Killersatelliten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelKillersatelliten
OriginaltitelEarth II
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1971
Länge 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Tom Gries
Drehbuch Allan Balter,
William Read Woodfield
Produktion Allan Balter,
William Read Woodfield
für Metro-Goldwyn-Mayer
Musik Lalo Schifrin
Kamera Michel Hugo
Schnitt Henry Berman
Besetzung

Killersatelliten (Originaltitel: Earth II) ist ein amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1971. Er entstand unter der Regie von Tom Gries. In den Hauptrollen agieren Gary Lockwood, Scott Hylands, Hari Rhodes, Anthony Franciosa, Mariette Hartley und Gary Merrill.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In naher Zukunft kreist eine riesige Raumstation mit dem Namen Earth II im Orbit um die Erde. An Bord der Station leben 2000 Menschen aller Rassen und Religionen mit dem Ziel, gemeinsam zu forschen, um die Zukunft der Erde besser gestalten zu können.

Produktionsnotizen, Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earth II war ursprünglich als Pilotfilm für eine Fernsehserie gedacht. Diese wurde allerdings nie realisiert.[1] An den visuellen Effekten des Films war u. a. auch Oscar-Preisträger Art Cruickshank beteiligt.

Der Film wurde in den Vereinigten Staaten am 28. November 1971 erstmals veröffentlicht. In der Bundesrepublik Deutschland kam er nicht in die Kinos, im September 1985 wurde er auf Video herausgegeben. Veröffentlicht wurde er zudem in Griechenland, Polen und Spanien.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films fand, die Produktion sei „mäßig spannend […]“ und biete „[d]urchschnittlich gestaltete Zukunftsfantasien“.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Killersatelliten siehe Seite schnittberichte.com
  2. Killersatelliten im Lexikon des internationalen Films