Klaus Grochowiak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Grochowiak (* 27. Oktober 1950 in Berlin) ist ein deutscher Kommunikations- und Management-Coach und Buchautor. Er ist u. a. Mitglied im Deutschen Verband für Neuro-Linguistisches Programmieren (DVNLP) sowie in der International NLP Trainers Association (INLPTA) [1] und gründete 1990 in Wiesbaden die „Creative NLP Academy“ (CNLPA), die er leitet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Grochowiak wuchs als älterer von zwei Brüdern auf. In den Jahren 1969 bis 1975 studierte Grochowiak politische Wissenschaften und schrieb seine Diplomarbeit zu dem Thema „Die Kontext-Wert-Logik als formales Modell der Modellierung der Ware-Geld-Beziehung bei Marx“. Er wurde für eine Berliner Broker-Firma tätig und verkaufte fortan Warentermin-Kontrakte. Später arbeitete er in der Schweiz und London in derselben Branche.

Seinen ersten NLP-Lehrgang absolvierte Grochowiak in der Schweiz bei Richard Bandler. Anschließend ließ er sich als NLP-Master, -Trainer und zusätzlich in Human Design Engineering in San Diego/USA ausbilden. Er wiederholte die Trainer-Ausbildung bei Chris Hall, die er in San Diego als Co-Trainerin kennengelernt hatte.[2]

Zurück in Deutschland war Grochowiak dann für ca. zweieinhalb Jahre beim Horst-Rückle-Team als Kommunikations- und Management-Trainer tätig. 1987/88 bot er seinen ersten eigenen NLP-Practitioner-Kurs an; am 1. Januar 1990 gründete Grochowiak die Creative NLP Academy. Das von Grochowiak verfasste Practitioner- sowie auch das Master-Handbuch sind aus den wiederholt ergänzten und überarbeiteten Seminarunterlagen hervorgegangen.

1992 lernte er Ulf Pitthan und Katharina Stresius als Teilnehmer seines Master-Kurses kennen: Mit ihnen kam er erstmals mit dem ganzen Bereich der systemischen Familien-Therapie und Aufstellungsarbeit (Familienaufstellung) in Kontakt. Grochowiak seinerseits absolvierte daraufhin eine systemische Ausbildung bei den beiden und bot dann mit ihnen gemeinsam erst im Frankfurter Raum, dann in ganz Deutschland Seminare unter dem Titel „NLP und systemische Familienaufstellungen“ an – daraus ist in Folge das Buch „NLP & das Familien-Stellen“ entstanden.

Parallel zu den angebotenen Ausbildungen, Workshops, Seminaren [3] und Coachings hat Grochowiak weiterhin Bücher geschrieben. Sein Verständnis von NLP und Training hat er in einem Buch „Framing – NLP-Wissen für Trainer“ (4 Bände) zusammengefasst und dieses stellt Hauptwerk seiner letzten Jahre dar.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Grochowiak, INLPTA. Website der INLPTA. Abgerufen am 3. November 2014.
  2. Klaus Grochowiak – Profil. Website des Deutschen NLP Coaching Verbands. Abgerufen am 3. November 2014.
  3. Live-Mitschnitt: Vortrag "Semantische Reaktionen". Youtube; abgerufen am 3. November 2014.