Kilmarnock and Irvine Valley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kilmarnock and Irvine Valley
Kilmarnock and Irvine Valley

South Scotland

Gebildet
2011
Abgeordneter:
Willie Coffey (SNP)

Willie Coffey

Regionen
East Ayrshire

Kilmarnock and Irvine Valley ist ein Wahlkreis für das Schottische Parlament. Er wurde im Zuge der Revision der Wahlkreise im Jahre 2011 als einer von neun Wahlkreisen der Wahlregion South of Scotland eingeführt. Er umfasst weite Teile des ehemaligen Wahlkreises Kilmarnock and Loudoun, darunter die Städte Kilmarnock und Stewarton in der Council Area East Ayrshire.[1] Der Wahlkreis entsendet einen Abgeordneten.

Der Wahlkreis erstreckt sich über eine Fläche von 375,1 km2. Bei Zensuserhebung 2011 lebten insgesamt 82.275 Personen innerhalb seiner Grenzen.[2]

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parlamentswahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2011[3]
Partei Kandidat Stimmen  %
SNP Willie Coffey 16.964 53,3
Labour Matt McLaughlin 10.971 34,4
Conservative Grant Fergusson 3309 10,4
Liberal Democrats Robbie Simpson 614 1,9
Wahlbeteiligung: 31.858 (50,36 %)

Parlamentswahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2016[4]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
SNP Willie Coffey 19.047 55,4 +2,1
Labour Dave Meechan 7.853 22,8 -11,6
Conservative Brian Whittle 6.597 19,2 +8,8
Liberal Democrats Rebecca Plenderleith 888 2,6 +0,7
Wahlbeteiligung: 34.385 (54,9 %)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landkarte des Wahlkreises
  2. Zensus 2011
  3. Informationen des Schottischen Parlaments
  4. Informationen des Schottischen Parlaments