Kirchliche Zusatzversorgungskasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Kirchliche Zusatzversorgungskasse (KZVK) ist eine Zusatzversorgungskasse der Kirche.

In Deutschland teilen sich fünf Kirchliche Zusatzversorgungskassen die Aufgabe, für die privatrechtlich beschäftigten Mitarbeitenden von Kirche, Diakonie und Caritas eine zusätzliche, betriebliche Altersversorgung zu leisten. Die Kirchlichen Zusatzversorgungskassen stehen zueinander nicht im Wettbewerb.

Die fünf Kirchlichen Zusatzversorgungskassen sind:

Siehe auch[Bearbeiten]