Kilpheder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

57.152415-7.391183Koordinaten: 57° 9′ N, 7° 23′ W

Das Wheelhouse bei Kilpheder
Der Strand von Kilpheder

Kilpheder (auch Kilphedir, gälisch Cille Pheadair) ist ein Verwaltungsbezirk im Südwesten von South Uist auf den Äußeren Hebriden in Schottland. Kilpheder liegt zwei Kilometer südwestlich von Daliburgh, am Loch Dun Na Cille, nördlich von North Boisdale.

Hier wurde 1952 ein eisenzeitliches Wheelhouse bestehend aus zehn Segmenten ausgegraben. Im Jahre 1997 wurde etwa einen Kilometer nordwestlich, bei Fairy Point (Sithean Biorach, „Feenpunkt“) eine altnordische Siedlung aus den 10. bis 13. Jahrhundert entdeckt, die aus den Überresten von elf Steingebäuden besteht und ausgegraben wurde. Die Ausgrabungen haben einige bemerkenswerte Artefakte aus Steatit, Samen, Scherben, eine Reihe von Knochen, zwei Silbermünzen und einen verzierten goldenen Streifen erbracht. Das Machair, die fruchtbare Küstenlandschaft, ist unter Schutz (SPA) gestellt.

Literatur[Bearbeiten]

  • M. Brennand, M. Parker Pearson and H. Smith: The Norse age settlement and Pictish cairn at Kilpheder, South Uist. Excavations in 1998. Sheffield. University of Sheffield Department of Prehistory and Archaeology. 1998
  • M. Brennand, M. Parker Pearson and H. Smith: The Viking age settlement at Kilpheder (Cille Pheadir), South Uist. Excavations in 1997. Sheffield. University of Sheffield Department of Prehistory and Archaeology. 1997

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kilpheder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien