Ketzer (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ketzer
Ketzer auf dem Rock Hard Festival 2017
Ketzer auf dem Rock Hard Festival 2017
Allgemeine Informationen
Genre(s) Thrash Metal, Black Metal
Gründung 2003
Website www.ketzer-official.de
Aktuelle Besetzung
Gesang
Infernal Destroyer
Gitarre
Executor
Gitarre
Sinner
Schlagzeug
Desecratör
Bass
Necroculto
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug
Destructor (2004–2008)
Schlagzeug
L.W. (2003–2004)

Ketzer sind eine Thrash-Metal-Band mit Black- und Death-Metal, sowie Post-Rock Einflüssen aus Bergisch Gladbach.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Band im Jahr 2003. Danach wurden drei Demos veröffentlicht. Im Jahr 2009 veröffentlichten Ketzer ihr Debütalbum Satan's Boundaries Unchained.

Die Band spielte auf dem Rock Hard Festival 2010[2] und dem Party.San Open Air 2010.[3]

Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Frühwerk der Band wird gelegentlich mit Deströyer 666, deren Drummer Mersus das Debütalbum "Satan's Boundaries Unchained" produziert hat, verglichen. Als Einflüsse nennen die Bandmitglieder selbst jedoch vor allem Black Sabbath, Iron Maiden, Deep Purple und Judas Priest.[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rock Hard Magazin bezeichnet die Band in der Ausgabe Mai 2010 als Überschrift eines ganzseitigen Artikels als "Der talentierteste Nachwuchs Deutschlands".[5] Auch das zweite Album "Endzeit Metropolis" fand Resonanz in den Fachmagazinen, so z. B. eine Doppelseite in Rock Hard 299. Manuel Latton (aka inhonorus) vom Legacy-Magazin beschreibt Starless, im Vergleich mit den früheren Alben der Band, als musikalischer und experimentierfreudiger, jedoch geht Ketzer auch langsamer und mit deutlich weniger Aggression ans Werk. Langjährige Fans könnten verschreckt werden.[6] Die Band selbst, sieht eine natürliche Weiterentwicklung mit jedem neuen Album als wichtigen Teil ihrer DNA an.[7]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Revenge of Ketzer – Demo (2005)
  • Solitary Warrior – Demo (2006)
  • Witchhunter – Demo (2007)
  • Satan’s Boundaries Unchained – Album (2009)
  • Endzeit Metropolis – Album (2012)
  • Starless – Count To Ten – EP; Limited Edition (2015)
  • Starless – Album (2016)
  • Cloud Collider – Album (2019)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ketzer - Encyclopaedia Metallum: The Metal Archives. In: www.metal-archives.com. Abgerufen am 10. Juli 2019.
  2. Rock Hard Nr. 278, Juli 2010
  3. Rock Hard Mai 2010, S. 54
  4. Rock Hard Mai 2010, S. 54
  5. Der talentierteste Nachwuchs Deutschlands, Zugriff am 3. Dezember 2015
  6. In: Legacy Nr. 100, Januar/Februar 2016, S. 112.
  7. Elpida Baphomet: Interview with Ketzer | Metal Invader. In: metalinvader.net. Abgerufen am 25. September 2016.