Kjós

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kjós
(Kjósarhreppur)
495px-Kjosarhreppur skjaldamerki.jpg
Basisdaten
Staat: Island
Region: Höfuðborgarsvæðið
Wahlkreis: Suðvesturkjördæmi
Sýsla: Kjósarsýsla
Einwohnerzahl: 238 (1. Januar 2019)
Fläche: 284 km²
Bevölkerungsdichte: 1 Einwohner/km²
Postleitzahl: 276
Politik
Gemeindenummer 1606
Bürgermeister: Sigurbjörn Hjaltason
Kontakt
Adresse der Gemeindeverwaltung: Ásgarði, 276 Kjós
Website: www.kjos.is
Karte
Lage von Kjós

Koordinaten: 64° 21′ N, 21° 36′ W

Kjós (isl. Kjósarhreppur) ist eine isländische Gemeinde in der Region Höfuðborgarsvæðið im Westen Islands.

Am 1. Januar 2019 hatte Kjós 238 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An Kjós grenzt im Südwesten an die Hauptstadtgemeinde Reykjavíkurborg und liegt südlich des Hvalfjörður. Im Nordosten grenzt das Gemeindegebiet an die Gemeinde Hvalfjarðarsveit und im Osten an die Gemeinde Bláskógabyggð. Im äußersten Osten befindet sich der Berg Botnssúlur, südlich davon die Seen Sandvatn und Myrkavatn, aus dem die Öxará fließt.

Der See Meðafellsvatn befindet sich relativ zentral im Gemeindegebiet.

Auf dem Gemeindegebiet liegen die Täler Miðdalur, Eilífsdalur, Flekkudalur, Eyjadalur, Laxárdalur, Svínadalur, Fossárdalur und Brynjudalur.

Verkehr und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet ist über die Straße 47, die entlang des Hvalfjörður führt, an den Hringvegur angebunden. Die Straße 48 schafft die Verbindung zum Þingvallavegur, der Straße 36, vom Nordteil des Gebiets nach Süden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]