelstein, im Südwesten und Rothmannsthal im Osten, einem südsüdöstlichen Stadtteil von Lichtenfels; allerdings gehören lediglich die unteren Bereiche seiner östlichen und nordöstlichen Flanken zu Lichtenfels.

Südwestlich vorbei am Kemitzenstein führt durch Kümmersreuth die bayerische Staatsstraße 2204. Vom Dorf kommend ist der bewaldete Berg auf dem „Kemitzenweg“ zu Fuß in zirka 10 bis 15 Minuten zu erreichen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Kemitzenstein fanden sich Tongefäße, die vermutlich germanischen Ursprungs sind. Da der Ort zur Besiedlung nicht geeignet ist, wird vermutet, dass er in früher Zeit als Kultstätte genutzt wurde.

Landschaftsschutzgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kemitzenstein liegt im Nordteil des 2001 gegründeten und 1.021,64 km² großen Landschaftsschutzgebiets „Frankische Schweiz-Veldensteiner Forst“ (LSG-Nr. 322697).[1]

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das bewaldete Felsenriff des Kemitzensteins ist vor allem als Klettersteig mit dem geringen Schwierigkeitsgrad B bekannt. Es bietet kürzere Kletterrouten bis zum Grad VII+ (UIAA). Am 30. Juli 2008 wurde ein größerer, lockerer Felsblock, dessen Absturz drohte, künstlich zum Einsturz gebracht.[2][3]

Am Kemitzenstein steht ein Naturfreundehaus; wenige Meter westlich davon befindet sich ein Vermessungspunkt (575,5 m ü. NN[1][4]). An seinem westlichen Ausläufer „Mondstein“ (554,6 m ü. NN[1]) gibt es einen Dolomit-Steinbruch.

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Kartendienste (Memento des Originals vom 19. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bfn.de des BfN
  2. Klettersteig Kemitzenstein auf via-ferrata.de, abgerufen am 24. November 2010
  3. Kurzinfo zum Felsblock auf klettern.frankenjura.com
  4. Geo-Koordinaten des Vermessungspunkts: 50° 3′ 2,4″ N, 11° 6′ 36″ O

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]